Fitness & Gesundheit
Von: Dіаnа, 13.6.2001 10:06 Uhr
Hallo Experten:

mein Problem - ich friere.

Tagsüber ständig, so daß ich erst ab einer Temperatur von 23°C einigermaßen auftaue. Z.T. handelt es sich um ein Frieren & Frösteln, das sich am besten als "inneres" Frieren bezeichnen läßt: Geht bis auf die Knochen & läßt sich durch dicke Pullover nicht in den Griff kriegen.

Andererseits friere ich nachts NIE - im Gegenteil, ich heize nach kurzer Zeit so auf, das Menschen, die mit mir das Bett teilen, entsetzt abrücken. Allerdings schwitze ich nicht.

Der langen Rede kurzer Sinn - nachts ist alles o.K., tagsüber leide ich. Was kann ich tun?

Thx!
Diana *schlotter*



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Meiner auch, brauche 28 Grad
    Hallo Diana und Experten

    Ich moechte auch gerne wissen wie das mit unserem Thermostat funzt. Bei mir ist es zwar ein bisschen anders als bei dir.
    Ich denke Frauen leider oefters an Kaelte als Maenner. Hat
    wahrscheinlich etwas mit Hormonen zu tun. Ich komme ploetzlich
    ins schwitzen obwohl mir vor kurzer Zeit noch fror, kann uebrigens nichts mit dem Wechsel zu tun haben.
    Vielleicht kann uns jemand das erklaeren.

    MfG
    Elisa
    1 Kommentare
    • von Dіаnа 0
      Frauenproblem?
      Hat
      wahrscheinlich etwas mit Hormonen zu tun.
      Wer weiß - ich schwitze übrigens so gut wie nie; meide allerdings auch Sport wie der Teufel das Weihwasser ;-)
  2. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Thermostat kaputt ;-)
    Hallo Diana,

    nehme an, Du hast mal die Schilddrüse überprüfen lassen? Eventuell wiederholen, es gibt nämlich auch Unterfunktionen mit zeitweisen normalen TSH- und T3/4-Levels.

    Oliver
    4 Kommentare
    • von Dіаnа 0
      Nee, hab ich noch nie...
      klär mich bitte n' bißchen auf, Oliver: Gehe ich da zum Allgemeinmediziner? Und was hat es mit den von Dir genannten Werten auf sich?

      Thx
      Diana
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Nee, hab ich noch nie...
      Hallo Diana,

      ja, der Allgemeinmediziner macht solche Untersuchungen.

      Der eigentliche Test ist der direkte Nachweis von erniedrigten Schilddrüsenhormonwerten (es gibt zwei davon: T3 und T4). Das TSH hingegen ist das Kontrollhormon, mit dem der Hypothalamus die Schilddrüse steuert. Einige Unterfunktionen können durch hypothalamische Defekte bedingt sein, dann ist logischerweise TSH erniedrigt. Häufiger ist aber die Schilddrüse direkt geschädigt, z.B. durch eine entzündliche Reaktion der eigenen Immunabwehr gegen Schilddrüsenzellen (Autoimmunthyreoiditis). In diesem Falle versucht der Hypothalamus die Restschilddrüse so weit wie möglich heraufzufahren. Hier ist TSH also erhöht.

      Solltest Du schon immer fröstelig gewesen sein, so liegt es wohl eher nicht an der Schilddrüse. Ist das frösteln aber neu oder stärker geworden und bestehen noch zusätzliche Syptome wie Müdigkeit, Gewichtszunahme (trotz Appetitlosigkeit), Haarausfall, trockene, teigige Haut und Verstopfung, so sollte man schon mal nach der Schilddrüse gucken.

      Oliver
    • von Dіаnа 0
      Hmm
      Solltest Du schon immer fröstelig gewesen sein, so liegt es
      wohl eher nicht an der Schilddrüse.
      Nee, das Frieren habe ich erst seit ein paar Jahren, es wird langsam & stetig schlimmer... Ist das frösteln aber neu
      oder stärker geworden und bestehen noch zusätzliche Syptome
      wie Müdigkeit
      das ja... Gewichtszunahme (trotz Appetitlosigkeit)
      nee...ich esse zwar unregelmäßig, aber sehr gern & nicht wenig und halte mein Gewicht (neige eher zum Abnehmen), Bodymassindex derzeit 19,56. bei Haarausfall, trockene, teigige Haut und Verstopfung,
      so sollte man schon mal nach der Schilddrüse gucken.
      nee, nichts von alledem...woran mags nur liegen??

      *seufz*

      Thx trotzdem
      Diana
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Ruhig mal prüfen lassen (owT.)
      .
  3. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Thermostat reparieren
    Hallo Diana *schlotter*
    zuerst einmal das klassischste homoeopathische Waerme=MIttel ist ein Mineralsalz, welches Du in der Apotheke fuer ein paar Mark kaufen kannst.
    Es ist entweder in Tablettenform als biochemisches >Schuessler-Salz Nr. 8< erhaeltlich, wovon Du ruhig je nach Deinem Zustand immer mal (zum Beispiel alle 10 Minuten) eine Tablette lutschen kannst und bei zunehmender Besserung immer seltener.
    Oder aber DU holst es DIr als homoeopathisches Mittel in Globuli Form, dann kannst Du auch gleich die Potenz (das ist die STaerke) D 30 nehmen, davon brauchst Du nur alle zwei Tage drei mal 6 Stueck lutschen.

    Und schon ist Dein Thermostat wieder in Ordnung.

    Tschuess Carmen