Gibt es Munchkin Züchter in Deutschland?

Hallo zusammen.
Ich bin auf der Suche nach einer Munchkin Katze. Weiss jemand, ob es in Deutschland Züchter gibt?
Bitte erspart mir Kommentare über Qualzucht und Anregungen Katzen aus dem Tierheim zu holen. Beides ist nicht Bestand meiner Frage, danke. :slight_smile:

Wenn du bloß einen Züchter finden möchtest, könntest du doch google bemühen?
Gibs zu, du willst das Forum ein bisschen aufmischen…
Aber bitte:

Menschen, die Tiere mit krankhaften Fehlbildungen züchten oder kaufen, nur weil sie glauben, damit etwas „Besonderes“ zu haben, sollten sich schon fragen, was mit ihnen selber nicht stimmt…

Wenn du ein Tier mit Behinderung , schau im Tierheim oder im Internet unter „Ataxie-Katzen“!
Andere Tipps wirst du hier auch hoffentlich nicht bekommen.

Verehrteste/r wegfish,
erstaunlicher Weise habe ich bereits Google befleißigt, ohne nennenswerten Erfolg. Ein Affront so sich doch Behauptungen der Allwissenheit dieser Plattform hartnäckig halten.

Über mein fragliches pathologisches Ansinnen könnte man gerne in einem gesonderten Thread in der Medizinkategorie fachsimpeln.

Abschließend natürlich herzlichsten Dank für deinen Tip und die Besorgnis um meinen mentalen Zustand.

Ich zitiere einfach mal:
Vorkommen: Die „Kurzläufigkeit“ tritt bei Katzen bislang nur vereinzelt auf. Nur bei der Munchkin (Dackelkatze) wird gezielt auf dieses Merkmal gezüchtet.

Genetik: Der Erbmodus ist noch nicht eindeutig geklärt. Die Zuchtdaten lassen den Schluss zu, dass es sich um einen autosomal unvollkommen dominanten Erbgang handelt. Es ist aber nicht auszuschließen, dass bei der Katze diese Merkmalsausprägung polygen bzw. polyfaktoriell beeinflusst wird.

Symptomatik: Infolge von vermindertem Längenwachstum der langen Röhrenknochen sind die Gliedmaßen deutlich verkürzt. Bei disproportioniertem Zwergwuchs muss mit Veränderungen im Bereich der Zwischenwirbel-scheiben und mit Bandscheibenbeschwerden gerechnet werden (Wegner, 1995).

Empfehlungen an die Zuchtverbände: Verzicht auf die Zucht mit Merkmalträgern. Durch die verkürzten Gliedmaßen sind die Körperproportionen so verändert, dass die Tiere in ihren artspezifischen Bewegungsabläufen eingeschränkt sind. Mit weiteren Schäden wie Bandscheibenveränderungen muss gerechnet werden. Darüber hinaus (siehe Seite 15, Nr. IIb): Überwachung der Population insbesondere hinsichtlich Vitalität und Funktionalität (Veränderungen im Bereich der Zwischenwirbelscheiben; Röntgendiagnostik vor der Zuchtzulassung). Alle untersuchten Tiere sind dauerhaft zu kennzeichnen (Tätowierung oder Mikrochip). Es sind Zuchtbücher zu führen; diese und die Untersuchungsergebnisse sind bei Bedarf offen zu legen. Wissenschaftliche Überprüfung, inwieweit mit dem Merkmal Schmerzen, Leiden und Schäden verbunden sein können, und ggf. Zuchtverbot.

Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Ich weiß, willst du nicht hören…

Deine Produktivität in allen Ehren, aber es ist keine Antwort auf meine Frage. :roll_eyes:

Zum Forumswesen:
Von einer Antwort schließt du auf die „Allwissenheit“ des Forums? (die es ja eh’ nie gegeben hat)
In allen Foren kann nur der als wirklicher Experte gelten, der mit dem Thema konkrete Erfahrungen hat und das ist bei Spezialgebieten nicht flächendeckend gegeben - wie sollte es auch.
Jemanden zu finden, der besser googeln kann als man selbst, ist manchmal hilfreich, aber im Endeffekt nicht das Wahre.

Zur Frage:
Du hattest diese Reaktionen bereits erwartet. Was bei der Frage kein Wunder ist.

Siboniwe

1 Like

Nicht jede Frage verdient eine Antwort.
Manche Abartigkeiten sollte man nicht unterstützen.

7 Like

Ja, es gibt Züchter.

Bevor jetzt wieder das mimimimi losgeht, sei dir versichert, dass deine Antworten hier im Thread niemanden dazu einladen, weitergehende Informationen an dich zu geben. Schließlich hast du ziemlich genau und nicht nach einer Züchterempfehlung oder ähnlichem gefragt.

2 Like

Hallo Melli,
hast du eigentlich eine Munchkin Katze gefunden ?
Wir suchen auch nach einem Züchter der Munchkin Kitten verkauft.
Danke und lieben Gruß