Ausländische Quellsteuer auf Dividende - Anlage KAP oder AUS?

Hallo,
einige ausländische Broker verrechnen die im Ausland einbehaltende Quellsteuer auf Dividenden nicht automatisch - wo gibt man diese in der Steuererklärung an?

Doppelbesteuerungsabkommen müsste es mit den betreffenden Ländern geben.

Weder in der Anlage KAP noch in der Anlage AUS hab ich dazu das passende Feld gefunden.

Hat jemand einen Tipp?

Gruß und Dank
Desperado

Schau mal das Formblatt KAP-INV an.

mfG
duck313

Danke, aber auf dem Investmentformular hab ich leider nicht die passende Kategorie gefunden. Es handelt sich übrigens um Einzelaktien und nicht um Fonds.

Blödsinnige Idee. Macht nur Probleme.

Aber weil Steuererklärungen immer für die zurückliegende Zeit abgegeben werden bräuchte ich jetzt entweder eine Zeitmaschine oder einen Rat wo ich das eintragen kann.

Es kommt darauf an, ob die ausländische Quellensteuer (teilweise/ vollständig/ gar nicht) anrechenbar ist (dann anrechenbare, noch nicht angerechnete ausländische Steuer) oder nicht. Wenn bzw. soweit nicht, ersuchst du im Ausland die Finanzverwaltung um Erstattung (hier in Deutschland wäre das beim Bundeszentralamt für Steuern) bzw. stellst für die Zukunft einen Antrag auf Befreiung.

Oder, wenn das alles zu aufwändig ist, dann beißt du einmal fest auf deine Zunge, murmelst leise „SCHEISSE!“ und sagst: