Medizin
Von: Lіdѕсһа (abgemeldet), 21.4.2005 21:17 Uhr
Hallo!

Ist eine Zeckenimpfung sinnvoll? Man liest ja immer von den verschiedensten Expertenmeinungen...
Hat jemand schlechte Erfahrungen mit der Impfung an sich gemacht?Ist an der Zeckenimpfung irgendetwas anders als an einer "normalen" Impfung wie meinetwegen Hepathitis?!
Ach ja: Zahlt die GKV die Impfung oder ist das eine freiwillige Leistung, die ich selbst zu tragen habe?

btw: Wir machen im Sommer eine Radtour die Donau entlang, zwischen Regensburg und Passau. Laut Auszeichnung eines der größten Risikogebiete Deutschlands.

Danke und liebe Grüße,
Lidscha



  1. Antwort von Ѕіmоn 0
    Re: Zeckenimpfung
    Hallo, Ist eine Zeckenimpfung sinnvoll?
    Das kommt sehr darauf an, wie dein Landkreis eingestuft ist. Was das Gefährdungspotential angeht, gibt's große lokale Unterschiede.

    S.
    4 Kommentare
    • Re^2: Zeckenimpfung
      Hallo Lidscha,
      Antwort auf Deine Fragen: eine Zeckenimpfung ist immer sinnvoll, wenn man sich (wenn auch nur gelegentlich) in einem Epidemie- oder Endemiegebiet aufhält. In Deinem Fall (Radtour an der Donau): unbedingt impfen lassen.
      Zum Vorgehen: Du (ihr) benötigt 3 Impfungen, die 2. ca 6 Wochen nach der 1., die 3. ca. 3/4 Jahr nach der 1. (übliches Impfschema), es gibt kürzere Impfschemen,je nach Bedürfnis.Voller Impfschutz ist nach der 2. Impfung da, die 3. dienst der Erhaltung des Impfschutzes für 3 Jahre.
      Bei uns in Bayern sind die Impfungen kostenlos, bei jeder Kasse, ist aber von Bundesland zu Bundesland verschieden. Einfach Hausarzt/ärztin fragen.
      Verträglichkeit: außer lokalen kleinen Reaktionen (Rötung der Impfstelle, leichte Schwellung für2-3 Tage)üblicherweise nix, Ausnahmen sind selten (Fieber, Abgeschlagenheit etc.) Würde ich aber in Kauf nehmen, damit ich eine FSME (Frühsommermeningokokken-Encephalitis) sicher vermeide (Lähmungen usw.)
      Belastbarkeit nach der Impfung: sofort, auch Sport, nur keine Schläge auf die Impfstelle (Kampfsport).
      Übrigens: es gibt verschiedene Impfstoffe für Kinder und Erwachsene.

      Nur Mut, und viel Spass beim Radeln
      Gruß Synapse
    • von Lіzа 0
      Re^3: Zeckenimpfung
      Hallo Lidscha,
      Verträglichkeit: außer lokalen kleinen Reaktionen (Rötung der
      Impfstelle, leichte Schwellung für2-3 Tage)üblicherweise nix,
      Ausnahmen sind selten (Fieber, Abgeschlagenheit etc.)
      Dann war ich wohl so 'ne Ausnahme...
      Nach der ersten Impfung bekam ich eine Woche lang Fieber, war bettlägrig, im "Impfarm" hatte ich Lähmungserscheinnungen und mir ging's vom Allgemeinbefinden her total dreckig.

      Nach der 2. allerdings hab' ich kaum was gespürt.

      Gruß,
      Liza
    • Re^4: Zeckenimpfung
      Hallo Liza,
      Dann war ich wohl so 'ne Ausnahme...
      Nach der ersten Impfung bekam ich eine Woche lang Fieber, war
      bettlägrig, im "Impfarm" hatte ich Lähmungserscheinnungen und
      mir ging's vom Allgemeinbefinden her total dreckig.

      Nach der 2. allerdings hab' ich kaum was gespürt.

      es gab mal kurz einen Zeckenimpfstoff, der extreme Nebenwirkungen hatte, hast Du Arme wohl diesen erwischt. Schön, dass die 2. Impfung erträglicher war.
      Gruß Synapse
    • von Lіzа 0
      Re^5: Zeckenimpfung
      es gab mal kurz einen Zeckenimpfstoff, der extreme
      Nebenwirkungen hatte, hast Du Arme wohl diesen erwischt.
      Schön, dass die 2. Impfung erträglicher war.
      Gruß Synapse
      Keine Ahnung. Das war 2000.
      Aber ich bin generell jemand, der extrem auf Impfungen reagieren kann. Ich habe immer Angst, wenn eine bevorsteht... Bei der Rötelimpfung in der 6. Klasse hatte ich so ziemlich alle Nebenwirkungen, die auf der Beilage standen und lag drei Wochen flach.

      Liza
  2. Antwort von Јоһаnnеѕ 0
    Re: Zeckenimpfung
    Hallo, Hat jemand schlechte Erfahrungen mit der Impfung an sich
    gemacht?
    nein, war absolut problemlos. Zwei Tage hatte ich an dem Arm an dem gestochen wurde ein leichtes Druckgefühl. Kistenschleppen war unangenehm aber durchaus möglich ;-) Ach ja: Zahlt die GKV die Impfung oder ist das eine
    freiwillige Leistung, die ich selbst zu tragen habe?
    frage deine Krankenkasse, aber an den 20 EUR würde ich es nicht scheitern lassen. Wird keine Praxisgebühr fällig, ist auch das Beratungsgespräch bzgl. der Impfung von der Praxisgebühr befreit.

    Gruß

    Johannes (bereits vier dieses Jahr)
    • Antwort von Ρеtеr "Ρеdаz" Ζесһmаnn (abgemeldet) 0
      Re: Zeckenimpfung
      Ist eine Zeckenimpfung sinnvoll?
      Hi,

      möchte hier keine Werbung für meinen Arbeitgeber machen, aber meiner Meinung nach sollte JEDER, der sich öfter in der Natur aufhält UNBEDINGT gegen FSME impfen lassen. Nicht oder zu spät erkannt und daher nicht oder zu spät behandelt eine meistens tödlich verlaufende Erkrankung, die im günstigsten Fall schwere bis schwerste körperliche und/oder geistige Behinderungen nach sich zieht.

      Übrigens, die Geschichte, dass sich die Zecken von den Bäumen fallen lassen, ist absoluter Unsinn. Die Zecken sitzen auf hohen Halmen in Wiesen und werden von den Menschen abgestreift.

      mfG, Peter Zechmann
      • Antwort von Lіdѕсһа (abgemeldet) 0
        Danke!
        Danke an euch für die Antworten! Ich werde wohl nach abgeklungener Erkältung beim Arzt vorbeischauen.

        Schönes Wochenende und liebe Grüße,
        die Lidscha