Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Αlеxаndеr (abgemeldet), 11.10.2003 18:16 Uhr
Hallo!!!!
Mein Name ist Alex und ich habe ein Problem
Ich wollt einen neuen E-Herd anschließen und da war alles soweit ok und jedenfalls
Ist mein Problem das wenn ich die Sicherrungen wieder rein drehe der Herd mit dem Anschluss nur die gesamte Herdfläche geht (4Platten) und nicht der Offen
Jedenfalls habe ich dann mal umgesteckt und dann ging der Offen und nur 2 Herdplatten !! nun meine frage ich habe schon in Erfahrung gebracht das man da unter der Herdplatte (direkt darunter)was um stecken muss!!!!
Da ein neues Kabel von der Verteilerdose kommt aber es noch die alten DDR- Anschlüsse (ein schwarzer und die erde) sind!!!!

Ich danke schon mal im voraus und bis dann ich hoffe auf die Hilfe !!!!!!!!!!!!

Cu Alex



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 6
    Re: E-Herd anschließen
    Mein Name ist Klaus,
    ich bin gelernter Elektriker und habe so langsam aber sicher die Fresse voll, von irgendwelchen Laien, die meinen sie könnten alles selber bauen.
    Ich kann ja auch nicht von heute auf morgen ´ne Decke giessen oder den Stuck halbwegs vernünftig restaurieren.
    Jeder Halbirre glaubt aber er könnte sich die Kosten für den Elektriker sparen und sich und die Familie abfackeln. SOLL ER DOCH!!
    Aber bitte ohne Anleitung aus W-W-W.
    Gruß
    Klaus [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    3 Kommentare
    • von Gаbі 0
      Recht hast Du - vollste Zustimmung! owt
      [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^2: E-Herd anschließen
      Hallo Klaus,hattest Du einen Kurzschluss?
      Ausdruecke wie:"die Fresse voll","jeder Halbirre",deuten darauf hin.
      Es stimmt allerdings,das Laien diese Arbeiten nicht durchfueren sollten,ja duerften!!Die Beschreibung von Alexander zeigt,dass er nicht nur Laie,sondern Laie der Laien ist.Was glaubt er "umstecken"
      zu muessen?Hier geht es ev. um Leben und nicht nur um entgangenen Lohn
      einer Elektrofirma.
      Gruss Gerhard [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^3: E-Herd anschließen
      Ätsch, ich hab mehr Sternchen bekommen als Du :-)
      Stimmt, ich hatte einen Kurzschluß, aber irgendwann reichts jedem mal. Vorallem wenn man gerade einen Stromunfall in der Bekanntschaft hatte.
      Gruß
      Klaus
      Hallo Klaus,hattest Du einen Kurzschluss?
      Ausdruecke wie:"die Fresse voll","jeder Halbirre",deuten
      darauf hin.
      Es stimmt allerdings,das Laien diese Arbeiten nicht
      durchfueren sollten,ja duerften!!Die Beschreibung von
      Alexander zeigt,dass er nicht nur Laie,sondern Laie der Laien
      ist.Was glaubt er "umstecken"
      zu muessen?Hier geht es ev. um Leben und nicht nur um
      entgangenen Lohn
      einer Elektrofirma.
      Gruss Gerhard
  2. Antwort von Gwеndоlүn 3
    Re: E-Herd anschließen
    Hallo Alex,

    ich rate Dir dringend, den Herd von einem Elektriker, also einem Fachmann, anschließen zu lassen. Alles andere ist potenziell lebensgefährlich. Meine Schwägerin hat vor einigen Monaten an ihrem von einem Laien angeschlossenen Herd einen (zwar folgenlosen) Stromschlag bekommen, der aber ebenso hätte tödlich ausgehen können.

    Also: Keine Do-It-Yourself-Basteleien bei einem Starkstromgerät!

    Liebe Grüße,
    Gwen
    1 Kommentare
    • von Ѕіân (abgemeldet) 0
      100% deiner Meinung OwT
      so teuer ist das doch nicht!!!!

      Siân
  3. Antwort von Τіlо (abgemeldet) 0
    Re: E-Herd anschließen
    Hallo Alex,

    ich habe mein gesamtes Haus selbst installiert und es dann von einem Elektriker abnehmen lassen. Der hat dann noch alle Kurzschlußströme ermittelt, wegen den Sicherungsgrößen und er stand auch zwischendurch, wenn es Fragen gab zur Verfügung und er hat den Hausanschlußkasten selbst verkabelt. Es geht also durchaus einiges selbst zu machen, wenn man sich einige Grundlagen aneignet.

    Deiner Beschreibung entnehme ich allerdings, dass du keinerlei Ahnung hast, von dem was du da machst. Nach deiner Beschreibung scheinst du nur einen 230V-Herdanschluß zu haben. Falls dein Herd dafür geeignet ist, kannst du damit sowieso nur Teile des Herdes zeitgleich betreiben. Was wie umzustecken ist, steht in der Herdbeschreibung und ist vom Herdanschluss abhängig (Anzahl der Phasen).

    Zwar gibt es fertig konfektionierte Herdanschlußkabel im Baumarkt zu kaufen und du könntest es selbst machen. Ich empfehle dir aber, nachdem ich deine Frage gelesen habe dringend einen Elektriker damit zu beauftragen. Der benötigt dafür nur ein paar Minuten.

    Gruß
    Tilo