Bin ich plötzlich Bisexuell , total verwirrende Gefühle

Hallo ihr Lieben, ich hoffe mein Text ist nicht all zu bescheuert aber wenn ich mir das nicht von der Seele schreibe werde ich noch Banane im Kopf. Ich bin Anfang 30 und seit 3 Jahren verheiratet und 6 Jahre mit mein Mann zusammen.

Ich bekomme eine junge Frau nicht mehr aus meinem Kopf, (Sie ist noch jung 18 Jahre alt und das verrückteste ist das sie die Tochter meiner Cousine ist :frowning: ) wir sehen uns nicht wirklich, ich habe sie 10 Jahre lang gar nicht gesehen und nun in einem Jahr 3 mal (Sie wohnt im Ausland) ich denke immer zu an sie, hab sie gern um mich gehabt und war teilweise echt verlegen. Sie ist lesbisch und wirklich nen ganz liebes Mädel. Ich kann nicht mal sagen das ich sexuelle Gedanken habe, immer wenn ich drüber nach denke komme ich nur bis zu dem Punkt sie zu küssen, alles andere ist so irrational, ich hatte bis jetzt nur etwas mit Männer und das auch mega gern und ich denke auch das ich eher auf Männer stehe. Aber ich fühle mich ihr total hingezogen, sie im arm zu haben und einfach ihre Nähe, wirklich so wie man ist wenn man jemanden kennlernt und total nervös ist und man nur wartet das die Person sich meldet. Für mich ist das schlimmste nicht mal das sie eine Frau ist sondern eher das sie eig noch nen Küken ist und dann noch das Küken meiner Cousine. Was stimmt nicht mit mir. Ich hasse es eig wenn Kerle sich in mein alter so junge Mädchen nehmen. Ich schäme mich dafür. Wenn ich dann meine Nichte mit dem selben Alter neben mir sitzen habe, die für mich noch nen kleines Mädchen ist in mein Augen und es wahrscheinlich für immer bleibt , da finde ich mich echt etwas widerlich für die besagte Person so zu empfinden.

Ich hab schon etwas das Gefühl das sie auch für mich schwärmt und mir der Gedanke gefällt.

Kann hier vielleicht irgendwer mit mir sprechen und mein Kopf wieder grade rücken.

DANKE :confused: komm mir so dämlich und assi vor.

Ps: ich hab heute Bescheid bekommen das sie uns in ein paar Tagen besucht für paar Nächte weil sie im Lande ist.

Hallo und OJE jetzt wieder einmal eine am scheitern. Schade.

Ähm, ok und was meinst du damit

Entschuldigung , ich habe das Wort Ehe aus versehen vergessen zu schreiben.

1 Like

Meine Ehe wird nicht scheitern, das steht gar nicht zur Debatte. Ich möchte mein Mann auch nicht für eine Frau verlassen ich bin einfach nur verwirrt über mein empfinden.

Na ja die Zeit wird es zeigen.

Technisch gesprochen zeigst du hier einen ausgeprägten Es-Überich-Konflikt, sprich: der Lust/Sehnsucht/Wunsch-Teil in dir will etwas, das der Verbots-Teil in dir ganz furchtbar findet.

Ich denke mir, dass das ein recht starker innerer Konflikt ist, weil auf der Seite des Verbots-Teils gleich eine ganze Armada angeführt wird: die Ehe, die Heteronorm, die Verwandtschaftsbeziehung, das Alter; Hass, Scham, Ekel (widerlich) … du fährst ganz starke Abwehrgeschütze auf.

Offenbar ist aber auch der Lust/Sehnsuchts/Wunsch-Teil sehr stark …

Nach welcher Seite du diesen inneren Konflikt auflösen solltest, kann ich dir natürlich nicht sagen.

Ich persönlich war vor ein paar Jahren mal in einer einigermaßen vergleichbaren Situation. Da hab ich als mittelalter Mann sehr intensiv für ein sehr junges Mädchen, die ältere Schwester der Kindergartenfreundin meiner Töchter, geschwärmt. Ich hab dem letztlich nachgegeben, auch wenns der Ehe nicht gut getan hat und manchen sozialen Kontakten auch nicht. Aus heutiger Sicht finde ich, ich habs völlig richtig gemacht, diese Gelegenheit nicht vorbeihuschen zu lassen. Ich würde es heute sonst sicherlich bedauern.

Gruß
F.

Sprich mit Deinen Lieblingen darüber. Ehrlichkeit bringt Dir Klarheit.

Und wenn es nur ne komische Phase ist und in 2 Wochen denke ich da gar nicht mehr drüber nach, dann verletzte ich mein Mann womöglich nur unnötig :frowning: ne das würde ich mich nicht trauen, wenn es vllt eine fremde Frau in mein Alter wäre aber mein Mann wird mich bescheuert erklären womöglich noch als Pervers weil sie jung ist und die Tochter meiner Cousine :frowning:

1 Like

Danke für dein Text :slight_smile:

Womöglich ist das auch mein Problem das Alter und das Verwandschaftsverhältnis, bei allem anderen hätte ich wohl mit ihm gesprochen.

Hi Lily!

Es ist erstmal nicht Falsches daran, einen bestimmten Menschen zu mögen, sich zu ihm hingezogen zu fühlen. Dieses „Küken“, wie du sie nennst, scheint für dich etwas ganz besonderes zu haben, und das hat mit dem ganzen gesellschaftlichen und sozialen Drumherum nichts zu tun.

Wenn es nur dich und sie gäbe, dann würdest du sie besser kennenlernen wollen und sehen wohin es führt.

Deine Gefühle sind aufrichtig und ehrlich und du darfst sie haben.
Allerdings heißt das nicht, dass du sie jedem gleich unverblümt mitteilen solltest. Bis jetzt weißt du nicht einmal, was genau für ein Gefühl das ist - was also könntest du überhaupt davon mitteilen?

Jeder Mensch hat seine Geheimnisse. Du musst dir dieses Gefühl erst einmal anschauen und sehen, wohin es sich entwickeln will und wie es sich darstellt neben den Gefühlen, die du für deinen Mann hast.
Jetzt ist jedenfalls noch nicht der Moment, diesem Gefühl einen Namen zu geben und irgendeine Konsequenz zu ziehen.

Wenn du eine richtig gute Freundin hast, dann vertraue dich ihr an, vielleicht um nur einmal laut zu denken in der Gegenwart eines Menschen, der dir zuhört, dich mag und dir wohlgesonnen ist. Vielleicht ergibt sich im Gespräch mehr Klarheit für dich.

Lass das Treffen auf dich zukommen und mache dir bis dahin auch klar, was dein Mann für dich bedeutet. Wenn dieses Gefühl neben der Liebe zu deinem Mann existiert aber diese Liebe nicht auslöscht - dann nimm es als ein Gefühl hin und wende dich dann wieder deinem Mann zu. Man muss nicht jeder Irritation nachgeben.

Nur du selbst kannst in dich hineinhorchen und herausbekommen, was es zu bedeuten hat.

Viel Glück dabei wünscht dir
Diva

Viele Lieben Dank :blush:

1 Like

Schon klar.
Die UP ist sich über ihre Gefühle überhaupt nicht im Klaren. Und du gibst den Tipp, erstmal dem Ehemann eröffnen, dass man gern mal vielleicht mit der 18-jährigen Großcousine vögeln möchte.
Was stimmt nicht mit dir? Du gibst ständig so seltsame Antworten. Vielleicht solltest du auch mal in dich reinhören.

Soon

6 Like

Höre bitte nicht auf kever! Leider kann man sie nicht ernstnehmen.
Du hast wunderbare Antworten von Diva und FBH bekommen.

Soon

2 Like

Nanana, so völlig altmodische und wissenschaftlich höchst zweifelhafte Konzepte sollten doch wohl nur mit gewissen Relativierungen, z. B. mit „man könnte das so bezeichnen“, ausgesprochen werden. Ohne Konjunktiv geht das garnicht.

Na, dann konjunktiviere du halt, wenn dir diese Binsensweisheit zu altmodisch ist.
Mir ist sie es nicht.

Gruß
F.

3 Like