Familie
Von: Αndrеаѕ, 2.8.2009 06:49 Uhr
Hallo

Wir haben kürzlich entdeckt, das sich unsere Tochter (13) vor der Webcam "entblöst" gezeigt hat.
Natürlich war sie peinlich berührt, wollte aber unsere Warnungen nicht einsehen, da sie meinte, die Leute sitzen weit weg und wüssten nicht wo sie wohnt etc.
Nun gut, Webcam ist nun aus dem Haus (war nicht ihre) und Internet ist zunächst gesperrt, bzw. nur unter Aufsicht erlaubt.

Aber wie können wir da noch Argumentieren. Ich denke mal, das "Standard-Programm" haben wir schon gesagt (Menschenwürde, Veröffentlichung, Spanner, Stalker usw.)
Für sie ist es ein Spaß gewesen und - wie ich vermute - eine bestätigung für ihren Körper.
Wir möchten natürlich nicht, das sie irgendwann auf irgendwelchen "Pornoseiten" erscheint, auf der anderen Seite möchten wir sie aber auch auf keinen Fall sexuell unterdrücken. Nun müssen wir einen Mittelweg finden.

Bei dieser Gelegenheit würde es mich allerdings auch mal interessieren, wie solche Bilder "geahndet" werden.
Also wenn sich Minderjährige Menschen freiwillig vor der Webcam o.ä. ausziehen, oder gar beim Sex Filmen (lassen). Gilt sowas als Kinderpornographie?
Ich habe in diesem Zusammenhang auch ein Bild gesehen, welches sie von sich selbst gemacht hat (ebenfalls nackt). Sowas möchte ich natürlich nicht auf meinem Rechner haben, da ich denke, das dies ebenfalls Kinderpornographie ist und mir vielleicht irgendwann gesagt wird, ich würde meine Tochter nackt fotografieren.
Man hört ja immer so viel von Online-Durchsuchungen oder einfach Trojanern usw.
Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung" behalten, was ich tief in mir auch irgendwie verstehen kann - wenn auch schwer akzeptieren.

Vielleicht kann mir da jemand ein paar Ratschläge geben und hoffe, das dies Thema nicht zu sehr "Tabu" ist, da wir bisher immer versucht haben mit solchen Themen möglichst offen und ehrlich umzugehen.

Vielen Dank für die Auskunft



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 12
    Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
    Hallo, Natürlich war sie peinlich berührt, wollte aber unsere
    Warnungen nicht einsehen, da sie meinte, die Leute sitzen weit
    weg und wüssten nicht wo sie wohnt etc.
    Vielleicht könntest du nach Berichten zu Vorfällen suchen, in die Mädchen das auch gedacht haben (egal ob es jetzt um Webcams oder Chats geht) und dann doch Probleme bekommen haben (Spanner, Stalker oder Schlimmeres- gibt ja doch immer wieder Berichte in der Presse). Zusätzlich zu eurem allgemeinen Gespräch über Sapnner, Stalker ist das vielleicht plastischer.

    Im Moment klingt es, als wenn es für deine Tochter alles noch abstrakt ist. Es ist ihr zwar bewusst, dass vielleicht irgendjemand die Bilder sieht, aber das sind dann "irgendwelche Leute" (anonym), die "irgendwo" wohnen. Vielleicht kannst du ihr klarmachen, dass es natürlich sein kann, dass Leute, die sie kennt (Lehrer, Nachbarn, Freunde, ...), die Bilder sehen- und wenn es nur ist, dass ein Freak aus irgendwelchen Gründen ein Youtube-Video damit erstellt. Und jemand aus ihrer Klasse darüberstolpert und die Bilder in der Schule aufhängt oder bei schülerVz einstellt, oder ...

    Die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering, dass so etwas passiert, aber vielleicht hilft ihr das, zu verstehen, dass es nicht nur anonyme Leute sind, die sich so etwas anschauen, sondern dass jeder das kann, sobald die Bilder irgendwo im Netz gespeichert werden- dass sich das durchaus auf ihr privates Leben auswirken kann und dass sie sowas nicht mehr rückgängig machen kann.

    Viele Grüße
    Kati
    3 Kommentare
    • Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
      Hallo
      Diese Diskussion hatten wir natürlich auch. Aber das sind halt "andere Fälle und ihr muß das ja nicht passieren und überhaupt war es nur einmal"..

      Was die Veröffentlichung bei YouTube oder SchülerVz angeht: Wäre das dann nicht "Kinderpornographie"?
      Ich kann mir vorstellen, das sowas ziemlich ins Auge gehen kann, oder gilt das nicht als solches?
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 1
      Re^3: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
      Hallo, Was die Veröffentlichung bei YouTube oder SchülerVz angeht:
      Wäre das dann nicht "Kinderpornographie"?
      Ich kann mir vorstellen, das sowas ziemlich ins Auge gehen
      kann, oder gilt das nicht als solches?
      Ich habe keine Ahnung, als Laie würde ich das auch vermuten, aber für solche Fragen ist das Rechtsbrett vielleicht geeigneter.

      Gruß
      Kati
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Bitte die Grammatikfehler übersehen owT
      -)
  2. Antwort von mаnоu (abgemeldet) 6
    Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
    Hallo

    Krass mit 13 Jahren schon auf die Idee zu kommen sich nackt im Net zu präsentieren.Ok, heute sind die 13 jährigen um einiges "älter", als wir mit 13 waren.
    Wäre ja interessant, wie sie auf die Idee gekommen ist und was es für einen Grund hatte. Wollte sie sich "nur" Freunden zeigen oder weltweit "berühmt " werden!?

    Ich würde ihr klipp und klar sagen, wie gefährlich es ist und das da draussen Menschen sitzen, die nur auf naive kleine Mädchen warten und sich die Bilder nicht nur so anschauen!

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/panorama/1690... Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung"
    behalten, was ich tief in mir auch irgendwie verstehen kann -
    wenn auch schwer akzeptieren.
    Ausdrucken und danach löschen!

    Ich hoffe, das eure kleine Große bald zur Vernunft kommt und selbst einsieht, woe dumm es war!
    Wenn sie von Mitschülern ect gesehen wird, wie schnell verfällt sie ins: Schlampe sein!

    LG
    1 Kommentare
    • Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
      Hallo Wäre ja interessant, wie sie auf die Idee gekommen ist und was es für einen Grund hatte.
      Ich bin ziemlich sicher, dass es nicht so wenige Menschen gibt, denen sowas Spaß machen und die das aufregend finden würden.

      Und dass sie es tatsächlich getan hat, das liegt möglicherweise daran, dass sie in ihrer jugendlichen Unerfahrenheit noch nicht weiß, mit wieviel Dreck man oft überschüttet wird, wenn man es tut, und weil sie von den schmutzigen Phantasien noch nie gehört hat, die andere dann oft auf einen projezieren. Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung" behalten, ...
      Das spricht doch dafür, dass sie schöne Erinnerungen daran hat.

      Es war anscheinend nichts Schmutziges, was sie getan hat, sondern etwas sehr Schönes.

      Aber irgendwie musst du ihr wohl klarmachen, dass die Welt oft nicht so ist, wie sie sich das vorstellt, und dass sie sich schützen muss, wenn sie sich das Schöne bewahren will.

      Wenn sie das Bild unbedingt behalten will, dann solltest du es auf irgendeine Weise speichern, aber natürlich nur für den Privatgebrauch.

      Viele Grüße
  3. Antwort von ΑnnЈаbuѕсһ (abgemeldet) 7
    nicht diskutieren!
    hallo, Aber wie können wir da noch Argumentieren.
    man muss nicht immer alles ausdiskutieren. oft ist es nämlich gerade das, was dann letztlich die trennlinie zwischen "absolut verboten" und "geht vielleicht doch noch irgendwo" aufweicht.
    es genügt ein striktes und konsequentes "nein", möglicherweise mit sanktionen flankiert. den verstand, zu begreifen, dass es nicht um die einschränkung ihrer persönlichkeit geht, sondern die eltern der pflicht und schuldikeit nachkommen, ihrem kind soetwas wie sozialisation angedeihen zu lassen, wird sie sowieso erst jahrzehnte später haben.

    viel erfolg
    ann
    4 Kommentare
    • von Κаtе 1
      Re: nicht diskutieren!
      Hi Ann

      Bin ganz deiner Meinung, aber bei der "Argumentation" geht es vielleicht auch darum, dass sie so einen Scheiß nicht wieder macht (man kann sie ja nicht einsperren und festbinden).

      lg
      kate
    • von ΑnnЈаbuѕсһ (abgemeldet) 1
      geht nicht
      hi kate, Bin ganz deiner Meinung, aber bei der "Argumentation" geht es
      vielleicht auch darum, dass sie so einen Scheiß nicht wieder
      macht (man kann sie ja nicht einsperren und festbinden).
      was will man da argumentieren?
      "macht man nicht"?
      "gehört sich nicht"?
      "alle, die das sehen, halten dich für eine nutte"?
      "wenn du schon längst nicht merh dran denkst, wird ein personalchef das ausgraben und deine karriere schneller beenden, als du den slip runtergezogen hast"?

      ne, geht nicht! es gibt sachen, da sind argumente einfach fehl am platz.

      schöne grüße
      ann
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 7
      Re: geht nicht
      Hallo Ann, ne, geht nicht! es gibt sachen, da sind argumente einfach fehl
      am platz.
      Ist es nicht (zusätzlich zu einem Verbot, er schreibt ja, dass das Internet schon gesperrt ist) immer sinnvoll, wenn Kinder/Jugendliche auch selbst verstehen, WARUM es denn verboten ist?

      Über Verbote kann man sich leicht hinwegsetzen. Ist es dann nicht sinnvoller, wenn das Mädchen lernt, dass es das nicht machen soll, weil es ernste Konsequenzen für sie haben kann und nicht nur, weil es von den Eltern verboten ist?

      Als ähnliche Beispiele würde ich "Fahren unter Alkoholeinfluss" oder "Sex ohne Kondom" anführen: Kann man auch einfach verbieten- oder man erklärt ZUSÄTZLICH, warum es dämlich ist.

      In dem Fall geht es ja nicht darum, dass sie in einer Diskussion entscheiden, ob sie weitermacht oder nicht, sondern darum, dem Mädchen zu vermitteln, wo eigentlich das Problem liegt.

      Gruß
      Kati
    • von ΑnnЈаbuѕсһ (abgemeldet) 0
      außerdem ...
      ... inplizieren argumente IMMER, dass auch einwände, abschwächungen und gegenargumente möglich sind. da diese aber von vornherein indiskutabel sind, sollte man hier einfach mal strikten gehorsam einfordern.
      es muss bisweilen auch dem folge geleitet werden, dessen sinn und zweck (noch) nicht einsieht.

      gruß
      ann
  4. Antwort von Ѕеmјоn Μісһаіlоwіtѕсһ (abgemeldet) 2
    In U.S. of A. => Verurteilung
    Hallo Wir haben kürzlich entdeckt, das sich unsere Tochter (13) vor
    der Webcam "entblöst" gezeigt hat.
    http://www.msnbc.msn.com/id/28679588/
     ...
     The female students at Greensburg Salem High 
     School in Greensburg, Pa., all 14- or 15-years-old, 
     face charges of manufacturing, disseminating or 
     possessing child pornography while the boys, 
     who are 16 and 17, face charges of possession, 
     according to WPXI-TV in Pittsburgh, which published 
     the story on its Web site on Tuesday.
     ...
    
    Natürlich war sie peinlich berührt, wollte aber unsere
    Warnungen nicht einsehen, da sie meinte, die Leute sitzen weit
    weg und wüssten nicht wo sie wohnt etc.
    Du mußt ihr erklären, daß sie u.U. damit Eure
    ganze Familie zerstört, falls mal hier in .de
    ähnliche Gesetze wie im Freundesland durchgesetzt
    werden sollten. Und was die "andere Seite" mit
    den Bildern macht oder machen wird, kannst Du
    nicht mehr beeinflussen. Nun gut, Webcam ist nun aus dem Haus (war nicht ihre) und
    Internet ist zunächst gesperrt, bzw. nur unter Aufsicht
    erlaubt.
    Hört sich nach beträchtlicher Naivität von
    seiten Deiner Tochter und nach leichter
    Unverantwortlichkeit Deinerseits an. Aber wie können wir da noch Argumentieren. Ich denke mal, das
    "Standard-Programm" haben wir schon gesagt (Menschenwürde,
    Veröffentlichung, Spanner, Stalker usw.)
    Das ist nicht das Problem. Das Problem besteht in der
    Unkontrollierbarkeit der Bilderverbreitung und in
    der mit der "Erkennbarkeit" jederzeit gegebenen
    Möglichkeit des Zugriffs durch Spezialkräfte der
    Polizei oder wenigstens einer Durchsuchung/
    Beschlagnahmung deiner kompletten Inneneinrichtung.
    Eine anonyme Anzeige + Bild würde reichen. Für sie ist es ein Spaß gewesen und - wie ich vermute - eine
    bestätigung für ihren Körper.
    Das ist ungeheuer dämlich. Sag ihr das. Wir möchten natürlich nicht, das sie irgendwann auf
    irgendwelchen "Pornoseiten" erscheint, auf der anderen Seite
    möchten wir sie aber auch auf keinen Fall sexuell
    unterdrücken. Nun müssen wir einen Mittelweg finden.
    Der "Mittelweg" besteht im simplen Verstehen, daß
    eine Verbreitung von Bildern oder Daten von/über
    sich durch das Internet an Dämlichkeit nicht zu
    überbieten ist. Bei dieser Gelegenheit würde es mich allerdings auch mal
    interessieren, wie solche Bilder "geahndet" werden.
    Also wenn sich Minderjährige Menschen freiwillig vor der
    Webcam o.ä. ausziehen, oder gar beim Sex Filmen (lassen). Gilt
    sowas als Kinderpornographie?
    s.o.
    Bei uns in .de möglichwerweise noch nicht, aber eine
    Durchsuchung/Beschlagnahmung wäre sicherlich möglich. Ich habe in diesem Zusammenhang auch ein Bild gesehen, welches
    sie von sich selbst gemacht hat (ebenfalls nackt). Sowas
    möchte ich natürlich nicht auf meinem Rechner haben, da ich
    denke, das dies ebenfalls Kinderpornographie ist und mir
    vielleicht irgendwann gesagt wird, ich würde meine Tochter
    nackt fotografieren.
    Ist das ernst gemeint? Das kann ich eigentlich
    nicht mehr glauben. Ist das so ein "was wäre
    wenn"-Spiel?

    Grüße

    CMБ
    • Antwort von RаіnеrU 4
      Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
      Hallo Wir haben kürzlich entdeckt, das sich unsere Tochter (13) vor
      der Webcam "entblöst" gezeigt hat.
      Warum setzt du eigentlich Begriffe wie "nackt", "entblößt" und "Pornoseiten" in Anführungszeichen? Wo du doch versuchst, mit solchen Themen möglichst offen und ehrlich umzugehen. Wir möchten natürlich nicht, das sie irgendwann auf irgendwelchen "Pornoseiten" erscheint,
      Das ist so selbstverständlich, dass es mich schon fast irritiert, dass du meinst, du müsstest das explizit bekräftigen. auf der anderen Seite möchten wir sie aber auch auf keinen Fall sexuell unterdrücken. Nun müssen wir einen Mittelweg finden.
      Mittelweg zwischen was? Zwischen nichts von ihr im Netz auf der einen Seite und alles, was sie will, überall dort, wo sie will, auf der anderen? Also ein bisschen was von ihr auf "seriösen" Seiten? Oder nichts "porografisches", nur was "erotisches"? Stellst du deswegen solche Fragen: Bei dieser Gelegenheit würde es mich allerdings auch mal
      interessieren, wie solche Bilder "geahndet" werden.
      Ich habe in diesem Zusammenhang auch ein Bild gesehen, welches
      sie von sich selbst gemacht hat (ebenfalls nackt). So was
      möchte ich natürlich nicht auf meinem Rechner haben,
      Und wenn du es wolltest, dann würdest du es sicher hier nicht zugeben. da ich denke, das dies ebenfalls Kinderpornographie ist und mir
      vielleicht irgendwann gesagt wird, ich würde meine Tochter
      nackt fotografieren.
      Dann lösch es runter. Oder willst du es etwa behalten, zu dokumentarischen Zwecken? Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung"
      behalten, was ich tief in mir auch irgendwie verstehen kann -
      wenn auch schwer akzeptieren.
      Erinnerung an was? Ihren Exkurs in die Abgründe des Internets? Was soll der Quatsch. Lösch es runter, möglichst mit http://eraser.heidi.ie/ 10-fach mit Zufallspattern überschreiben.

      Rainer
      1 Kommentare
      • Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
        Hallo Dann lösch es runter. Oder willst du es etwa behalten, zu dokumentarischen Zwecken?
        Sie will es behalten, nicht er. Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung"
        Erinnerung an was? Ihren Exkurs in die Abgründe des Internets?
        Was soll der Quatsch.
        Das ist doch wohl ihre Sache.
        Meine Güte, ein 13-jähriges Mädchen ist auch ein Mensch.

        Viele Grüße
    • Antwort von Μаrzерра 0
      OT: Rechthaberei
      Moin

      Und was bin ich hier neulich als Kontroll-Freak abgewatscht worden...


      Marzeppa
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
        Hallo Andreas!

        Ich kann mich der Meinung von Ann nur anschließen.
        Einfach ein klares >SCHLUSS-AUS< dazu.

        Zudem, wenn ich da so an meine Jugendzeit zurückdenke, dann bin ich mir ganz sicher, dass so eine Aktion aufgrund von Schamgefühl, für mich undenkbar gewesen wäre.
        Ja, wirklich - es würde mich heute noch riesengroße Überwindung kosten, mich nackt im I-Net zu präsentieren. Und genau deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass deine Tochter nur so zum Spass diese Nacktfotos gemacht hat.
        So denke ich, ihr solltet unbedingt ganz genau herausfinden, warum(!?) sich eure Tochter in diesem zarten Alter so freizügig im Netz zeigt – es könnte erzieherisch hilfreich sein und ihr Vorgehen nachvollziehbar machen.

        Vielleicht hat sich deine Tochter verliebt, oder sie könnte auch ein „Verführungsopfer“ sein.

        Liebe Grüße und alles Gute!

        lilli
        • Antwort von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 9
          ausdrucken + aufhaengen
          moin,
          toechterchen zeigt sich also gern... nun gut!

          druck die bilder aus, rahme sie + haenge sie im ganzen haus/wohnung auf!

          wenn besuch kommt, zeig denen stolz das toechterchen!

          wenn ihr das nicht passt, dann erklaere ihr, dass es potentiell tausende menschen mit ihren bildern machen werden, wenn sie diese im netz verfuegbar macht.
          was in der wohnung geschieht ist nur eine kleines beispiel...

          gruss
          khs
          16 Kommentare
          • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
            Re: ausdrucken + aufhaengen

            druck die bilder aus, rahme sie + haenge sie im ganzen
            haus/wohnung auf!

            wenn besuch kommt, zeig denen stolz das toechterchen!

            Hallo Karl-Heinz!

            Ehrlich gesagt, erinnert mich diese Vorgehensweise irgendwie an den Pranger im Mittelalter.

            Also bitte, das Mädchen ist erst 13 Jahre alt(!) und du kannst sie doch nicht für ihr Fehlverhalten nackt dem Bekanntenkreis(!) präsentieren!
            Stelle dir doch jetzt bitte einmal vor, dein Vater wäre mit dir, als du 13 Jahre alt warst, so umgegangen. Also ich hätte meinem Vater, wenn überhaupt, das ewig nicht verziehen!
            Und welche Reaktion hättest du dir von deinen Eltern in diesem Fall gewünscht?
            …und genau hier sollte man bei dieser Problematik anknüpfen!

            Eltern sind doch dafür da, um den Jugendlichen beim Erwachsenwerden zu helfen und so denke ich auch, dass dieser Fehler intern bleiben sollte, weil das die Verwandten u. Bekannten - denen das Mädl auch gegenüber treten muss - schon mal überhaupt nichts angeht!

            Einen schönen Abend noch!

            lilli
          • von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 8
            konsequenz!!
            moin lilli,

            ich kann deinene einwand nachvollziehehn..... ABER!!


            wenn du selbst kinder hast, dann weisst du, dass sie ab einem gewissen alter mit einer ungebremsten brutalitaet vorgehen, ihr eigenes ding zu machen!

            die "kunst" der erziehung bewegt sich dann zwischen wohlwissender akzeptanz und knallhartem NEINsagen!


            der pranger - so, wie du ihn ansprichst ist das kleinere uebel imho!

            anderes beispiel: meine minderjaehrige tochter entscheidet sich, geld mit prostitution zu verdienen:

            ich werde versuchen, ihr erster "kunde" zu sein , wenn nicht ich, ein guter kumpel, der sie und sie ihn kennt...

            ich will damit erreichen, dass sie gruendlich darueber nachdenkt...

            kannst du das verstehen??

            gruss
            khs
          • Andere Ansicht
            Hallo wenn du selbst kinder hast, dann weisst du, dass sie ab einem gewissen alter mit einer ungebremsten brutalitaet vorgehen, ihr eigenes ding zu machen!
            Solange es wirklich ihr eigenes Ding ist, dann ist das doch in Ordnung. Wenn man sie die Verantwortung für ihre eigenen Dinger tragen lässt, dann kann man sehr gut mit ihnen reden, und sie wollen sich dann auch nicht selber schaden.

            Es ist übrigens auch kein Zeichen von Brutalität, wenn man sein eigenes Leben leben will. Es kann allerdings sein, dass jemand brutal wird, wenn er mit aller Macht daran gehindert werden soll. die "kunst" der erziehung bewegt sich dann zwischen wohlwissender akzeptanz und knallhartem NEINsagen!
            Aber das Kind vor Nachbarn oder Verwandten bloßzustellen und lächerlich zu machen, gehört ganz bestimmt nicht zur Erziehungskunst. Das ist ganz eindeutig ein schwerer Erziehungsfehler, der ausschließlich schadet.

            Viele Grüße
          • von ℮klаѕtіс (abgemeldet) 3
            Re: Andere Ansicht
            hallo, Aber das Kind vor Nachbarn oder Verwandten bloßzustellen und
            lächerlich zu machen, gehört ganz bestimmt nicht zur
            Erziehungskunst. Das ist ganz eindeutig ein schwerer
            Erziehungsfehler, der ausschließlich schadet.
            Ich glaube die Absicht hinter der Aktion wäre, dass das Mädchen ihren Fehler einsieht BEVOR die ersten Freunde/Nachbarn/Verwandte kommen, weil ihr so drastisch klar wird, was mit ihren WWW-Bildern passieren kann.

            Gruß
            Elke
          • Re^2: Andere Ansicht
            Hallo Ich glaube die Absicht hinter der Aktion wäre, dass das Mädchen ihren Fehler einsieht BEVOR die ersten Freunde/Nachbarn/Verwandte kommen, weil ihr so drastisch klar wird, was mit ihren WWW-Bildern passieren kann.
            Ach so, dann geht es ja noch.
            Obwohl ich die Methode trotdem nicht gut finde.
            Da könnte ich doch geradewegs ggf. mein Kind verprügeln, um ihm drastisch klarzumachen, dass es in bestimmten Situationen verprügelt werden kann (wenn es irgendwas macht, was solche Folgen haben könnte). Also ich weiß nicht.

            Viele Grüße
          • von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 2
            weichei!!!
            moin,

            zur erziehung gehoert EINDEUTIG stellung zu beziehen! diese eindeutigkeit sollte jederzeit ohne abweichung vertreten werden!

            was mit diesem maedel ablaeuft, ist eindeutig falsch!

            ich halte es fuer moralisch vertretbar, sie im bekannten-freundeskreis vorzufuehren, bevor es in einer community mit hundertausend oder millionen leuten passiert!

            die vielen !!!!!!! habe ich benutzt, weil ich es immer so machen werde!!

            gruss
            khs
          • Re: weichei!!!
            Hallo ich halte es fuer moralisch vertretbar, sie im bekannten-freundeskreis vorzufuehren, bevor es in einer community mit hundertausend oder millionen leuten passiert!
            Also, um sie vor Missbrauch zu schützen, missbrauchst du sie?

            Was soll der Quatsch?
            Hoffe, dass du keine Tochter hast.

            Viele Grüße
          • von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 2
            Re^2: weichei!!!
            moin,
            doch habe ich!

            und um sie vor der grossen katastrophe zu schuetzen, wuerde ich diesen kleinen miesen trick abziehen!
            gruss
            khs
          • von Αnоnүm (abgemeldet) 1
            Re: konsequenz!!
            Hallo zurück! wenn du selbst kinder hast, dann weisst du, dass sie ab einem
            gewissen alter mit einer ungebremsten brutalitaet vorgehen,
            ihr eigenes ding zu machen!
            Das stimmt schon, aber das betrifft wohl ein anderes Alter.
            Das Mädchen ist gerade mal 13(!) und ich kann mir schwer vorstellen, dass in diesem Alter gar nichts mehr zu „lenken“ ist. die "kunst" der erziehung bewegt sich dann zwischen
            wohlwissender akzeptanz und knallhartem NEINsagen!
            ....und sich Hilfe professionelle einholen, wenn man nicht mehr weiter weiß. der pranger - so, wie du ihn ansprichst ist das kleinere uebel
            Das ist deine Anschauung, aber das Mädchen denkt bestimmt anders darüber, und das womöglich ein Leben lang! anderes beispiel: meine minderjaehrige tochter entscheidet
            sich, geld mit prostitution zu verdienen:
            ich werde versuchen, ihr erster "kunde" zu sein , wenn nicht
            ich, ein guter kumpel, der sie und sie ihn kennt...
            In diesem Fall wäre ich ratlos und da würde schleunigst eine geeignete Beratungsstelle aufsuchen. ich will damit erreichen, dass sie gruendlich darueber
            nachdenkt...
            Genau das ist das Ziel! Sie soll darüber nachdenken und aus ihren Fehlern lernen.
            Dazu musst du aber auf das Mädchen - und das ist immer Aufgabe der Eltern(!) - zugehen und herausfinden, warum sie diese Fotos gemacht hat (siehe mein 1. Beitrag).
            Zugleich musst du ihr aber auch vermitteln, dass du sie trotz ihres Fehlverhaltens noch immer lieb hast.
            Nur so hast du die beste Chance, dass sie auf dich hört und nicht auf „Durchzug“ schaltet.
            Mit einer „Aktausstellung“ wird sie mit Sicherheit das Vertrauen zu ihren Eltern verlieren, und so wäre vermutlich die nächste (Trotz)Aaktion schon vorprogrammiert. kannst du das verstehen??
            Ich verstehe deine Sorge sehr gut. Du meinst aus „klein“ wird „groß“.


            Nix für ungut und einen guten Start in die neue Arbeitswoche!

            lilli
          • von Ѕ:)nја (abgemeldet) 2
            Ist hier der komplette Wahnsinn ausgebrochen?
            ... anderes beispiel: meine minderjaehrige tochter entscheidet sich, geld mit prostitution zu verdienen: ich werde versuchen, ihr erster "kunde" zu sein ...
            Sag mal, hast Du eigentlich vollends einen an der Waffel???????
          • von Сеѕѕ (abgemeldet) 0
            Re: Ist hier der komplette Wahnsinn ausgebrochen?
            Hi,

            ich glaube, auch wenn er hier sehr provokant rüberkommt, aber ich weiß, wie er es meint. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er praktisch der erste Kunde sein wollte, sondern es theoretisch ansprechen würde, um seiner Tochter klarzumachen, was sie da eigentlich von sich gibt. Ähnlich mit dem Vorschlag, die Bilder der Bekanntschaft zugänglich zu machen - im ganzen Haus aufhängen, damit potenzielle Besucher es sehen können. Aber es nicht wirklich dazu kommen lassen, sondern es nur als deutliche Maßnahme klarmachen.

            Ich halte von den Vorschlägen auch nichts, meine aber, dass sie hier falsch aufgefasst werden.

            Gruß
            Cess
          • von Ѕ:)nја (abgemeldet) 0
            Re^2: Ist hier der komplette Wahnsinn ausgebrochen
            Hi Cess, Ich halte von den Vorschlägen auch nichts, meine aber, dass sie hier falsch aufgefasst werden.
            Die Aussage war eindeutig, falsches Auffassen sehe ich jetzt leider nicht.
            Wer es nicht so meint, sollte es besser nicht so schreiben. Oder sich im Notfall korrigieren.

            Mit Grüßen, S:)nja
          • von Μаltе 0
            Re^3: Ist hier der komplette Wahnsinn ausgebrochen
            Die Aussage war eindeutig, falsches Auffassen sehe ich jetzt
            leider nicht.
            Genau, sie war eindeutig als "Beispiel" gekennzeichnet. Tip: Lesen, verstehen, antworten.
          • von mаѕtеr74 (abgemeldet) 0
            Re: ausdrucken + aufhaengen
            zum Anfang möchte ich AUSDRÜCKLICH DARAUFHINWEISEN das es meine Meinung ist.
            also ehrlich mal karl-heinz, ich frage mich nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, was dein vorschlag soll.
            Ich weiss nicht wie alt du bist. Aber ich gehe einfach mal davon aus, das du ein Erwachsener Mensch bist.
            Der Familie des 13 jährigen Mädels möchte/kann und werde ich nichts unterstellen. Das werde ich in keiner Hinsicht. Es soll dir lediglich als Gedankenanstoss dienen.
            WIEVIELE Vergewaltiger von Kindern kommen aus dem Bekannten - und Verwandtenkreis?
            Man hört es doch immer wieder, das es z. Bsp. der Onkel ect. war.

            ICH KANN ES NUR IMMER WIEDER SAGEN. KINDER MÜSSEN VIEL BESSER GESCHÜTZT WERDEN. Und nicht so wie du es vorschlägst.
            Es wurde schon erwähnt. Deine Methode erinnert an das Mittelalter.
            Sie ist 13 Jahre und sich ihres Handelns noch lange nicht bewusst.
            Wie ihr Vater geschrieben hat, ist es für sie ein ,,Spass`` gewesen.
            Das ist ihre Ansicht ( die sich hoffentlich bald ändert. ) Ihr sollte einfach klar werden, das was sie da macht nicht normal ist und das sie irgendwann einmal dadurch in GEFAHR geraten kann.

            Mir ist klar, das ich mit meinem Artikel hier Kritik ernten werde, aber ich stehe zu diesem und vertrete meine Meinung.
          • von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 3
            Re^2: ausdrucken + aufhaengen
            moin,

            ja, du kannst davon ausgehen, dass ich zu den "erwachsenen" gezaehlt werde.

            ich habe meine drei kinder ( 2 jungens, 1 maedchen ) mit grossgezogen: alle haben abitur gemacht, und alle drei waren/sind an der uni.

            meine erziehung war offensichtlich gut: wir sehen uns sehr regelmaessig
            auf deren wunsch hin - mir ist das manchmal schon fast zu viel...

            meine erziehung war z.t. drastisch!

            wenn also z.b. einer der kleinen scheisser imho zu frueh angefangen hat zu saufen, habe ich ihn mit wodka-feige abgefuellt, dass er 2 jahre lang keinen alkohol angeruehrt hat.
            wenn ich den anderen beim kiffen erwischt hatte, und er das mit seinen stieren augen geleugnet hatte, dann besorgte ich schwarzen afghanen und droehnte ihn so zu, dass er dann bis heute nicht mal mehr zigaretten rauchte... usw usw...

            wir reden heute oft drueber und schmunzeln...

            mein vorschlag, die bilder der 13-jaehrigen ins haus zu haengen, hat die gleiche zielrichtung: erziehung durch dratische uebertreibung.

            rumlabern + erklaeren kann man viel - das geht bei vielen jungen menschen schneller durch die ohren, als du es ausgesprochen hast.

            so eine angedeutete zurschaustellung jedoch sollte bei dem teenie eine anhaltende wirkung zeigen, und sie zukuenftig von solchen versuchen abhalten. dann naemlich wird sie sich ihre gedanken ueber verbreitung von privaten dingen ueber das netz machen, wenn man ihr erklaert, dass das, was zu hause gerade passiert, millionenfach auf der welt unkontrolliert auch passieren kann.

            wenn nicht, dann ist da was ganz anderes schief gelaufen, und dann bedarf das einer uebergabe dieses problemes an therapeutische profis.

            gruss
            khs
          • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
            Re^3: ausdrucken + aufhaengen
            Hallo KHS! ich habe meine drei kinder ( 2 jungens, 1 maedchen ) mit
            grossgezogen: alle haben abitur gemacht, und alle drei
            waren/sind an der uni.

            meine erziehung war offensichtlich gut: wir sehen uns sehr
            regelmaessig
            auf deren wunsch hin - mir ist das manchmal schon fast zu
            viel...

            meine erziehung war z.t. drastisch!
            Ja wenn dem so ist – und mittlerweile glaube ich dir das gerne - dann hast du vermutlich im Gegenzug zu deiner drastischen Erziehung, deine Sprösslinge genauso drastisch beim Heranwachsen beschützt und unterstützt.

            Wie heißt es so schön: Viele Wege führen nach Rom! ;-)

            Viele Grüße
            lilli
        • Antwort von Еіllісһt zu Vеnѕrе (abgemeldet) 4
          Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
          Guten Tag.

          Zum einen hat Annja Bush *huhu!* recht, wenn sie sagt, dass es hier nichts zu diskutieren gibt - gerade, weil Webinhalte frei und beliebig verfügbar sind (die Fraktion, die glaubt, Stopschilder würden irgendetwas nützen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten), müüst ihr aktiv verhindern, dass Töchterlein sich öffentlich nackig macht.

          Zum anderen stellt sich m.E. die Frage nach der Motivation: ihr müsstet wirklich mal ausloten, woher der Drang kommt, sich weltweit und öffentlich zu präsentieren; i.e., die Frage ist, inwieweit liebe Freunde, Cliquen oderoder Triebfeder für das Handeln eurer Tochter sind. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein junger Teenager von sich aus darauf kommt ...

          Ich weiß natürlich nicht, wie ihr generell mit Nacktheit umgeht - es wäre u.U. erhellend, mal zu testen, wie Töchterlein auf einen Vorschlag reagiert, mal gemeinsam in die gemischte Sauna zu gehen, oder zum FKK. Wenn ich mit meiner Vermutung halbwegs richtig liege, wird da wohl eine relativ deutliche Ablehnung kommen, und dann wäre das für mich ein Anhaltspunkt, mal etwas tiefer zu forschen. Ansonsten denke ich, dass die Webcam hinter Schloss und Riegel gehört - glaubt aber nicht, dass das eure Tochter, wenn *mehr* dahinter steckt als ein einmaliges, bewusstes Provozieren, davon abhält, damit fortzufahren, notfalls eben bei Kumpels/Kumpelinen.

          Gruß Eillicht zu Vensre
          4 Kommentare
          • von ЈОЈОЈОL (abgemeldet) 0
            Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Hat deine Freundin nen Freund???
            Wie weit würdest du iht sexuelle Konatkte mit dem Freund erlauben??

            Dürfte sie mit ihm Sex haben??

            Redet ihr offen über das Thema Sex, etc.
          • von Еіllісһt zu Vеnѕrе (abgemeldet) 5
            Re^3: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Hat deine Freundin nen Freund???
            Segen wir mal so: wenn ich eine Freundin hätte, dann hätte die vermutlich mindestens einen Freund. Wie weit würdest du iht sexuelle Konatkte mit dem Freund erlauben??
            Dürfte sie mit ihm Sex haben??
            Im obigen Fall würde ich das sogar erwarten. Redet ihr offen über das Thema Sex, etc.
            Nein, wir poppen eisern schweigend vor uns hin. Außer bluna ist aber noch alles geradeaus, ja?
          • von ЈОЈОЈОL (abgemeldet) 0
            Re^3: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            sry meinte deine Tochter
          • Eigeninitiative
            Hi Schnellfunzel,
            jede Wette, dass das Mädel sich das ganz alleine ausgedacht hat. Hat einfach was prickelndes, sich, da selbst für schön befunden, der anonymen Masse mal (auto-)erotisch zu präsentieren. Nix wesentlich anderes als Masturbation. Dass zwar die Masse, nicht aber sie selbst anonym ist, will sie kaum wissen. Das ganze ist ne normale Pubertätssache.
            Haben bei Bekannten mal Urlaubsvideo angucken wollen, blöderweise hatte der 13jährige Sohn vergessen, dass er auf einem Video sich selber beim wichsen gefilmt hat. War peinlich blieb aber in der Familie. Gleiches Motiv, zum Glück nur nicht im Internet.
            So muß man das Mädel packen. Verständnis für das Motiv, knallhart beim Verbot in Sachen Internet. Mit dem Versprechen, dass sie in spätestens 5 Jahren sehr dankbar dafür sein wird.

            pp
        • Antwort von Ѕ:)nја (abgemeldet) 5
          Ich wage es mal
          Hallo

          Wir haben kürzlich entdeckt, das sich unsere Tochter (13) vor der Webcam "entblöst" gezeigt hat.
          Wie habt "ihr" das "entdeckt"? ... Ich habe in diesem Zusammenhang auch ein Bild gesehen, welches sie von sich selbst gemacht hat (ebenfalls nackt). Sowas möchte ich natürlich nicht auf meinem Rechner haben, da ich denke, das dies ebenfalls Kinderpornographie ist und mir vielleicht irgendwann gesagt wird, ich würde meine Tochter nackt fotografieren.
          Du, ich hab da irgenwie kein gutes Gefühl beim Lesen deiner Worte. ... Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung"
          behalten, was ich tief in mir auch irgendwie verstehen kann -
          Und das Gefühl wird jetzt auch nicht besser ...

          Möchte Dir nichts unterstellen, doch irgendwas stimmt hier nicht.

          S:)nja
          4 Kommentare
          • von реndrаgоn (abgemeldet) 1
            Re: Ich wage es mal
            Moin, Du, ich hab da irgenwie kein gutes Gefühl beim Lesen deiner
            Worte.
            Danke, genau so ging es mir auch.

            Gruß
            Marion
          • von Сеѕѕ (abgemeldet) 1
            Re^2: Ich wage es mal
            Hi,

            möchte mich auch anschließen - ich hatte ein komisches Gefühl, wusste aber nicht, wie ich es ausdrücken sollte ohne gleich anklagend zu werden. Aber tatsächlich erscheint mir die Frage - sorry, wenn unberechtigterweise - eher eine versteckte Frage danach zu sein, wie man solche Bilder am einfachsten tarnen kann, ohne sich strafbar zu machen.

            Gruß
            Cess
          • Jetzt sehe ich es auch
            Hallo Aber tatsächlich erscheint mir die Frage - sorry, wenn unberechtigterweise - eher eine versteckte Frage danach zu sein, wie man solche Bilder am einfachsten tarnen kann, ohne sich strafbar zu machen.
            Jetzt wo ihr das so aussprecht, finde ich auch was komisch.
            Allerdings erst ab dem Absatz, wo er nach den rechtlichen Folgen fragt.

            Wenn man den UP genau liest, ist eigentlich genau das seine Frage, was ihm vom Gesetz her passieren kann, wenn er die Bilder nicht löscht. Sonst hat er eigentlich gar keine Frage ....

            Das habe ich mir nur eingebildet, dass er gefragt hätte, wie er generell mit der Situation umgehen soll, so als Vater ...

            Viele Grüße
          • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
            Re: Jetzt sehe ich es auch
            Hallo, Wenn man den UP genau liest, ist eigentlich genau das seine
            Frage, was ihm vom Gesetz her passieren kann, wenn er die
            Bilder nicht löscht. Sonst hat er eigentlich gar keine Frage
            Ich hatte das hier Aber wie können wir da noch Argumentieren.
            als die eigentliche Frage aufgefasst.

            Gruß
            Kati
        • Antwort von mаѕtеr74 (abgemeldet) 1
          Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
          Hallo Andreas,

          zum eine kann ich verstehen das deine Tochter mit solchen Argumenten euch gegenübertritt, das doch die Leute weit weg sind und sie nicht wissen wo sie wohnt. Es steht für mich ausser Frage, das sie sich den Folgen nicht im geringsten bewusst ist, was sie da tut.
          Ich finde es angebracht, das sie nur noch das Internet unter eurer Aufsicht nutzen darf. Es gibt zu viele Seiten, auf denen nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
          Ein gutes Beispiel dafür ist www.knuddels.de
          Ein gutes Argument so denke ich ist es doch einfach mal eurer Tochter klar zu machen, was ist wenn sie jemand darin mal erkennt und sie es nicht bemerkt.
          Derjenige sich irgendwann mal an ihr vergreift. Es ist doch aber auch andererseits auch so, das sie in einem Alter ist, wo sie ihre Sexualität entdeckt.
          Sowas gilt definitiv als Kinderpornographie. Dabei ist es egal, ob es sich dann um Bilder oder Videos handelt. Und das finde ich auch richtig. Die Strafen für solche Delikte sollten weitaus höher sein, jedoch nicht nur für diese.

          Diese Online-Durchsuchungen sind etwas sehr gutes. Denn ich bin der Meinung KINDER MÜSSEN NOCH BESSER GESCHÜTZT WERDEN.
          Sie sind unser Leben und das aller beste was es gibt. ich selber bin Vater eines 4 jährigen Jungen und ich werde alles erdenkliche tun das er mit sowas nie in Berührung kommt.


          Ich hoffe, das eure Tochter doch mal die Vernunft besitzt und auf euch hört.

          Liebe Grüsse
          8 Kommentare
          • Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Es steht für mich ausser Frage, das sie sich den Folgen nicht im geringsten bewusst ist, was sie da tut.
            Es kann übrigens auch passieren, dass es keinerlei Folgen hat. Ich finde es angebracht, das sie nur noch das Internet unter eurer Aufsicht nutzen darf.
            Das finde ich nicht. Wie lange will man das machen? Bis sie 21 ist? Kinder werden nur selbständig, wenn man es ihnen zutraut, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Es gibt zu viele Seiten, auf denen nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Ein gutes Beispiel dafür ist www.knuddels.de
            Das stimmt. Ein gutes Argument so denke ich ist es doch einfach mal eurer Tochter klar zu machen, was ist wenn sie jemand darin mal erkennt und sie es nicht bemerkt.
            Derjenige sich irgendwann mal an ihr vergreift.
            Also, ich finde, dass diese ganzen Versuche, dem Kind möglichst drastisch vor Augen zu führen, was da alles mit ihr passieren könnte, fast genauso schlimm wie Missbrauch. Das hat immer sowas Voyeuristisches (Betrifft nicht nur dich hier in diesem Thread).

            Sicher muss man ihr sagen, dass da Sachen passieren können, an die sie nicht denkt, und die ihr nicht gefallen würden, aber das muss man nicht so genau beschreiben, zumal man ja noch nicht mal weiß, ob diese Gefahr überhaupt besteht. Wenn das nur irgendein MSN-Partner war, der weit weg wohnt und nicht ihre Adresse kennt, dann ist ja die Wahrscheintlichkeit tatsächlich nicht groß, dass da irgendwas noch kommt. Man müsste schon ein bisschen gucken, was denn tatsächlich passieren kann, denn sonst wirkt man immer sehr wenig überzeugend auf die Kinder, und sie kümmern sich dann nicht darum was man sagt. Sowas gilt definitiv als Kinderpornographie.
            Man muss es aber nicht so nennen, wenn sie das selber wollte und toll fand.

            Natürlich muss man sich die Frage stellen, wie es dazu gekommen ist, ob sie von jemandem dazu aufgefordert und überredet oder dazu 'verführt' wurde, und man könnte natürlich auch die Frage stellen, von wem.

            Ich würde es aber eher nicht tun, wenn es nicht so einfach rauszufinden wäre, das Gefühlsleben meiner Tochter wäre mir wichtiger. Diese Online-Durchsuchungen sind etwas sehr gutes. Denn ich bin der Meinung KINDER MÜSSEN NOCH BESSER GESCHÜTZT WERDEN.
            Es ist aber die Frage, ob Kinder durch Online-Durchsuchungen geschützt werden. Sie sind unser Leben und das aller beste was es gibt. ich
            selber bin Vater eines 4 jährigen Jungen und ich werde alles
            erdenkliche tun das er mit sowas nie in Berührung kommt.
            Tu lieber alles dafür, dass er auch damit klarkommen kann, falls er doch damit in Berührung kommen sollte, und dass er sich dann selber schützen kann. Du wirst ihn doch nicht irgendwo einmauern wollen.

            Viele
          • von mаѕtеr74 (abgemeldet) 2
            Re^3: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Guten Tag,

            Es kann übrigens auch passieren, dass es keinerlei Folgen hat.
            Das kann sein, aber was ist, wenn es nicht so ist?

            Das finde ich nicht. Wie lange will man das machen? Bis sie 21 ist? Kinder werden nur selbständig, wenn man es ihnen zutraut, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
            Bis 21 sicherlich nicht. Aber mal ehrlich mit 13 auf jeden Fall. Kann sie denn mit 13 schon Verantwortung für was, was sie am Ende doch noch garnicht versteht verstehen?
            Dann kann man doch schon 13 jährige für geschäftsfähig erklären. Also nee mal ehrlich.

            Also, ich finde, dass diese ganzen Versuche, dem Kind
            möglichst drastisch vor Augen zu führen, was da alles mit ihr passieren könnte, fast genauso schlimm wie Missbrauch. Das hat immer sowas Voyeuristisches.
            Ich verstehe dich kein Stück. Wieso fast Missbrauch? Und vor allem hat etwas voyeuristisches

            Man muss es aber nicht so nennen, wenn sie das selber wollte
            und toll fand.
            Es ist und bleibt Kinderpornografie und sollte bestraft werden. Und da ist einfach total egal, ob sie es wollte und/oder schön fand. Sie ist doch noch garnicht in der Lage über ihre eigene Sexualität zu entscheiden wie wir Erwachsenen. Sie ist eben ein Kind.

            Natürlich muss man sich die Frage stellen, wie es dazu
            gekommen ist, ob sie von jemandem dazu aufgefordert und
            überredet oder dazu 'verführt' wurde, und man könnte natürlich auch die Frage stellen, von wem.
            Es ist doch egal, wer wie oder was. Genauso wie die Tatsache ob überredet oder verführt. Es ist und bleibt Kinderpornografie.


            Es ist aber die Frage, ob Kinder durch Online-Durchsuchungen
            geschützt werden.
            Ist es definitiv, da dadurch perverse überführt werden und dingfest gemacht werden können.

            Tu lieber alles dafür, dass er auch damit klarkommen kann,
            falls er doch damit in Berührung kommen sollte, und dass er
            sich dann selber schützen kann. Du wirst ihn doch nicht
            irgendwo einmauern wollen.
            Das werde ich unter anderem auch tun.

            Ich finde dein Ansicht schon echt krass muss ich sagen, wie du denkst.
            Also ehrlich, ich würde mit dir keine Kinder zusammen haben können. Ich müsste mir ständig Sorgen machen.
          • Re^4: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Hallo Dann kann man doch schon 13 jährige für geschäftsfähig erklären. Also nee mal ehrlich.
            Ich würde ja einer 13-jährigen nicht alleine lassen mit ihren Angelegenheiten, ich würde aber eher darauf setzen, dass sie mir glaubt, wenn ich ihr irgendwelche Gefahren aufzeige, und dass sie meine Warnungen in eigenem Interesse beachtet.

            Das würde sie natürlich nur dann tun, wenn meine Warnungen bisher immer realistisch und überzeugend waren. Ich verstehe dich kein Stück. Wieso fast Missbrauch? Und vor allem hat etwas voyeuristisches
            Vielleicht habe ich mir das falsch vorgestellt. Ich meine, wenn man dem Kind relativ genau und phantasievoll beschreibt, was ihm genau passieren könnte. Telefonsex ist nicht viel was anderes. Es ist und bleibt Kinderpornografie und sollte bestraft werden. Und da ist einfach total egal, ob sie es wollte und/oder schön fand.
            Sie hat das doch selber gemacht. Wen genau willst du denn in diesem Falle dafür bestrafen? Sie ist doch noch garnicht in der Lage über ihre eigene Sexualität zu entscheiden wie wir Erwachsenen.
            Nicht? Und wann und wie kommt es, dass man eines Tages darüber entscheiden kann?
            Wozu sie wahrscheinlich nicht in der Lage ist, dass ist die Reaktion der beteiligten Männer einzuschätzen. Ihre eigene Sexualität kann sie sicher selber am allerbesten einschätzen. Also ehrlich, ich würde mit dir keine Kinder zusammen haben können.
            Wie kommst du denn auf die Idee mit mir zusammen Kinder haben zu können (oder auch nicht)?

            Viele Grüße
          • von mаѕtеr74 (abgemeldet) 0
            Re^5: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Ich würde ja einer 13-jährigen nicht alleine lassen mit ihren
            Angelegenheiten, ich würde aber eher darauf setzen, dass sie
            mir glaubt, wenn ich ihr irgendwelche Gefahren aufzeige, und
            dass sie meine Warnungen in eigenem Interesse beachtet.
            Das würde sie natürlich nur dann tun, wenn meine Warnungen
            bisher immer realistisch und überzeugend waren.

            Das ist es doch genau worum es in dem Hauptartikel geht. Die Eltern der 13 jährigen haben versucht sie aufzuklären und zu warnen. Nur sie hat es sich nicht angenommen.

            Vielleicht habe ich mir das falsch vorgestellt. Ich meine,
            wenn man dem Kind relativ genau und phantasievoll beschreibt,
            was ihm genau passieren könnte. Telefonsex ist nicht viel was
            anderes.

            Das hast du dir total falsch vorgestellt.


            Sie hat das doch selber gemacht. Wen genau willst du denn in
            diesem Falle dafür bestrafen?
            Na bestimmt denjenigen, der sich die kleine nackt angesehen hat.

            Nicht? Und wann und wie kommt es, dass man eines Tages darüber
            entscheiden kann?

            weil man es im Laufe der Jahre lernt. Aber nicht in nem Alter von 13 Jahren.
          • von Ѕеmјоn Μісһаіlоwіtѕсһ (abgemeldet) 4
            Re^2: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Hallo master74

            [13-jährige hat Spaß an ihrem Körper und an ihrer Sexualität] Es ist doch aber auch andererseits auch so, das sie in
            einem Alter ist, wo sie ihre Sexualität entdeckt.
            OK Sowas gilt definitiv als Kinderpornographie. Dabei ist es
            egal, ob es sich dann um Bilder oder Videos handelt. Und das
            finde ich auch richtig. Die Strafen für solche Delikte sollten
            weitaus höher sein, jedoch nicht nur für diese.
            What?

            Wenn für Dich nackte Kinder bedrohlich,
            also wie Du sagst "Kinderpornographie" sind, dann tust
            Du schon gut daran, Dich davon fernzuhalten. Diese Online-Durchsuchungen sind etwas sehr gutes.
            Denn ich bin der Meinung KINDER MÜSSEN NOCH BESSER
            GESCHÜTZT WERDEN.
            Du solltest aber besser nicht von normalen Leuten,
            bei denen nackte Kinder keine antisozialen Regungen
            auslösen, so einen Blödsinn verlangen. Sie sind unser Leben und das aller beste was es gibt.
            Vergiß es, das Leben einer 13-jährigen ist ihr
            Leben und nicht Dein Leben. Und ihre Sexualität ist
            ihre Sexualität. selber bin Vater eines 4 jährigen Jungen und ich werde alles
            erdenkliche tun das er mit sowas nie in Berührung kommt.
            Mit was? Mit Sexualität? Na dann. Ich hoffe, das eure Tochter doch mal die
            Vernunft besitzt und auf euch hört.
            Das "hören" kann sich hier nur darauf beziehen,
            daß man versteht, daß der Gesetzgeber dazu neigt,
            allen Leuten Gesetze aufdrücken zu wollen, die
            nur für Geistesgestörte gelten können. Und
            hier entsprechende Vorsicht gegenüber der
            Legislative und Exekutive walten zu lassen.

            my € 0,02

            Grüße

            CMБ
          • von mаѕtеr74 (abgemeldet) 1
            Re^3: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            ich sehe mein sohn auch jeden tag nackt, wenn ich ihn bade.
            Das ist keine Kinderpornografie. Jedoch aber wenn Bilder von Kindern nackt im Internet präsentiert werden.

            Scheinbar kommst nicht mehr mit. Du schreibst hier solch einen Müll.
            Am besten wäre es doch das du nicht mehr auf meine texte antwortest.

            Lies mal den Titel Tochter zeigt sich `nackt`vor der Webcam.
            Wer lesen kann ist klar im Vorteil und nun lass es einfach.
          • von Ѕеmјоn Μісһаіlоwіtѕсһ (abgemeldet) 1
            Re^4: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Hallo ich sehe mein sohn auch jeden tag nackt, wenn ich
            ihn bade. Das ist keine Kinderpornografie.
            OK Jedoch aber wenn Bilder von
            Kindern nackt im Internet präsentiert werden.
            Aha. Ein Bild von Deinem Sohn, welches Du auf
            Deine Seite im Internet stellst, um es der Oma
            zu zeigen, ist nach Deiner Logik Kinderpornographie.

            Am Ende ist vielleicht Jostein Gaarders "Sophies Welt"
            in Wirklichkeit eine Handlungsanweisung für Pädokriminelle? Scheinbar kommst nicht mehr mit. Du schreibst hier
            solch einen Müll.
            Soso. Am besten wäre es doch das du nicht mehr
            auf meine texte antwortest.
            Warum nicht? Lies mal den Titel Tochter zeigt sich `nackt`vor der Webcam.
            Wer lesen kann ist klar im Vorteil und nun lass es einfach.
            Was genau ist jetzt so schlimm an "nackt". Musst
            Du mir mal erklären. Ich verstehe das nämlich nicht.

            Grüße

            CMБ
          • von mаѕtеr74 (abgemeldet) 0
            Re^5: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
            Aha. Ein Bild von Deinem Sohn, welches Du auf
            Deine Seite im Internet stellst, um es der Oma
            zu zeigen, ist nach Deiner Logik Kinderpornographie.

            Warum sollte ich denn ein Foto ins Internet stellen um es meiner Oma zu zeigen?
            Wer ein Bild von meinem Sohn sehen kann, der is in meinem nahen Umfeld.
            Ausserdem sind mit dem zur Schau gestellten Nacktbilder einschlägige Internetseiten gemeint.

            Warum sollte ich dir/Ihnen denn was erklären? Bin ich nicht zu verpflichtet und im allgemeinen habe ich dazu auch kein Interesse.
            Meine Ansichten habe ich hier geäußert und damit ist gut.
        • Antwort von Κаrlѕѕоn 2
          Re: Tochter zeigt sich 'nackt' vor Webcam
          Hallo,

          insgesamt fällt mir dazu relativ wenig ein, aber ich möchte was zu einem Teil sagen. Natürlich ist das nur meine persönliche Meinung, ohne Absolutheitsanspruch. Meine Tochter möchte das Bild aber gerne "als Erinnerung"
          behalten, was ich tief in mir auch irgendwie verstehen kann -
          wenn auch schwer akzeptieren.
          Bei aller Toleranz und Verständnis für junge Menschen, für mich fällt dieser Wunsch in die Kategorie "Ich will einen Hund!". Tief in mir kann ich auch verstehen, dass Leute, auch junge Leute, gerne Haschkekse essen wollen, trotzdem möchte ich ihnen dafür meinen Herd nicht zur Verfügung stellen.
          Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber ich finde den Gedanken, dass eine 13jährige Nacktbilder von sich auf dem Rechner ihres Vaters aufbewahrt wirklich, wirklich grenzwertig. Wenn ich Du wäre, wäre ich meiner Tochter freundlich aber bestimmt erklären, dass Du diese Bilder nicht auf Deinem Rechner haben willst, keinen Wert auf weitere Nacktbilder legst und sie dann in ihrem Beisein löschen.

          Viel Erfolg noch!
          2 Kommentare
          • von Ѕ:)nја (abgemeldet) 0
            Das Schweigen des Autoren?
            Hi Karlsson, ... Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber ich finde den Gedanken, dass eine 13jährige Nacktbilder von sich auf dem Rechner ihres Vaters aufbewahrt wirklich, wirklich grenzwertig...
            Nun, wenn das denn überhaupt so ist.
            Eigenartigerweise scheint man doch gerne 13-jährigen Mädchen so manches zuzutrauen, erwachsenen Männern aber nicht. Viel Erfolg noch!
            Erfolg bei was?

            S:)nja
          • Re: Das Schweigen des Autoren?
            Hallo Sonja, ... Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber ich finde den Gedanken, dass eine 13jährige Nacktbilder von sich auf dem Rechner ihres Vaters aufbewahrt wirklich, wirklich grenzwertig...
            Nun, wenn das denn überhaupt so ist.
            Das weiß man natürlich nicht, aber ich gehe nun einfach mal davon aus. Eigenartigerweise scheint man doch gerne 13-jährigen Mädchen
            so manches zuzutrauen, erwachsenen Männern aber nicht.
            Was ich wem zutraue ist ja nicht die Frage, weil weder um ein moralisches Urteil noch über die generelle Problematik der irren Ideen auf die 13jährige Mädchen oder aber erwachsene Männer kommen diskutiert wird. Viel Erfolg noch!
            Erfolg bei was?
            Bei der Lösung des Problemes, das die Familie im Augenblick hat. Ein konkreter Vorschlag ist mir übrigens auch noch eingefallen: Ruft doch mal bei der örtlichen Polizei an, die machen Medienkompetenzberatung Bestimmt sind die bereit, mal unaufgeregt mit Euch zu reden und Eurer Tochter zu erklären, was für Probleme solches Verhalten nach sich ziehen kann. Von Fremden nimmt sie es vielleicht besser an.

            Grüße