Altes Kinderbuch Hexe verwandelt Hund

Hallo,
ich suche ein Kinder-/ Bilderbuch. In diesem Buch geht es um einen hässlichen gelben Hund, der anders aussehen möchte. Er geht zu einer Hexe ( ich glaube, sie lebt auf einem Baum ) und lässt sich ( mehrmals ? )verwandeln, so das er ganz viele unterschiedliche Körperteile von anderen Tieren ( z. B. Elefantenfüße, glaube ich ) hat. Da er dann so ungewöhnlich aussieht, wird er zur Attraktion und wünscht sich am Ende einfach wieder ein hässlicher Hund zu sein. Kennt jemand dieses Buch - Autor oder Titel ? Wie alt das Buch ist, weiß ich leider nicht; aber es könnte schon an die 30 Jahre sein. Außerdem - leider weiß ich auch das nicht mehr mit Sicherheit - wird der Hund später Tontilon genannt ( aufgrund seiner verschiedenen Körperteile ??? diese Angabe ist ohne Gewähr smiley )!
Im Voraus vielen Dank, für alle Eure Hinweise.
Re: Altes Kinderbuch Hexe verwandelt Hund
Hallo qosmio,

ich habe gerade nach Tontilon gegooglet - als Inhaltsangabe fand ich das hier:

Die alte, einsame Frau Schmidtspecht will nicht länger allein sein. Im dicken Kaufglück-Katalog findet sie ein besonderes Angebot: Das Tontilon. Das ist ein kuschelweiches anspruchsloses Computer-Wesen für den anspruchsvollen Tierfreund. Es kann sehen, sprechen, singen, tanzen und sich ganz lieb bewegen. Frau Schmidtspecht bestellt sich ein rosafarbenes Tontilon, das ihr der Postbote bald in einem Riesenpaket bringt. Ach, ist das Tontilon schön! Aber sobald Frau Schmidtspecht nun mit ihm umgehen will, wie sie vielleicht mit einem Kind gern umgehen würde, ist der Teufel los! Tontilon macht alles falsch und bringt Frau Schmidtspechts Zimmer in große Unordnung. Denn: Das Tontilon ist kein Mensch. Es hat kein Herz, kein Gehirn, wie die Menschen haben. Es hat nur viel Drähte und Elektrokontakte in sich. Es ist ja nur ein kleiner Roboter. (Laßt euch bitte von Vater oder Mutter erklären, was ein Roboter ist!!!) Als Frau Schmidtspecht über Tontilons Streiche sehr wütend wird, haut Tontilon einfach ab. Während der großen Sucherei gewinnt Frau Schmidtspecht das, was die einsame Frau so gern haben möchte: Freunde, die ihr helfen, das Tontilon wieder zu finden.

von hier http://www.studiobuehne-dreieich.de/historie-1990-da...

das passt leider nicht ganz zu deiner Beschreibung, das Tontilon scheint es also nicht zu sein.

lg, Dany
Meinst du vielleicht...
Roverandom von J.R.R: Tolkien

Zitat von Wikipedia:
"Inhaltsangabe [Bearbeiten]
Die Erzählung beginnt damit, dass Rover durch einen unvorsichtigen Wadenbiss den Zauberer Artaxerxes so verärgert, dass dieser ihn in einen Spielzeughund verwandelt. Auf magische Weise im Schaufenster eines Spielwarenladens gelandet, wird er bald verkauft und kommt als Geschenk in die Hände eines kleinen Jungen. Noch zu wütend über seine ungerechte Verwandlung, um sich auf dessen liebevolle Spielereien einzulassen, beschließt er bei der ersten sich ergebenden Gelegenheit die Flucht zu ergreifen und tatsächlich fällt er bei einem Spaziergang an einem nur selten von Menschen begangenen Strandabschnitt unbemerkt und nicht ganz unwillig aus dessen Hosentasche. Vor der nahenden Flut durch den Sandzauberer Psamathos Psamathides gerettet, der ihm zwar seine Beweglichkeit, nicht aber seine Größe wiedergeben kann, wird er von diesem auf die Reise zum Mond geschickt, wo der mächtigste aller Zauberer, der Mann im Mond, in einem hohen weißen Turm lebt. Eine Seemöwe trägt ihn auf ihrem Rücken über den vom Mondschein auf das Meer gelegten Pfad zu seinem Ziel.
"

Hallo ich habe auch lange nach dem Buch gesucht und es eben gefunden. Es heisst auf deutsch " Der Dingdongdilli" von Bill Peet. Ich hoffe ich bin nicht zu spät :slight_smile:

nur 9 Jahre. Aber was ist das schon, wenn wir das Alter des Universums betrachten…

1 Like