Dialekte
Von: mѕсһulz80, 10.2.2011 21:30 Uhr
Hallo,

mein Sohn fragt mich gerade, ob es Fotz oder Votz heißt.

Ich bin da wirklich überfragt und bitte um Hilfe.

MFG



  1. Antwort von mѕсһulz80 10
    Re: Fotz oder Votz?
    Mein Sohn ist gerade erst in die Schule gekommen, daher weiß er das nicht so ganz. Die Lehrerin fragte er auch schon erfolglos.
    7 Kommentare
    • von Ѕаngоmа (abgemeldet) 5
      Re^2: Fotz oder Votz?

      Mein Sohn ist gerade erst in die Schule gekommen, daher weiß
      er das nicht so ganz. Die Lehrerin fragte er auch schon
      erfolglos.
      Eventuell ist sie nicht aus Bayern. Und dann würde ich - wäre ich die Lehrerin - unter Umständen einem Sechsjährigen auch die Antwort verweigern. Zumindest eine kurze, die sich nur auf Orthographie bezieht.

      Sangoma
    • Re^3: Fotz oder Votz?
      Hm... Ich nenne manchmal meine Frau so. Deshalb kennt er das Wort vielleicht.
    • von оttеrl 3
      Re^5: Fotz oder Votz?
      Liebe Leute, ich glaub ihr seid zum Teil bei einer Nebenbedeutung dieses Wortes hängengeblieben. Meines Erachtens handelt es sich bei der "Fotzn" um ein lateinische Lehnwort,das sich hier in Bayern aus "facies" erhalten hat und bedeutet das auch: Gesicht. Damit sollte die Schreibweise schon einmal klar sein! Scheinbar haben sich einige Bedeutungserweiterungen ergeben. Für mich ist d´ Fotzn in erster Linie die Ohrfeige, die man ins Gesicht kriegt. Dann erst gebraucht man dieses Wort mit ganz abfälligem, hässlichen Klang für die weibliche Geschlechtsöffnung. Ich denke, man hat in euphemistischer (oder was ist das Gegenteil davon? - ironisch, spöttisch?) Weise diese andere Körperöffnung mit dem Mund gleich gesetzt. Bei dem unbegrenzten Bedarf an ordinären Ausdrücken hat sich diese Bedeutung inzwischen wohl weithin durchgesetzt. Scheints auch weit über den bayrischen Sprachraum hinaus.
      Dann gibts bei uns noch die 2. Form davon: der Fotz (männlich; ganz langes, geschlossenes ooo), ebenfalls für Gesicht, Mund. Der Foozhobel; das ist bei uns eine sehr gebräuchliche Bezeichnung für die Mundharmonika - lechtet doch ein!!
      No iatz, mehrer woß i aa net. Und deswegn hoit i iatz mei Fotzn wieder.
      Viel Erfolg bei Euren weiteren Forschungen, Euer Otterl
    • Re^6: Fotz oder Votz?
      Hallo! ich glaub ihr seid zum Teil bei einer
      handelt es sich bei der "Fotzn" um ein lateinische
      Lehnwort,das sich hier in Bayern aus "facies" erhalten hat und
      bedeutet das auch: Gesicht.
      Würdest du uns bitte erklären,
      1. was du mit "ich glaub" meinst und ebenso mit "Für mich ist" und mit "Ich denke, man hat".
      2. warum weder im Grimm noch im Schmeller diese Herleitung vom lat. facies zu finden ist? Gibt es neuere Literatur darüber?
      3. durch welche Argumente die dort vorgebrachte Etymologie widerlegt wird.
      Schönen Gruß!
      H.
    • von оttеrl 5
      Re^7: Fotz oder Votz?
      Lieber Hannes! Wie Du selber festgestellt hast, habe ich mit der "facies"-Deutung meine allerpersönlichste Beurteilung abgegeben.
      Und keine Angst: Ich würde es schon auch vorsichtig vermeiden, in Widerspruch zum großen Schmeller zu geraten. Er stellt aber hier, wenn ich es richtig gelesen hab, nur Querverbindungen her. Über die etymologische Herkunft der "Fotzn" sagt er ja nichts aus. (Von Grimm weiß ich nichts. Da hab ich keine Literatur.)
      Mein Meinungsunterschied zu Schmeller besteht darin, dass er die "Fotzn" mehr mit "Lippe, Mund" übersetzt, ich mehr mit "Gesicht". Das ist kein fundamentaler Widerspruch, wenn man bedenkt, welche Bedeutungseinengungen und -erweiterungen im Verlauf einer sprachgeschichtlichen Entwicklung möglich sind.
      Andrerseits ist der Gedanke erlaubt, dass Schmeller auch nicht alles weiß. Er hat ja auch andere Dialektwurzeln. Und es wärte doch armselig, wenn sich unser Austausch hier aufs Nachbeten der großen Autoritäten beschränken würden.
      Servur Otterl
    • von Güntһеr Wаltеr (abgemeldet) 2
      Re^8: Fotz oder Votz?
      Fotzn / Votzn wird auch anstatt Maul/Mund/Fang gebraucht
      Der saggrische Fux is mid meina Henna in da Fotzn davoglaffa
      Der vermaledeite Fuchs ist mit meiner Henne im Fang geflüchtet.

      Fotznleda - Votzenleder = Maulkorb
  2. Antwort von Κrеѕzеntіа 2
    • Re^2: Fotz oder Votz?
      Hallo,
      Um welche Mundart geht es?

      man kann nur hoffen, dass es sich um Bayern handelt, die die Fotzen, also die Goschn, das Mundwerk, das Maul meinen.

      Gruß
      Lawrence
    • wieso?
      man kann nur hoffen, dass es sich um Bayern handelt, die die
      Fotzen, also die Goschn, das Mundwerk, das Maul meinen.
      dieser Begriff steht auch für Ohrfeige: magst a Fotz´n?

      mfg
      Rod