Fitness & Gesundheit
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 5.1.2004 15:48 Uhr
Hallo,

ich bin so vergeßlich, dass ich schon nicht mehr weiss, was ich eigentlich fragen wollte. Ist das nicht schlimm? Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Allerdings habe ich kein , hab vergessen wie die Krankheit heißt.

Flunze



  1. Antwort von Rеnаtе Ѕіmоnѕ 11
    Re: Hilfe...Bin total vergesslich
    Hallo Flunze,

    wenn hinter deiner Konzentrationsstörung (Vergesslichkeit, Unkonzentriertheit) nicht chronischer Stress, Überreiztheit, Müdigkeit, Ängste oder depressive Störungen, Schilddrüsenunterfunktion oder Unterzuckerung stecken, dann gibt es noch folgende Möglichkeiten in einem Satz:

    Man sitzt in schlecht gelüfteten Räumen, bewegt sich kaum und trinkt zu wenig, mit Ausnahme von z. B. Kaffee und raucht evt. noch.

    Bewegungsmangel, Rauchen und Flüssigkeitsmangel führen zu mangelnder Durchblutung im ganzen Körper, aber natürlich auch merklich im Gehirn. Koffein- und alkoholhaltige Getränke entwässern zusätzlich. Der Mangel an Flüssigkeit sorgt für eine Eindickung des Blutes. Der Stoffaustausch wird so erschwert. Am deutlichsten macht sich dies in der Unterversorgung mit Sauerstoff bemerkbar.

    Dann gibt es nur Folgendes:
    - Für eine gute Durchblutung + Sauerstoffaufnahme sorgen, indem man morgens warm und fast kalt duscht, Trockenbürsten kann unterstützend helfen, sich viel bewegt, z. B. regelmäßig die Treppe nimmt, statt den Aufzug. Am Wochenende nicht nur drin sitzen, wo es warm ist, sondern rausgehen und ein paar Kilometer gehen, walken, wenn es nicht zu kalt ist auch joggen und fahrradfahren.
    (Wir haben uns z. B. letzten Sonntag draußen im unberührten Schnee gefragt: Wo sind all die Menschen, die in den vielen Häusern rings um wohnen? Wahrscheinlich schlafen sie, sehen fern, sitzen am PC, jedenfalls waren die wohl alle drinnen in ihren Wohnungen...)

    - Darauf achten, dass auch im Winter ausreichend WASSER über den Tag verteilt getrunken wird (täglich 1 ½ bis 2 Liter als Ausgangsbasis).

    - Und morgens beim Aufstehen die Fensterflügel komplett öffnen zum Lüften für wenige Minuten, tief einatmen - dasselbe gilt für den Arbeitsplatz, so wird C02 angereicherte Luft durch sauerstoffhaltigere Luft ausgetauscht. Nicht im Durchzug aufhalten. Zimmerpflanzen sorgen für die notwendige Luftfeuchtigkeit.

    ... und du wirst sehen, wie schnell dir wieder einfällt, was du fragen wolltest  :-)

    Gruß, Renate [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 2
      Re^2: Hilfe...Bin total vergesslich
      Danke für diese Informationen. Ich denke es liegt an meinem chronischen Stress. Aber für diese Antwort gibt`s selbstverständlich einen Stern.

      Flunze

      Hallo Flunze,

      wenn hinter deiner Konzentrationsstörung (Vergesslichkeit,
      Unkonzentriertheit) nicht chronischer Stress, Überreiztheit,
      Müdigkeit, Ängste oder depressive Störungen,
      Schilddrüsenunterfunktion oder Unterzuckerung stecken, dann
      gibt es noch folgende Möglichkeiten in einem Satz:

      Man sitzt in schlecht gelüfteten Räumen, bewegt sich kaum und
      trinkt zu wenig, mit Ausnahme von z. B. Kaffee und raucht evt.
      noch.

      Bewegungsmangel, Rauchen und Flüssigkeitsmangel führen zu
      mangelnder Durchblutung im ganzen Körper, aber natürlich auch
      merklich im Gehirn. Koffein- und alkoholhaltige Getränke
      entwässern zusätzlich. Der Mangel an Flüssigkeit sorgt für
      eine Eindickung des Blutes. Der Stoffaustausch wird so
      erschwert. Am deutlichsten macht sich dies in der
      Unterversorgung mit Sauerstoff bemerkbar.

      Dann gibt es nur Folgendes:
      - Für eine gute Durchblutung + Sauerstoffaufnahme sorgen,
      indem man morgens warm und fast kalt duscht, Trockenbürsten
      kann unterstützend helfen, sich viel bewegt, z. B. regelmäßig
      die Treppe nimmt, statt den Aufzug. Am Wochenende nicht nur
      drin sitzen, wo es warm ist, sondern rausgehen und ein paar
      Kilometer gehen, walken, wenn es nicht zu kalt ist auch joggen
      und fahrradfahren.
      (Wir haben uns z. B. letzten Sonntag draußen im unberührten
      Schnee gefragt: Wo sind all die Menschen, die in den vielen
      Häusern rings um wohnen? Wahrscheinlich schlafen sie, sehen
      fern, sitzen am PC, jedenfalls waren die wohl alle drinnen in
      ihren Wohnungen...)

      - Darauf achten, dass auch im Winter ausreichend WASSER über
      den Tag verteilt getrunken wird (täglich 1 ½ bis 2 Liter als
      Ausgangsbasis).

      - Und morgens beim Aufstehen die Fensterflügel komplett öffnen
      zum Lüften für wenige Minuten, tief einatmen - dasselbe gilt
      für den Arbeitsplatz, so wird C02 angereicherte Luft durch
      sauerstoffhaltigere Luft ausgetauscht. Nicht im Durchzug
      aufhalten. Zimmerpflanzen sorgen für die notwendige
      Luftfeuchtigkeit.

      ... und du wirst sehen, wie schnell dir wieder einfällt, was
      du fragen wolltest  :-)

      Gruß, Renate
  2. Antwort von Еnnо Ѕаndnеr (abgemeldet) 3
    Egal, dafür gibt's einen Stern (owT)
    [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Јеnѕ 2
      Re: Hilfe...Bin total vergesslich
      Hallo,
      das Problem hatte ich auch! Am besten Du machst ... Dings ... äh.-.-.. und dann... jetzt hab ich's vergessen.
      ;-)
      es grüßt der
      äh
      ?
      Jens?
      • Zwei Vorteile hat Dein Leiden:
        1. Du lernst jeden Tag neue Leute kennen.

        2. Du kannst Deine Ostereier selber verstecken.


        Grüße
        Sebastian
        • Antwort von Саrmеn 0
          Re: Hilfe...Bin total vergesslich
          Hi!

          Renate schreibt weiter unten ja schon alles wichtige....

          Mehr kann man fast nicht sagen außer: wer schreibt, der bleibt!

          Also schreibe alles auf, und ich meine wirklich alles! Hol Dir einen Taschen-PC oder einfach ein Kalender- oder Notizbuch, in dem Du alles notierst, mit Datum usw.
          In Deinem PC zu Hause richtest Du Dir ein Kalenderprogramm ein................

          Manchmal denke ich auch, ich hätte Alzheimer... aber es ist nur Stress!

          Gute Besserung!
          Gruß
          Carmen
          1 Kommentare
          • Zweischneidig --> differenzieren
            Hallo, Carmen! Also schreibe alles auf, und ich meine wirklich alles! Hol Dir
            einen Taschen-PC oder einfach ein Kalender- oder Notizbuch, in
            dem Du alles notierst, mit Datum usw.
            In Deinem PC zu Hause richtest Du Dir ein Kalenderprogramm
            ein................
            Um im Arbeitsprozess seine Funktion zu erfüllen, sind das sicher die richtigen Hilfsmittel. Ohne, geht's doch eigentlich gar nicht. Die Informationsflut ist heute doch gewaltig.
            Aber gesundheitlich gesehen, kann man da geteilter Meinung sein. Das kann eine Methode sein, damit man als Arbeitskraft wieder besser "funktioniert". Aber Hirnleistung ist doch etwas, was man auch trainieren sollte. Und das Gehirn noch mehr zu entlasten ist nicht unbedingt der richtige Ansatz. Deshalb würde ich im privaten Bereich, wo Gedächtnisfehler eher mal verziehen werden, eine solche Verfahrensweise auf das nötigste reduzieren. Manchmal denke ich auch, ich hätte Alzheimer... aber es ist
            nur Stress!
            Dagegen was zu tun, ist der bessere Ansatz.
            Noch was am Rande:
            Vor kurzem habe ich einen Beitrag im Fernsehen gesehen. Da wurde der Gedächtnisweltmeister gezeigt, der sich innerhalb einer relativ kurzen Zeit 500 Karten einprägte und hinterher den Platz jeder Karte nachvollziehen konnte.
            Vielleicht spielt eine gewisse Begabung eine Rolle. Aber wichtig ist auch, dass gesagt wird, dass Übung mit bestimmten Techniken (und Phantasie / die Verknüpfung mit Bildern) spielt dabei eine wesentliche Rolle. Und ich glaube nicht, dass die Leute die an Gedächtnisweltmeisterschaften teilnehmen alle den ganzen Tag relaxed die Füße hochlegen können.
            Außerdem finde ich in dem Beitrag noch den Teil über die "Omega-3-Fettsäuren" erwähnenswert. Diese sind für die Hirnleistung wichtig, sind aber in der normalen Nahrung nicht sonderlich enthalten.
            Förderlich kann es sein, wenn man diese durch zum Beispiel "Lachsöl-Kapseln" zusätzlich einnimmt.
            Gruß
            Forrest
        • Antwort von Α-һа (abgemeldet) 0
          Ach ja ... hatte ich dazu nicht eine Idee? ...
          Re Hallo,

          In "Findet Nemo" gibt es eine Fischin, die auch darunter elidet, ausgesprochen sympathisch, diese - ach wie heißt sie doch: Dorie?

          Hingehen, Film angucken, amüsieren, heimgehen und ahnen, wann Du wieder besser abrufen kannst.

          V.