Baugrundsrück von der Stadt kaufen

Moin zusammen,

hoffentlich stelle ich meine Frage in der richtigen Kategorie ein… Hat jedenfalls mit Immobilien zu tun :smile:

In meiner direkten Nachbarschaft (reines Wohngebiet) gibt es zwischen einem Haus und einer Seitenstraße eine fast ungenutzte Fläche (ca. 150 qm groß, mit ausreichend Abstand zum nächsten Haus!). Lediglich 3 Glascontainer stehen dort, ansonsten wird die Fläche für nichts genutzt, ist nicht eingezäunt oder als Privatgrund ausgewiesen. Die Vermutung liegt nahe, dass diese Fläche der Stadt gehört. Ein Blick im Baulandkataster hat auch nicht weitergeholfen, da die Daten scheinbar 6 Jahre alt sind…

Nun zu meiner Frage: an wen genau müsste ich meine Anfrage richten, um herauszufinden ob ich diese ungenutzte Fläche überhaupt erwerben kann? Die Folgefrage, ob die Fläche bebaubar ist, würde ich vorerst zurückstellen. Welches Amt wäre dafür zuständig? Und habt ihr sonst Tipps für die Herangehensweise, damit die Erfolgsaussichten steigen?

Besten Dank & viele Grüße

Ein Anruf bei der Abteilung Liegenschaften im Rathaus sollte zum gewünschten Ansprechpartner führen, der dann weiß, ob die Fläche der Stadt gehört, und ob diese ggf. bereit wäre, diese dann auch zu veräußern.

2 Like

Das Grundbuchamt ist öffentlich zugänglich, man muss nur ein berechtigtes Interesse nachweisen.

1 Like

Ich bin angesichts der eindeutigen gesetzlichen Regelung einerseits vollkommen bei Dir. Leider sieht die Praxis in dem ein oder anderen GB-Amt aber anders aus. D.h. man kann diesen Weg natürlich beschreiten, und hat damit dann auch hoffentlich Erfolg, sollte sich aber andererseits nicht wundern, wenn man bei einem GB-Amt erst einmal auf Granit beißt.

1 Like