Medizin
Von: Phytia, 23.2.2005 13:48 Uhr
Ich habe mal eine Frage bezüglich einer Lungenentzündung: ist diese eingentlich ansteckend?
Wir haben hier einen Kollegen der z.Z. eine hat und noch weiter fleißig arbeiten geht & Antibiotika bekommt und behauptet, die wäre nicht ansteckend und der Arzt hätte ihm das dann ja auch gesagt. Von anderer Seite höre ich nun aber das Gegenteil.

Danke schonmal für die Antwort(en) auf meine Frage! :-)

Phytia



  1. Antwort von Surnia (abgemeldet) 29
    Re: Ist eine Lungenentzündung ansteckend?
    Ohne Ärztin zu sein fallen mir 3 Ursachen für eine Lungenentzündung ein:

    - die sog. "chemische" Lungenentzündung, hervorgerufen durch reizungen der Lungenoberflächen durch Fremdkörper (z.B. Staub) und Flüßigkeiten (z.B. eingeatmetes Wasser).
    Diese Form wird selbstvertsänflich NICHT ansteckend sein. Wahrscheinlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, eine nicht infektiöse Lungenentzündung zu entwickeln.

    - bakterielle Lungenentzündung
    - virale Lungenenzündung

    Letzetere sind, je nach Erreger und Übertragungsweg, mehr oder weniger ansteckend. Ist es möglich, dass der Kollege die ABs bekommt, um eine Ausbildung einer infektiösen Lungenenzündung auf der Basis der bereits vorhandenen, möglicherweise NICHT infektiösen (=NICHT ansteckenden) Erkrankung zu verhindern?

    Wenn der Mann ansteckend wäre, hätte der Arzt ihn doch hoffentlich krank geschrieben, oder? Aber das ist vielleicht Wunschdenken....
    • Antwort von Tania 5
      Re: Ist eine Lungenentzündung ansteckend?
      Hallo Phytia,

      meines Wissens gibt es sowohl anteckende als auch nicht-ansteckende Lungenentzündungen. Wenn Dein Kollege Antibiotika bekommt, handelt es sich vermutlich um einen bakteriellen Infekt. Ein solcher ist grundsätzlich schon ansteckend - aber nach den ersten drei Tagen der Antibiotikagabe nicht mehr.

      Mediziner mögen mich korrigieren, wenn das nicht stimmt - ich spreche nur aus meiner persönlichen Erfahrung als Patient heraus...

      Viele Grüße
      Tania
      • Antwort von Maja (abgemeldet) 14
        Re: Kommt darauf an...
        Hallo Phytia,

        guckst Du da:
        http://www.medicine-worldwide.de/krankheiten/atemweg...
        Bitte ganz lesen, auch wenn es viel ist.

        Antibiotikum gibt man zB. wenn schon eine bakterielle Infektion vorliegt, oder man bei einer vorhandenen viralen Infektion eine Sekundärinfektion mit Bakterien verhindern möchte.


        Gruß
        Maja
        • Antwort von Maren 8
          Re: Ist eine Lungenentzündung ansteckend?
          Mal abgesehen davon, ob es ansteckend ist oder nicht - er bringt sich in Gefahr. Mein Vater hatte mal eine Lungenentzündung nach einer verschleppten Bronchitis (warum soll man mit Dauerhusten auch zum Arzt gehen??). Als er dann ins Krankenhaus kam, weil er vor zittern die Schlüsseln nicht mehr ins Schloss bekam, bekam er gleich noch eine Rippenfellentzündung dazu.

          Ist die Arbeitssituation bei euch so schlimm, dass er Angst hat, sonst seinen Job zu verlieren? Meiner Meinung nach gehört jemand mit Lungenentzündung ins Bett und krankgeschrieben. Was ist denn das für ein Arzt? Oder ist das auf seinen Wunsch passiert?

          Na, ob ich meine Gesundheit, wenn ich denn richtig krank bin, für meinen Job riskieren würde - ich glaube nicht. Das Problem ist doch, dass die meisten Chefs es nicht mal anerkennen. Wenn du Spätfolgen hast, weil du die krank zur Arbeit geschleppt hast, kündigen sie dich genauso. Also warum?

          Vielleicht solltest du jetzt verstärkt was für dein Immunsystem tun - aber natürlich nicht nur du.

          Alles Gute.
          Maren [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
          • Antwort von Phytia 5
            Re: Ist eine Lungenentzündung ansteckend?
            Ich verstehe auch nicht, warum er nicht zu Hause bleibt. Vermutlich muss er doch bald ins Krankenhaus, weil die Antibiotika nicht wirklich anschlagen und es nicht besser wird. Aber er scheint so ganz gut zu fühlen, ausser das die Tabletten wohl etwas schlapp machen.

            Was ich aber auch überhaupt nicht nachvollziehen kann ist, dass er immer noch raucht und sich dann wundert, dass es nicht besser wird.

            Aber er ist ja alt genug und wenn er meint er müsse rauchen bei ner Lungenentzündung ... da fällt einem auch nicht mehr viel zu ein.