Berufswitze

Was steht auf dem Grabstein eines Mathematikers?

„Damit hat er nicht gerechnet.“

1 Like

Arzt: „Sie sind stark übergewichtig“

„Da hätte ich gerne eine zweite Meinung“

„Hässlich sind Sie auch.“

2 Like

Treffen sich zwei Jäger.

Kunde in der Metzgerei: „Bitte 200g Leberwurst! Von der Groben, Fetten!“
Metzger: „Die ist heute in der Berufsschule!“

3 Like

Zwei Angler vor Dover im Kanal. Der eine zieht eine wunderhübsche Meerjungfrau aus dem Wasser, betrachtet sie eine Weile und wirft sie dann wieder zurück ins Wasser.
A1: „why“?
A2: „how?“

Ich falle gerne mit der Tür ins Haus. -Frank (39) SEK Einsatzleiter

Mandant beim Anwalt: „Was kostet die Beratung bei Ihnen?“
Anwalt: „200€ pro Frage.“
Mandant: „Ist das nicht ein bißchen teuer?“
Anwalt: „Mag sein. Nächste Frage bitte!“

„Ihr Puls, mein Herr, geht reichlich langsam.”

„Das macht nichts, Herr Doktor, ich habe Zeit.”

Schorch ist total platt. Er träumt jede Nacht bis ins kleinste Detail, er müsse einen Lastzug nonstop von Basel nach Hamburg fahren. Wie gerädert wacht er morgens auf. Seine genervten Kollegen raten ihm zu einem Psychologen. Schorch sucht einen auf erzählt sein Leiden. Der Psychologe ordnet an, ab sofort in Frankfurt auf den Rastplatz zu fahren und ihm, der dort in seinem Traum warten würde, den Lastzug zu übergeben. Er würde ihn weiter nach Hamburg fahren. Schorch macht wie ihm angeordnet uns schläft selig den Rest der Nacht und erholt sich prächtig.
Nicht lange danach trifft er einen Freund der total erledigt aussieht. Auf seine Frage erklärt der ihm, er träume jede Nacht 4 Frauen begatten zu müssen. Darauf gibt er dem Freund die Adresse seines Psychologen.
Als er sich nach ein paar Wochen nach dem Erfolg der Behandlung erkundig, ist der Freund überhaupt nicht zufrieden. Er müsse im Traum zwar nur noch 2 Frauen pro Nacht begatten, aber danach träumt er, dass er einen Lastzug von Frankfurt nach Hamburg fährt.

Ein Übersetzer beim Arzt: „Es tut mir leid, dass ich Ihnen das sagen muss - so wie die Dinge stehen, haben Sie nur noch einige Monate zu leben.“ - „Aber um Gottes Willen, Herr Doktor - wovon denn?“

1 Like