Amalgam schädlich?

Also hab mal die Suche bemüht und hier im Forum nichts über Amalgam gefunden. Scheint ein neues Thema zu sein. Mein Zahni hat gesagt meine Amalgamfüllungen wären nicht gut für mich. Deshalb könne ich nicht mit dem Rauchen aufhören. Er sagte erst ne Sanierung mit „Schutz“, dann 30-50 DMPS Spritzen und dann könnte das auch mit dem Rauchen aufhören klappen.
Was meint ihr dazu??? Ist das Betrug oder kann man das so machen?

1 Like

Vielleicht solltest du lieber die Google-Suche bemühen?

Ganz sicher nicht. Es gibt Länder, in denen ist Amalgam seit Jahren verboten.

Wurden denn erhöhte Quecksilberwerte bei dir festgestellt?

Und wie erklärt er den Zusammenhang? :confused:

Ja, damit lässt sich so eine Quecksilbervergiftung behandeln, aber…

… was hat das damit zu tun? :confused:

Dass das ein recht seltsamer „Zahni“ ist.

Gruß,

Kannitverstan

2 Like

Hallo,
Amalgamfüllungen sind schon seitdem ein Thema, seit es auch Kunstoffüllungen gibt. Sicher, es gibt Menschen mit einer Amalgamunverträglichkeit, auf der anderen Seite gibt es bestimmt Millionen Menschen in Deutschland die noch mit einer solchen Füllung rumlaufen, und zwar mit der ersten. Ich selbst gehöre beispielsweise auch dazu und ich habe meine Füllungen schon seit zig Jahren in zwei oder drei Zähnen. Alternativ kann eine Kunstoffüllung genommen werden, meist aber wird von den Zahnärzten von der „Kassenfüllung“ abgeraten weil diese eben nicht so lange hielten wie andere Kunstoffüllungen, die allerdings nicht von der Kasse voll bezahlt werden.
Das die Amlagamfüllung davon abhalten könne mit dem Rauchen aufzuhören, das höre ich jetzt zum ersten Mal. Wenn das stimmen würde, würde ich heute noch rauchen - und was sind eigentlich 30-50 DMPS-Spritzen ?.
Also mein Euindruck, so, wie geschildert, dein Zahni hat eine Seltsame Aussage getroffen.
Gruss
Czauderna

Servus,

die Antwort auf Deine Fragen kann man kurz machen:

wenn Du die Aussagen des Zahnarztes inhaltlich zutreffend wiedergegeben haben solltest, hat er Dir nur mit einer keinen kompletten Unsinn erzählt, nämlich, dass es eine gute Idee ist, das Rauchen aufzugeben. Die Tabakhersteller schreiben nicht freiwillig auf ihre Packungen, dass Rauchen tödlich ist.

Zu den Amalgamfüllungen:

eine AM-Füllung ist dann „nicht gut“ für Patienten, wenn sie …

  • nicht mehr dicht ist (Randspalt). Dann können Bakterien in den Zahn eindringen und ihn zerstören.
  • keinen festen Kontakt zum Nachbarzahn hat. Dann können sich Speisenreste zwischen die Zähne einbeißen, das Zahnfleisch entzünden und letztlich dazu beitragen, dass der Knochen, der die Zähne hält, weniger wird.
  • wenn eine Überempfindlichkeit (Allergie) gegen einen der Bestandteile der AM-Füllung vorliegt. In Frage kommen: Silber, Zinn, Kupfer, Quecksilber.
    Zum Prozentsatz der sensibilisierten Patienten müsstest Du etwas tiefer einsteigen;
    https://edoc.ub.uni-muenchen.de/17809/1/Daun_Catharina.pdf

Das „Scientific Committee on Emerging and Newly Identified Health Risks“ der Europäischen Kommission hat zur den Gesundheitsrisiken des Amalgams und seiner Alternativen Stellung bezogen:

Natürlich hat diese Aktion die Diskussion nicht beendet, trotzdem sage ich ( 35 Jahre Zahnarzt, Mitautor einer Studie des BMG zur zahnärztlichen Behandlungsqualität, Mitverfasser einer Fachkunde für Zahnarzthelferinnen), dass es:

  • den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt, wenn jemand intakte Amalgamfüllungen herausbohrt,
  • medizinisch bedenklich und fragwürdig ist, ohne entsprechende Symptome 30-50mal DMPS zu spritzen. Eine grundlose Injektion ist auch eine Körperverletzung!
  • kompletter Quatsch ist, einen Zusammenhang zwischen Nikotinsucht und Amalgamfüllungen herzustellen, und gar ein Ende dieser Sucht durch die Entfernung von Amalgamfüllungen in Aussicht zu stellen.
    Hier kann man die Adressen der Zahnärztekammern in D finden:

Die Kammer des jeweiligen Bundeslandes ist unter anderem dafür da, Scharlatanen auf die Finger zu klopfen - wenn Dein Zahnarzt all das gesagt und vorgeschlagen hat, was Du hier schilderst, wäre die Zahnärztkammer die richtige Adresse, wenn er es schon getan hätte, wäre der Staatsanwalt zuständig.

Gruß

Kai Müller

8 Like

Oh vielen Dank für deine offenheit! Ich werde nächste Woche Strafanzeige erstatten und den Herr bei Sanego und Co richtig
in die Pfanne hauen!! :smiley: :smiley:
Vielen Dank Herr Professor!