Job & Karriere
Von: еwіgһеіm, 1.7.2007 04:33 Uhr
Hallo,

ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum Steuerfachangestellten erfolgreich bestanden *hui* und bin mir nicht sicher was ich jetzt machen soll !

An sich interessiert mich die Branche schon, jedoch will ich nicht 8 Stunden täglich im Büro sitzen und Daten eintippen...Es heißt zwar immer als Steuerfachangestellter stehen einem alle Türen offen und man ist "begehrt", jedoch weiß ich gar nicht was es alles für Möglichkeiten gibt!


Könnt ihr mir ein paar Tipps oder Richtungen zeigen die interessant wären ?



mfg David



  1. Antwort von kundе3 0
    Re: Ausgelernter Steuerfachangestellter, was jetzt
    hallo david,

    vielleicht helfen dir diese
    schlagwörter:

    - agentur für arbeit
    - fernstudium
    - berufständeorganisation für deinen bereich
    - ihk
    - handwerkskammer
    - gewerkschaft

    zusätzlich vielleicht fremdsprachen,
    rhetorik,umgang mit fremden kulturen,
    gutes benehmen.

    und wie wäre es mit einem aufenthalt
    im ausland ( eu )?

    vielleicht gibt es noch informationen
    in anspruchsvollen zeitungen wie
    faz,welt,fdt usw ( ohne wertung ).

    mfg

    kunde3
    • Antwort von Lіzа 0
      Re: Ausgelernter Steuerfachangestellter, was jetzt
      Hallo,

      ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum
      Steuerfachangestellten erfolgreich bestanden *hui* und bin mir
      nicht sicher was ich jetzt machen soll !

      An sich interessiert mich die Branche schon, jedoch will ich
      nicht 8 Stunden täglich im Büro sitzen und Daten
      eintippen...Es heißt zwar immer als Steuerfachangestellter
      stehen einem alle Türen offen und man ist "begehrt", jedoch
      weiß ich gar nicht was es alles für Möglichkeiten gibt!


      Könnt ihr mir ein paar Tipps oder Richtungen zeigen die
      interessant wären ?
      Hi!

      Vielleicht hilft Dir die BerufeNet-Seite der Bundesagentur für Arbeit weiter.

      Unter dem Berufsbild "Steuerfachangestellter" (http://infobub.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=p...) findest Du am linken Bildrand ein Menü, aus dem Du den Unterpunkt "Tätigkeit" auswählst und aus diesem wiederum die Unterpunkte "Spezialisierungen" und/oder "Weiterbildung".

      Dort findest Du evtl. Anregungen, wie's für Dich weitergehen könnte!

      Liebe Grüße
      Liza
      • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
        Re: Ausgelernter Steuerfachangestellter, was jetzt
        Servus,

        wenn Du in der Ausbildung nicht übers Daten Eintippen hinausgekommen bist, nix wie weg von diesem Ausbildungsbetrieb - "You ain't seen nothing yet!", ums mal mit Bachman Turner Overdrive zu sagen.

        Es gibt jetzt grundsätzlich verschiedene Wege, um weitere Schwerpunkte zu setzen:

        (1) Buchhaltung/Bilanzierung, mit formalem Ziel z.B. BiBu. Wenn Du die Möglichkeit hast, versuch dafür in einer WP-Kanzlei zu landen. Die brauchen auch "Fußvolk", es gibt Prüfungsmandate genug, bei denen man aus dem, was da vorgelegt wird, überhaupt erstmal eine Art FiBu machen muss. In so einem Job wünschst Du Dir übrigens bald sehnlich, öfter mal acht Stunden im Büro sitzen zu dürfen...

        (2) Steuern. ESt dürfte der Bereich in der gesamten Branche sein, in dem es am meisten menschelt. Da ist nix mit trocken und öde! - Ziel könnte hier der StB in seiner Ausprägung als "Zehnender" sein, hilfsweise der Steuerfachwirt. Die Prüfung 2006, bei der ich mit Schwung durchgerasselt bin, war die leichteste seit vielen Jahren, keine Angst vor dem StB!

        (3) Lohn & Gehalt. Setzt fast noch mehr als Steuerwesen voraus, dass Du in Eigeninitiative ständig in Bewegung bleibst: Im Steuerwesen gibts immer jemanden, der Dich auf die ständigen Veränderungen und Entwicklungen drauflupft - mit Lohn&Gehalt bist Du oft allein, es liegt an Dir, mitzuhalten.

        Wenn Du aus der Kanzlei raus willst, wirst Du kaum drumrumkommen, Allrounder zu bleiben oder zu werden.

        Und da darfst Du sicher sein: Dateneingabe/Belegerfassen ist in allen Entwicklungsmöglichkeiten ein winziger Bruchteil des Geschäftes.


        Schöne Grüße




        MM
        1 Kommentare
        • Re^2: Ausgelernter Steuerfachangestellter, was jet
          Erstmal danke für alle Antworten! Besonders an Martin May! Genau sowas hab ich gebraucht ;)

          Also im jetzigen Betrieb, wo ich auch noch 2-3 Monate bleiben kann/darf bis ich was neues hab, ist einfach das Problem, das die mir nich sehr viel zu trauen! Muss schon immer aufdringlich werden wenn ich was beigebracht kriegen will!

          Werde jetzt noch ein paar Seminare machen Datev/Lohn/Fibu etc. um die Bewerbungschancen zu erhöhen, da ich nicht glaube das sich die Firmen um mich reißen werden, da ich die Abschlussprüfung nur mit 3 geschafft habe.

          Das Problem ist halt, das mich einerseits ESt-Recht total interessiert, da man den Menschen damit auch helfen kann, andererseits aber auch die Buchhaltung reizt, weil man ja fast sowas wien Arzt von nem Unternehmen ist ( oder zumindest darüber werden kann )

          Werde wohl oder übel erstmal noch bei nem Steuerberater arbeiten müssen, da andere Bereiche immer Erfahrene Leute voraussetzen!




          mfg David