Fitness & Gesundheit
Von: Luchs, 20.4.2001 20:02 Uhr
Hallo Leute !
Wer hat Erfahrungen mit einer Anti-Aging-Behandlung, d.h der Hormonsubstitution aller unter dem Normwert liegenden Hormone. Insbesondere interessiert mich die kontrollierte ! Substitution von HGH (Human Growth Hormon). WElche Erfahrungen, welche Erfolge, welche Nebenwirkungen, welche Kosten?



  1. Antwort von Baerbel48 1
    Re: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution)
    HGH ist ein natürliches Peptidhormon, das von der Hypophyse ausgeschüttet wird. In der Pupertät ist der HGH-Spiegel am höchsten und sinkt mit zunehmendem Alter ab.
    HGH beeinflusst neben dem Körperwachstum die Heilung von Wunden, die Wiederherstellung von Gewebe, die Knochenfestigkeit und die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln.
    Als Wirkungen einer Substitution im Alter werden angegeben:
    Anwachsen der Muskelmasse, höhere Knochenfestigkeit, erhöhte Spannung der Haut (weniger Falten), Steigerung deer Libido.
    Bekannte Nebenwirkungen sind:
    Entstehen einer Diabetes (Zuckerkrankheit) und Brustvergrößerung auch bei Männern.
    Da HGH erst seit einigen Jahren durch gentechnische Verfahren in größeren Mengen heergestellt werden kann, liegen Langzeiterfahrungen noch nicht vor. Da HGH einen Einfluss auf Wachstumsprozesse im Körper hat, ist es aber nicht auszuschließen, dass künstlich zugeführtes HGH die Entstehung von Tumoren fördeern kann. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    2 Kommentare
    • von Luchs 0
      Re^2: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution
      Hi Bärbel!
      Ja- das ist das was ich auch schon gehört habe. Allerdings mit dem Unterschied, daß sich eineige Kliniken in den USA und auch in Deutschland auf die Substitution mit diesem und auch anderen Horminen spezialisiert haben. Angeblich traten bei den Behandlungen bisher keine unerwünschten nebenwirkungen auf. Alle betonen, daß nur eine unsachgemäße Substitution, so wie dies meist Bodybuilder zu tun pflegen, sehr unangenehme nebenwirkungen anzutreffen sind.
      Gruss, Luchs [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Baerbel48 0
      Re^3: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution
      Leider ist man auch in der Medizin, vor allem dann wenn es um "Schönheit" oder "Jugendlichkeit" geht, nicht immer so sorgfältig, wie es zu wünschen wäre. Es ist sicher richtig, dass es bis jetzt nur wenige unerwünschte Nebenwirkungen gab. Aber das besagt noch lange nicht, dass eine Behandlung mit Hormonen nicht doch langfristig gefärlich sein kann. So wurde (und wird) das Antiöstrogen Tamoxifen bei Brustkrebs eingesetzt und zur Vorbeugung empfohlen, obwohl nun - nach mehreren Jahren Erfahrung mit diesem Hormon - feststeht, dass es Krebs auslösen kann. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Rainer Dick (abgemeldet) 0
    Re: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution)
    Hallo Luchs
    Bobybuilder nehmen das oft, hat ziemlich unangenehme Nebenwirkungen, Kinn oder Nase können sich verlängern, sieht nicht so toll aus.
    Würde ich nicht machen.
    Gruß
    Rainer [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    2 Kommentare
    • von Luchs 0
      Re^2: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution
      Hi Rainer, das stimmt schon was Du da schreibst. Allerdings sollen diese hübschen Gesichtveränderungen sowie Organvergrößerungen mit Todesfolge nur bei laienhafter Überdosierung des Hormons (wie oft bei Sportlern üblich) auftreten. Diese Sportler "geben" sich mehr von dem Zeug als sie benötigen. Ich spreche jedoch von einer gezielten SUBSTITUTION von tatsächlichem Mangel an diesem Hormon. Also - bei Feststellung eines altersbedingten Mangels, ein ärztlich kontrolliertes substituieren bis zum NORMALWERT eines z.B. Zwanigjährigen.
      Gruss, Luchs [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Rainer Dick (abgemeldet) 0
      Re^3: HGH-Wachstumshormon (Anti-Aging-Substitution
      Hi Rainer, das stimmt schon was Du da schreibst. Allerdings
      sollen diese hübschen Gesichtveränderungen sowie
      Organvergrößerungen mit Todesfolge nur bei laienhafter
      Überdosierung des Hormons (wie oft bei Sportlern üblich)
      auftreten. Diese Sportler "geben" sich mehr von dem Zeug als
      sie benötigen. Ich spreche jedoch von einer gezielten
      SUBSTITUTION von tatsächlichem Mangel an diesem Hormon. Also -
      bei Feststellung eines altersbedingten Mangels, ein ärztlich
      kontrolliertes substituieren bis zum NORMALWERT eines z.B.
      Zwanigjährigen.
      Gruss, Luchs
      Hallo Luchs
      das könnte funktionieren, allerdings gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse über den Nutzen.
      Muß aber nichts besagen, Vitamin E wurde auch zuerst abgelehnt, heute ist es Standard.
      Würde mich interessieren, schreib mir doch bitte mal, wenn Du damit anfängst.
      Gruß
      Rainer