Abrechnung bei einer SMS

Hallo,

beim Telefonieren zählen die Minuten, was weiß ich, aber wie ist das bei einer SMS? Ich lese auf meiner Handyrechnung, daß ich z.B. am 09.08.2019 um 23:09 eine SMS an eine Zielnummer geschickt habe. Die Zeit ist mit 1sec angegeben. Diese Info ist jedoch 6-mal angegeben, wären also 6sec insgesamt. Da die Zeitangabe die Felder 00:00:01 belegt, wäre es wohl ein Leichtes gewesen, dort 00:00:06 einzutragen.
Mich interessiert, ob bei einer SMS die Sendezeit bzw. die SMS-Länge eine Rolle spielt.

Danke für Info
Gruß Pauli

Frage verschoben von Android, Smartphone & Tablet nach Mobilfunkt
MOD: Pierre

hi,

üblich pro Stück. (Achtung hier, wenn das Handy eine sehr lange SMS über 160 Zeichen automatisch in mehrere SMS unterteilt)
Das sollte aus deiner Preisliste aber auch deutlich hervor gehen.

grüße
lipi

2 Like

Hallo lipi,
danke für die Info. Ja, lang war die SMS durchaus, auch mit Foto. Das mit dem Aufteilen verstehe ich, so wird das sein, das habe ich bei anderen SMS auch schon gesehen, allerding 6x noch nicht.
beste Grüße
Pauli

Damit ist es keine SMS sondern eine MMS.
Da gelten dann wieder andere (Daten-)Tarife und der Empfang von MMS kann ggf. ziemlich umständlich sein.
Hierfür dann besser gleich auf eMail oder notfalls einen Mesengerdienst wie Threema oder Whatsapp zurückgreifen.

1 Like

Hallo odo01,
danke für den Hinweis, so genau wußte ich das nicht. Das heißt also, wenn der Provider z.B. 20 freie SMS im Monat anbietet, verderbe ich mir das Angebot, wenn ich ein Foto beifüge? Das Smartphone zeigt mir nur „Messages“, ob das nun SMS oder MMS sind, weiß ich dann nicht, oder?

Für den Empfang ist es ziemlich egal.
Für MMS und jede andere Art von Bilddatenübertragung (wie z.B. eMail) braucht es aber einen Datentarif.
So ein mit dem Smartphone aufgenommenes Bild hat mal schnell ein paar Megabyte, die versendet werden. Davon kommt aber nur ein datenreduziertes Bild von (maximal) 300KB beim Empfänger an.

SMS gehen mit dem reinen Gesprächetarif und mit jedem Uralt- „Handy“.

Als Versender sollte man eben wissen, was man (an welches Endgerät) versendet.

Leider sind diverse „Universal- Messenger“ wenig auskunftfreudig, welche Art von Nachricht gerade behandelt wird.

Bevor ich mir nen Wolf tippe lies bitte das hier: click mich

hi,

nicht direkt. Eine SMS besteht aus maximal 160 Zeichen ohne Bilder.
Ein Foto kann daher per Definition keine SMS sein.
Das wäre, als wenn du dich beschweren würdest, nach dem Tanken an der Tankstelle die Benutzung eines Flugzeuges nochmal zahlen zu müssen.

Es wäre für dich offenbar sehr hilfreich dich darüber zu informieren, was du überhaupt für Dienste benutzt und was versendest.
Nutzt du zb. Whatsapp, dann sind das weder SMS noch MMS sondern einfach nur Daten über eine Internetverbindung. (schließe ich aber mal aus, da du ja die Zielrufnummer auf der Rechnung hast)

Eventuell wäre es in diesem Zusammenhang sinnig, die verwendete App zu nennen, damit man dir vielleicht zeigen kann, wo angezeigt wird, wie die Nachricht beim absenden behandelt wird.

grüße
lipi