Auslandspolitik
Von: Rаіmund Βrеndlе, 30.12.2002 14:19 Uhr
...mir kommt sie bei solchen Sachen hoch:

29.12.2002 15:24 Uhr
Israelische Soldaten erschießen Steine werfenden Jungen
Weil er mit weiteren Kindern Steine warf, wurde ein achtjähriger Junge im Westjordanland in der Ortschaft Tulkarem von israelischen Soldaten erschossen. Ein weiterer Junge (elf Jahre alt) erlitt Verletzungen.
Die israelische Armee gab zu diesem Vorfall bisher keine Stellungnahme ab. Bereits am Samstag starb ein neunjähriges Mädchen durch Schüsse.
Quelle: http://www.derstandard.at

Oder zählt das auch wieder zum Heldentum? Verteidigung des Vaterlandes?
Das Mädchen hat bestimmt ´ne Atombombe unterm Arm geklemmt.
Grüße
Raimund
PS: bitte verschont mich mit so unqualifizierten Antworten wie: Raimunds Feindbild u.ä. Blödsinn



  1. Antwort von аnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: auch wenn den Pro-Israelis die Galle hochkommt
    mein mitgefühl gilt den opfern und deren angehörigen, in diesem unsäglichen konflikt.

    über die letzten toten der anderen seite sollten wir nunmehr nicht mehr sprechen, raimund, haste sicherlich auch übersehen, so zwischen deinen feiertagen. nu denn.
    1 Kommentare
    • Re^2: auch wenn den Pro-Israelis die Galle hochkom
      mir ist jeder Toter, ob israelisch oder palästinensich einer zuviel!
      Morden, ob legitim (so man das überhaupt sagen kann) oder illegitim ist ein Verbrechen.
      Grüße und einen guten Rutsch ins Jahr 2003!
      Raimund
  2. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: auch wenn den Pro-Israelis die Galle hochkommt
    Hallo PS: bitte verschont mich mit so unqualifizierten Antworten
    wie: Raimunds Feindbild u.ä. Blödsinn
    Das und noch Schlimmeres darf man wohl denken, oder?
    Für welche Publikation erstellst du die Presseschau? Um nicht gegen die Netiquette zu verstossen, denke ich mir auch das.

    Gruss
    Markus
    • Antwort von Urfіn Јuѕѕ 0
      Re: auch wenn den Pro-Israelis die Galle hochkommt
      warum postest du eigentlich solche nachrichten in diesem board?
      es kann doch wohl jeder zeitung lesen!
      abgesehen davon , hast du eigentlich schon mal etwas ueber opfer von der anderen seite gepostet, in dieser menge, ausdauer und hartnaeckigkeit?!

      allen einen guten rutsch
      mfg juss
      13 Kommentare
      • mit ein bisschen Überlegung...
        hallo juss,
        ...würdest Du das nicht fragen.
        Aber ich will Dir helfen: wenn niemand von dem Morden der israelische Armee in palästinensischem Gebiet Notiz nimmt, fühlen die sich bestätigt und und steigern noch ihre Mordlust.
        So wie die schwedische Schriftstellerin Katarina Mazetti (ist das überhaupt eine Schwedin?) im Kulturblatt Ordfront Magasin (12/2002):
        „Vielleicht ist es nun an der Zeit aufzuhören, mit schwedischen Schulkindern nach Auschwitz zu reisen, um ihnen zu zeigen, welche Folgen Rassismus und ethnische Säuberung haben können.
        Vielleicht sollten wir sie anstelle dessen zu einer Weihnachtsreise nach Betlehem einladen, um einen Blick auf das zu werfen, was die Enkel der Auschwitzopfer ihrerseits anstellen, wenn diese sich ethnischer Säuberung widmen.

        Seht die israelischen Soldaten, die, wenn die Scharfschützen von ihren Schießübungen auf die Geburtskirche müde geworden sind, mit Sorgfalt ein palästinensisches Kulturzentrum massakrieren und die Reste der Archive mit Exkrementen beschmieren. Und seht euch den Beitrag der weiblichen Soldaten an: gebrauchte Damenbinden! Eine Fotosafari zu zerschossenen Flüchtlingslagern! Und abschließend einen geführten Ausflug zu den Stacheldrahtabsperrungen rund um die Westbank.“
      • Re: mit ein bisschen Überlegung...
        Hallo Raimund,

        auch mir fällt auf, dass Du lediglich die Verbrechen der einen Seite aufzeigst. Damit ermutigst Du doch die anderes Seite, mit ihren heimtückischen Selbstmordanschlägen auf Kinder und Jugendliche weiter zu machen!!!

        Spricht man Dich darauf an, sagst Du, jeder Tote auf jeder Seite sei Dir zuviel.

        Doch hier zitierst Du eine Schriftstellerin, die sagt, "Vielleicht sollten wir sie anstelle dessen zu einer
        Weihnachtsreise nach Betlehem einladen, ..."
        Warum "anstelle"???

        Wenn die Bevölkerung informiert werden soll, dann RICHTIG!
        Nicht die Untaten der einen Seite klar aufzeigen und die der anderen Seite totschweigen!!!

        Hanna
      • Re^2: mit ein bisschen Überlegung...
        hallo Hanna,
        Du hättest Recht, wenn die Toten der Israelis in der Presse genaus "tot"geschiegen würden, wie die der Palästinenser.
        Doch dies erledigt schon unsere israelische Hauspostille: die Bildzeitung.
        Doch welche Lobby haben die Palästinenser?
        Ist mal einer da, der sich um deren Belange etwas kümmert, wird er systematisch politisch fertig gemacht. als Antisemit verschrien: Möllemann.
        In jedem Staat der Erde wäre seine Handlungsweise mit keinem einzigem Wort kritisiert worden.
        Doch mit unserem typisch deutschen Wahn der Selbstgeisselung....
        Aber das ist ein anderes Thema. Und wurde auch schon lang und breit hier diskutiert.
        Um es noch einmal deutlich zu sagen (und das habe ich auch svchon des öfteren gemacht): ich lehne die Selbstmordattentate der P (oder vom wem auch immer) vollkommen ab. Doch ebenso lehne ich die Handlungsweise der israelischen Regierung ab. Da diese Regierung aber immer wieder von der israelischen Bevölkerung gewählt wird (ich hoffe doch, dass diese Wahl nach demokratischen Regeln durchgeführt wird), muss man sich die Frage stellen: sind die Israelis ein normal denkendes Volk?
        Einige, wenige bestimmt (siehe die dementsprechenden Proteste einer Minderheit). Doch die meisten sind Anhänger der "Schlagedraug"-Fraktion. Und begreifen nicht, warum sich der Gegner wehrt. Das spricht nicht von besonderer Intelligenz.
        Ich wünsche Dir und Harald ein gesegnetes neues Jahr
        (und ein Ende des gegenseitigen Mordens nicht nur in Palästina)
        Raimund
      • von GüntеrW (abgemeldet) 0
        Re^2: mit ein bisschen Überlegung...
        Hallo Hanna,
        auch mir fällt auf, dass Du lediglich die Verbrechen der einen
        Seite aufzeigst. Damit ermutigst Du doch die anderes Seite,
        mit ihren heimtückischen Selbstmordanschlägen auf Kinder und
        Jugendliche weiter zu machen!!!
        Spricht man Dich darauf an, sagst Du, jeder Tote auf jeder
        Seite sei Dir zuviel.
        Raimund weist auch daraufhin, dass über die anderen Toten kaum geredet wird. Wochenlang war vor Monaten kein Attentat aber jeden Tag gab es Tote durch das isrealische Militär, das ausrückte und dann wurde geschossen. Was helfen denn die Hinweise, dass geklärt wird, weshalb Kleinkinder erschossen werden.

        Und - ich weiss nur, dass zumindest ORF 1 und ORF 2 noch weniger Informationen bringen - bei uns werden tote Palästinenser schon auf dem Teletext teilweise zensiert, wobei jeder Tote eienr zuviel ist, aber eines muss doch auch mal erklärt werden. In Israel starben etwa 380 Menschen, unter den Palästiennsern gab es weit über 1000 Tote nur 2002. Doch hier zitierst Du eine Schriftstellerin, die sagt, "Vielleicht sollten wir sie anstelle dessen zu einer
        Weihnachtsreise nach Betlehem einladen, ..."
        Warum "anstelle"???

        Wenn die Bevölkerung informiert werden soll, dann RICHTIG!
        Nicht die Untaten der einen Seite klar aufzeigen und die der
        anderen Seite totschweigen!!!
        In diesem Brett sind noch rd. zehn Personen, die die Politik des israelischen Militärs kritisieren. Der Rest schweigt - und wer schweigt billigt - Tötungen von Kindern, unbeteiligten Frauen und Kranken, Behinderten und Alten. Ein Großteil wurde durch die pro-israelische Lobby aus dem Brett vertrieben oder schweigt, weil sie sich nicht weiterhin beleidigen lassen will.

        Glaubst Du noch an Zufälle, wenn immer wieder schwangere Frauen und Kleinkinder von israelischen Soldaten erschossen werden ? Was kann das Klima noch verschärfen ausser getötete Kinder ? Du hast selbst Kinder. Frage Dich, wie Du reagieren würdest. Ich habe ein Kind im Urlaub in Österreich durch einen LKW verloren.
        Ich gehe nicht davon aus, dass ein palästinensischer Vater oder eine Mutter dies leichter nimmt.

        Und glaube mir, dass ich, würde eines meiner Kinder durch einen Soldaten erschossen, alles tun würde, um diesen Tod zu rächen.
        Wer Kinder absichtlich tötet, hat den Tod verdient. Auf der ganzen Welt.

        Grüsse und alles Gute im neuen Jahr

        Günter
      • Re^3: mit ein bisschen Überlegung...
        Hallo Günter, Ein Großteil wurde
        durch die pro-israelische Lobby aus dem Brett vertrieben oder
        schweigt, weil sie sich nicht weiterhin beleidigen lassen
        will.
        das ist wohl ein Scherz?
        Es ist doch eher so, dass pro-israelische Teilnehmer immer wieder von Dir und Raimund beleidigt werden. Wer Kinder absichtlich tötet, hat den Tod verdient.
        Aha, und das wäre dann auch wieder ein Toter zuviel, oder?

        Gruss Harald
      • von GüntеrW (abgemeldet) 0
        Re^4: mit ein bisschen Überlegung...
        Hallo Harald,

        dann erkläre mir mal mit Deiner "Sachlichkeit" was diese Hetze hier soll. Erkläre mir mal, wen ich persönlich beleidigt habe. Ein Großteil wurde
        durch die pro-israelische Lobby aus dem Brett vertrieben oder
        schweigt, weil sie sich nicht weiterhin beleidigen lassen
        will.
        das ist wohl ein Scherz?
        Es ist doch eher so, dass pro-israelische Teilnehmer immer
        wieder von Dir und Raimund beleidigt werden.
        Bring mal Beispiele, aber nicht zur isr. Politik, zu Scharon sondern wen ich persönlich angegriffen haben soll.

        Bevor ich mir 2003 weiterhin diesen Hetzjagten antue, werde ich www verlassen. Ich habe nämlich langsam über die Intoleranz diverser selbst ernannter Kreise für Wahrheit und Wirklichkeit die Nase voll. Hier kann man nicht über Isreal diskutieren, weil es im Brett wie im Kabinett Scharon geht. Jeder Tote in Palästina ist, egal wie alt, gerechtfertigt und jede Kritik an Israel ist ein Verbrechen. Wer schweigt macht mit, duldet und billigt. Ich werde mich nicht in den Kreis jener einreihen, die Verbrechen billigen. Wenn Kritik an Israel als Beleidigung pro israelischer Teilnehmer angesehen wird, ist in diesem Forum die Meinungsfreiheit bereits am Ende und meine Anwesenheit wird nicht mehr von langer Dauer sein.

        Wenn die pro-israelische Lobby wünscht, dass ich das Forum verlasse, dann habt den Mut, erklärt dies.

        Günter
      • von lеgо 0
        Mit ein bisschen selektiver Wahrnehmung
        Hallo Guenter, dann erkläre mir mal mit Deiner "Sachlichkeit" was diese Hetze
        hier soll. Erkläre mir mal, wen ich persönlich beleidigt habe.
        Mich zum Beispiel. Als ich im Fruehjahr Israel kritisierte, hast Du dies geflissentlich mit Deinen Scheuklappen uebersehen, weil ich naemlich ebenso Dich fuer Deine hetzerisch bis boshaft verschwoererische Kritik an IL kritisierte. Du meintest mir "pseudoantideutschtum" unterstellen zu duerfen. Weil Leute wie Du Juden Geschichte nicht verzeihen koennen. Aufgrund zum Beispiel Deiner emotionalen Blindheit hast mir beleidigenden Bloedsinn unterstellt und Dich entarnt als einer, der Juden deutsche Geschichte nicht verzeiht. Ich bin uebrigens wiederholt sehr stolz auf Deutschland. Ein Großteil wurde
        durch die pro-israelische Lobby aus dem Brett vertrieben oder
        schweigt, weil sie sich nicht weiterhin beleidigen lassen
        will.
        Was Du als Beleidigung auffasst beruht auf Deinem eingeschraenkten selektivem Wahrnehmungsvermoegen. So meinst Du lustigerweise unrichtig, dass israelische Juden sich nicht vorstellen koennten in Deutschland zu leben. das ist wohl ein Scherz?
        Es ist doch eher so, dass pro-israelische Teilnehmer immer
        wieder von Dir und Raimund beleidigt werden.
        Bring mal Beispiele, aber nicht zur isr. Politik, zu Scharon
        sondern wen ich persönlich angegriffen haben soll.
        siehe oben, mich. Bevor ich mir 2003 weiterhin diesen Hetzjagten antue, werde
        ich www verlassen.
        Ich habe nämlich langsam über die
        Intoleranz diverser selbst ernannter Kreise für Wahrheit und
        Wirklichkeit die Nase voll.
        Du sprichst von Dir? Hier kann man nicht über Isreal
        diskutieren, weil es im Brett wie im Kabinett Scharon geht.
        Unsinn. Geradezu lachhaft. Sharon ist ein politischer Mistkerl unn Bulldozer. Nur Du und Konsorten Deinesgleichen machen aus den politischen Brettern in einer Tour einseitige Antiisarel- und Anti-US-Brettbetter. Als ob woanders nicht Unrecht geschieht. Jeder Tote in Palästina ist, egal wie alt, gerechtfertigt und
        jede Kritik an Israel ist ein Verbrechen.
        Wer sagt das? Erzaehle mir einmal wer dies hier sagt und ich nenne Dich einen verleugnenden Luegner! Wer schweigt macht
        mit, duldet und billigt.
        Prima, dann bin ich mit meiner Kritik an der israelischen Regierung nicht duldsam mit der Landraubsiedlungspolitik Israels. Wenn die pro-israelische Lobby wünscht, dass ich das Forum
        verlasse, dann habt den Mut, erklärt dies.
        Wenn ich aus Deinem Mund Pro-Israelische Lobby hoere, machst Du Dich in meinen Augen mit solcher Argumentation kindlich laecherlich.

        viele Gruesse, Peter
      • von GüntеrW (abgemeldet) 0
        Re: Mit ein bisschen selektiver Wahrnehmung
        Hallo Peter, dann erkläre mir mal mit Deiner "Sachlichkeit" was diese Hetze
        hier soll. Erkläre mir mal, wen ich persönlich beleidigt habe.
        Mich zum Beispiel. Als ich im Fruehjahr Israel kritisierte,
        hast Du dies geflissentlich mit Deinen Scheuklappen
        uebersehen, weil ich naemlich ebenso Dich fuer Deine
        hetzerisch bis boshaft verschwoererische Kritik an IL
        kritisierte. Du meintest mir "pseudoantideutschtum"
        unterstellen zu duerfen. Weil Leute wie Du Juden Geschichte
        nicht verzeihen koennen.
        Hier liegt doch schon wieder eine Behauptung vor, die deutlich den anderen, hier mich , als Antisemit hinstellen soll. Mein lieber Freund, ich habe eine Freundin. Sie ist Jüdin. Du solltest also mit Deinen Vorurteilen etwas sparsamer umgehen.

        Aufgrund zum Beispiel Deiner emotionalen Blindheit hast mir beleidigenden Bloedsinn
        unterstellt und Dich entarnt als einer, der Juden deutsche
        Geschichte nicht verzeiht. Ich bin uebrigens wiederholt sehr
        stolz auf Deutschland.
        Warum soll ich Juden die deutsche Geschichte nicht verzeihen, das ist wohl wirklich unsinnig. Es ist unserer Geschichte. Du kommst bei mir mit diesem "versteckten Antisemitismusvorwurf" nicht durch. Die Rabulistik, mit der Kritiker von Israel mit dem Hinweis, man verzeihe Juden die Geschichte nicht, auf eine antisemitische Schiene geschoben werden, um sie zum Schweigen zu bringen, ist zwar in Berlin üblich, funktioniert aber bei mir nicht. Ein Großteil wurde
        durch die pro-israelische Lobby aus dem Brett vertrieben oder
        schweigt, weil sie sich nicht weiterhin beleidigen lassen
        will.
        Was Du als Beleidigung auffasst beruht auf Deinem
        eingeschraenkten selektivem Wahrnehmungsvermoegen. So meinst
        Du lustigerweise unrichtig, dass israelische Juden sich nicht
        vorstellen koennten in Deutschland zu leben.
        Ja, leider kann man in einem schriftlichen Teil die Ironie eines Satzes nicht darstellen. Ich weiss, dass einige nach Deutschland kommen, obwohl unser Land weiterhin in Israel bei gewissen Kreisen als Land der Verbrecher bezeichnet wird. Hat nicht Scharon selbst erklärt, dass er ohne notwendigen Anlass dieses Land nie besuchen wird ? In seinem Interview mit Friedmann ? das ist wohl ein Scherz?
        Es ist doch eher so, dass pro-israelische Teilnehmer immer
        wieder von Dir und Raimund beleidigt werden.
        Bring mal Beispiele, aber nicht zur isr. Politik, zu Scharon
        sondern wen ich persönlich angegriffen haben soll.
        siehe oben, mich. Bevor ich mir 2003 weiterhin diesen Hetzjagten antue, werde
        ich www verlassen.
        Ich habe nämlich langsam über die
        Intoleranz diverser selbst ernannter Kreise für Wahrheit und
        Wirklichkeit die Nase voll.
        Du sprichst von Dir?
        Mich erstaunt schon, dass hier zwei Personen gegen eine Unzahl von Teilnehmern angeblich Positionen vertreten, die nicht Zustimmung findet und diese Personen dann - was Deine Reaktion auch zeigt - mit Beleidigungen durchsetzt - nicht zu Wort kommen. Hier kann man nicht über Isreal
        diskutieren, weil es im Brett wie im Kabinett Scharon geht.
        Unsinn. Geradezu lachhaft. Sharon ist ein politischer Mistkerl
        unn Bulldozer. Nur Du und Konsorten Deinesgleichen machen aus
        den politischen Brettern in einer Tour einseitige Antiisarel-
        und Anti-US-Brettbetter. Als ob woanders nicht Unrecht
        geschieht.
        Deine obigen Worte entsprechen nicht Deiner jetzigen Aussage.

        Die Auslandspolitik wird nun einmal durch die USA und Israel beeinflusst. Möglicherweise künftig unter Bezug mit Korea auch noch. Aber da sind ja die lieben Amis wieder dabei. Jeder Tote in Palästina ist, egal wie alt, gerechtfertigt und
        jede Kritik an Israel ist ein Verbrechen.
        Wer sagt das? Erzaehle mir einmal wer dies hier sagt und ich
        nenne Dich einen verleugnenden Luegner!
        Meinst Du nicht, dass sich andere trotz der kollektiven Aktionen selbst verteidigen können ? Wer schweigt macht
        mit, duldet und billigt.
        Prima, dann bin ich mit meiner Kritik an der israelischen
        Regierung nicht duldsam mit der Landraubsiedlungspolitik
        Israels. Wenn die pro-israelische Lobby wünscht, dass ich das Forum
        verlasse, dann habt den Mut, erklärt dies.
        Wenn ich aus Deinem Mund Pro-Israelische Lobby hoere, machst
        Du Dich in meinen Augen mit solcher Argumentation kindlich
        laecherlich.
        Mut habe ich verlangt, keine Ausflüchte.

        Günter
      • von lеgо 0
        Re^2: Mit ein bisschen selektiver Wahrnehmung
        Hallo Guenter, Mich zum Beispiel. Als ich im Fruehjahr Israel kritisierte,
        hast Du dies geflissentlich mit Deinen Scheuklappen
        uebersehen, weil ich naemlich ebenso Dich fuer Deine
        hetzerisch bis boshaft verschwoererische Kritik an IL
        kritisierte. Du meintest mir "pseudoantideutschtum"
        unterstellen zu duerfen. Weil Leute wie Du Juden Geschichte
        nicht verzeihen koennen.
        Hier liegt doch schon wieder eine Behauptung vor, die deutlich
        den anderen, hier mich , als Antisemit hinstellen soll. Mein
        lieber Freund, ich habe eine Freundin. Sie ist Jüdin. Du
        solltest also mit Deinen Vorurteilen etwas sparsamer umgehen.
        Hier schon wieder. Du behauptest, ich wuerde Dich als Rassisten darstellen. Man muss Dir und Deiner selektiv gestoerten Wahrnehmung zum wiederholten Male schreiben, dass ich Dich mitnichten fuer einen antisemitischen Rassisten halte. Nur leider gibt es, und das ist ein anderer Fall, der nicht mit Rassismus einhergehen muss, Leute wie Dich, die Juden die deutsche Geschichte nicht verzeihen koennen. Du hast dieses Bild von Dir im letzten Fruehjahr mir im Klartext geschrieben. Als Du explizit zum Ausdruck brachtest, dass man nur dann deutschen Nationstolz haben koennte, wenn man Israel kritisiert, wahrscheinlich noch in der gewissen Weise kritisieren muss *lach*.

        Also hoere auf mich zu beleidigen, indem Du mir unrichtig unterstellst ich wuerde Dich fuer einen Rassisten halten.

        Die Tour von Dir hier: "...Mein lieber Freund, ich habe eine Freundin. Sie ist Jüdin. ..." ist uebrigens in Deiner abwehrenden Argumentation altbekannt und an Laecherlichkeit nicht zu ueberbieten. Im Klartext noch einmal fuer Dein emotional beeinflusste selektive unrichtige Wahrnehmung: Ich halte Dich nicht fuer einen Rassisten. Merk Dir das oder fang Dir einen langen Kommentar wie diesen ein. Die Antiantidingsbumskeule zieht nicht, lass sie stecken. Aufgrund zum Beispiel Deiner
        emotionalen Blindheit hast mir beleidigenden Bloedsinn
        unterstellt und Dich entarnt als einer, der Juden deutsche
        Geschichte nicht verzeiht. Ich bin uebrigens wiederholt sehr
        stolz auf Deutschland.
        Warum soll ich Juden die deutsche Geschichte nicht verzeihen,
        das ist wohl wirklich unsinnig. Es ist unserer Geschichte. Du
        kommst bei mir mit diesem "versteckten Antisemitismusvorwurf"
        nicht durch. Die Rabulistik, mit der Kritiker von Israel mit
        dem Hinweis, man verzeihe Juden die Geschichte nicht, auf eine
        antisemitische Schiene geschoben werden, um sie zum Schweigen
        zu bringen, ist zwar in Berlin üblich, funktioniert aber bei
        mir nicht.
        Laecherlich. Siehe oben. Ich brauche mich nicht zu wiederholen, es reicht wenn Du meine Antwort ein wenig weiter oben an Dich noch einmal liest. Wenn Du das fuer einen versteckten Antidingsbumskeulenvorwurf haelst und Dich mit Antiantidingsbumskeulenvorwurfen meinst wehren zu muessen weisst Du offenbar keinen Ausweg mehr als auf diesem laecherlichen Niveau. Emotionale Geschichtsbefangenheit bis hin zu neurotischen selektiven Wahrnehmungsstoerungen haben nichts zwingend mit Rassismus der Person an sich selbst zu tun. Diesen Satz kannst Du Dir auch merken. Unsinn. Geradezu lachhaft. Sharon ist ein politischer Mistkerl
        unn Bulldozer. Nur Du und Konsorten Deinesgleichen machen aus
        den politischen Brettern in einer Tour einseitige Antiisarel-
        und Anti-US-Brettbetter. Als ob woanders nicht Unrecht
        geschieht.
        Deine obigen Worte entsprechen nicht Deiner jetzigen Aussage.
        Das mach mir mal klar. Bin gespannt. Aber Vorsicht, lass einen aussenpolitischen Bezug uebrig, der MOD brummt schon und wird weiter brummen.

        Apropos MOD-Brummen. Solange man mir unrichtig unterstellt, ich wuerde beispielsweise Dich Guenter fuer einen Rassisten halten oder Dich auch nur so darstellen wollen, werde ich ebenso brummen. Diese Deine Keule Guenter zieht nicht.

        Viele Gruesse, Peter
      • Mod: Endgültig Finito!
        Hi allerseits
        Diese Diskussion ist beendet!
        Weitere Beiträge werden ohne Mitteilung gelöscht!

        Ich verweise hierzu auf die Brettbeschreibung dieses Brettes.

        Es steht jedermann frei, diese Thematik per e-mail weiter zu betreiben. Aber in diesem Brett hat sie absolut gar nichts mehr verloren.

        Für Beschwerden stehe ich gerne per e-mail zur Verfügung.
        Wer ein Problem damit hat, möge sich an das Team wenden

        Gruß
        Mike
        [MOD]
      • MOD: HUST!!!
        Hallo alle Beteiligten.
        Ich finde es ja wirklich lustig, dass dieses Brett angeblich einerseits fest in der Hand der "Israelfreunde" ist, andererseits fest in der der "Israelfeinde".
        Allerdings ist dies total Off-Topic!

        1. Wenn sich jemand persönlich und ehrverletzend beleidigt fühlt, dann soll er eine mail an die Moderation schreiben.

        2. Die Diskussion des Postverhalten einzelner User ist definitiv off topic und wenn hier jetzt das Aufrechnen losgeht, wer wen wann wie beleidigt haben soll, dann ist das absolut nicht im Sinne dieses Brettes.

        Ich möchte eindringlich darum bitten, diese sehr spezielle Auseinandersetzung zu beenden!

        Weitere Kommentare zu diesem Posting bitte per Mail an mich!

        Gruß
        Mike
        [MOD]
      • Re: mit ein bisschen Überlegung...
        ...würdest Du das nicht fragen.
        Aber ich will Dir helfen:
        danke fuer deine hilfe.

        wenn niemand von dem Morden der israelische Armee in palästinensischem Gebiet Notiz nimmt,
        fühlen die sich bestätigt und und steigern noch ihre Mordlust.
        sehe ich niicht so! sie sind dort nicht freiwillig und morden tun sie auch nicht! sie verteidigen sich! wer kinder zur verteidigung der palästinenser losschickt ist der eigentliche verbrecher! das kinder aus eigenem antrieb gegen israelische soldaten kämpfen glaube ich nie! sie werden aufgestachelt! ihre eltern sind verbrecher! sie machen sich strafbar indem sie ihre kinder davon nicht abhalten. Vielleicht sollten wir sie anstelle dessen zu einer
        Weihnachtsreise nach Betlehem einladen, um einen Blick auf das
        zu werfen, was die Enkel der Auschwitzopfer ihrerseits
        anstellen, wenn diese sich ethnischer Säuberung widmen.
        was hat das eine mit dem anderen zu tun? weists du was in ausschwitz vorgefallen ist? wenn du das wuesstest dann wuerdest du auschwitz und betlehem nicht einmal im selben satz erwaehnen, solche vergleiche verbieten sich!!

        mfg juss
    • Antwort von Еlіmеlесһ 0
      Re: nützt es etwas?
      ...mir kommt sie bei solchen Sachen hoch:
      Was soll es nützen, wenn wir über jeden Toten in einem Konflikt entsetzt sind oder uns die Galle hochkommt? Nein, wir werden dadurch nur zu einem Teil dieses Konflikts. Wie wäre es einmal nur positive Nachrichten hierzu zu posten? Immerhin auch das gibt es, so wurden auch zwischen den Jahren wieder verletzte Palästinenser kostenlos in israelischen Krankenhäusern behandelt.

      Schalom,
      Eli
      2 Kommentare
      • Re^2: nützt es etwas?
        hallo Eli, ich sage ja auch nicht, dass alle isrtaeli so sind, wie einige sich in Palästina (also außerhalb ihres Staatsgebietes) aufführen.
        Genauso wenig kann man sagen, Deutschland ist ein Land der Nationalsozialisten, weil ein paar rufen: "Juden raus!". Genausowenig ist das Verhalten des Militärs repräsentativ für Israel.
        Leider sind aber in Israel die and der Macht, die bei uns nicht mal 5 % erreichen.
        Und das ist das schlimme!
        Der Weg des Friedens ist natürlich schwieriger als der Weg der Gewalt... auf beiden Seiten.
        Ein Staat Israel, der mit seinem ganzen Können (und das ist einiges!) versucht, den Kreislauf zu durchbrechen und den P. zu helfen, sich selbst zu helfen, der die Gebiete der P von den irren Siedlern reinigt (nicht von den Ureinwohnern), der Palästina aufbaut mit all seiner Macht, der wird von Jahr zu Jahr weniger Feinde haben.*
        Und könnte damit auch noch massig Geld machen.
        Ein Staat, der nicht jeden Augenblick damit rechnen muss, dass er überfallen wird braucht auch nicht so viel Geld in eine sinnlose Geldvernichtungsmaschine (Militär) stecken.
        Israel hätte die Möglichkeiten 2 blühende Länder aus Paläöstina zu machen.
        Grüße und ein gutes neues Jahr
        Raimund
        * Hamas hätte dann massive Probleme Nachwuchs zu rekrutieren. Und die Nachbarstaaten, die mehr oder weniger zwangsweise die P. für militärische Aktionen unterstützen müssen, würden aufatmen und das Geld für eigene Zwecke verwenden... und wenn´s dafür verwendet wird, die tollsten Autos und die heißeesten Mädchen zu kaufen.
      • ich weiß, dass Du anderes denkst, Eli....
        doch passend zu unserem Thema hier:

        30.12.2002 14:36 Uhr
        Auf Netanjahus Homepage wird Deutschland als Nazi-Land bezeichnet
        Auf Netanjaus Homepage ist ein provokanter Artikel über die derzeitige politische Lage Deutschlands ausgestellt. Darin heißt es, dass Deutschland antisemitisch sei.
        Aber Deutschland verfüge nicht über entsprechende militärische Stärke, um seine Nazi-Ideologie umzusetzen. Netanjahus Wahlkampf-Sprecher beteuert, dass diese Homepage weder von ihm finanziert noch verwaltet werde.
        Die Homepage werde von 'Freunden' verwaltet, um Netanjahu beim Wahlkampf zu unterstützen. Der Inhalt werde umgehend gelöscht. Der Link zu Netanjahus Homepage: http://www.netanyahu.org/
        Quelle: http://www.n-tv.de

        Es gibt halt einige, die immer noch geistig 60 Jahre zurückhängen.
        Ich kann mich daran erinnern, wie ein Bekannter von mir (Halbjude) in New York in einem koscherem Lokal am Essen war und zwangsweise das Gespräch am anderen Tisch mit anhören musste. 2 New Yorker Juden unterhielten sich über die Deutschen und wie die heute noch Juden verfolgen und bespucken, usw. Irgendwann hilt er es nicht mehr aus und hat sich wutentbrannt eingemischt und sie "zur Minna" gemacht. Dies ist kein Beispiel, dass alle Juden so denken. Es zeigt nur, dass es überall Scharfmacher gibt. Übrigens zählte Barbara Streisand auch zu den Deutschenhassern. Ich sehe sie trotzdem gerne.
        Grüße
        Raimund