Bosch Kühlschrank stinkt hinten

Hallo liebe Comunity,
ich habe ein Geruchs/Reinigungsproblem mit meinem Bosch Kühlschrank.
Model: KGV36VL30 / 02 FD9109 100946

Und zwar folgendes:
Hinten unten befindet sich ja die Auffangschale in der sich das Kondens/Tauwasser sammelt die auch einfach zu entnehmen und reinigen ist.
Allerdings ist darüber eine offene Doppelrinne in der sich das Wasser vorsammelt und die ist total verschimmelt und vereist und ich komme da leider nicht zum Reinigen dran da sich davor der Wärme/Kühlergrill befindet.
Ich bin mir da nicht ganz sicher in wie fern man das demontieren kann.
Möchte ungern den Kühlschrank zerstören.

Hat da irgendjemand ne Idee bzw. schonmal das selbe Problem gehabt?
Ich Danke schonmal im Voraus.

Hallo dort wo sich die Rinne befindet ist in der Mitte Im Kühlschrank ein Abflussloch und da wird gereinigt . Nicht hinten an der Rückwand .
viele Grüße noro

Hallo,

hast Du es mal mit einer langstieligen Flaschenbürste (aus Draht) versucht um die Abläufe zu reinigen / öffnen? Essig gegen den Schimmel kann man ev. mit einem Schlauch hinleiten.

Wenn die Demonage nötig ist, würde ich den Bosch-Kundendienst kontaktieren, sofern hier niemand einen Tip hat.

Ich habe einen anderen Kühlschrank, schon seit 15 Jahren, und hatte dieses Problem noch nie - die Ursache (z.B. falsche Konstruktion, zuwenig Luftbewegung, zuviel Ablaufwasser/Zeit oder was auch immer) zu finden wäre für die Zukunft sicher sinnig.

Gruß, Paran

Hallo,

meinst Du, es geht um den Ablauf innen? Dann hast Du nat. recht und das ist leicht zu erkennen und zu beheben. Danach muss man kaum fragen.
Ich hatte das so verstanden, dass eine Rinne hinten außen oberhalb der Auffangschale ist - was nat. eine blöde Konstruktion wäre, aber die gibts ja leider auch.

Gruß, Paran

Hallo!

Ein Foto der Rückwand wäre schön !

Sagt die Anleitung nichts zur Reinigung ?

Vereisung kann man leicht beseitigen, einfach abtauen lassen oder mit Heißluft nachhelfen. ich wundere mich, wieso es da vereisen soll. Das ist ja schon außen und warm ! In der Durchführungstülle nach innen zur inneren Sammelrinne kann mal ein Eispfropf stecken, dann läuft es nicht ab.

Und wenn Du die Rinne siehst, kann man doch auch mit Hilfsmitteln ran. Lange Flaschenbürste sollte immer Platz finden .

Das „Gitter“ kann man nicht abbauen, es ist ja mit Rohrleitungen mit dem Kühlkreislauf verbunden, da darf nichts abknicken, dann ist der Kühlschrank hin.
Man kann allenfalls die Halterungen lösen und das Gitter im oberen Bereich etwas abkippen, dann kann man darunter besser ran.
Aber das ist kritisch ! Allein geht das nicht, einer muss halten, damit es nicht zu weit abkippt (!).
Und man kippt von oben her weg, dadurch wird es aber an der Sammelrinne nicht viel mehr Platz ! Kann also bei Dir gar nichts bringen.

Dann kann man sicher auch abtauen (Eis ist dann schon mal weg) und den eher losen Rest kann man bestimmt mit Flaschenbürste reinigen.

Vor allen Arbeiten Netzstecker ziehen !

MfG
duck313

Hallo,

Statt einer Flaschenbürste wären Pfeifenreiniger sehr praktisch, weil der Ablauf ja eher eng ist. Diese Reiniger gibt es auch ca. 20 cm lang falls nötig, auch in Handarbeitsläden.

LG
SL99

da hast du alles richtig verstanden, genau so ist es.
hinten unten oberhalb der auffangschale.
Nicht innen im Kühlschrankn das weis ich selber und dort wird auch regelmässig gereinigt.
kann man hier bilder hochladen?
dann zeig ich´s euch mal.

Hallo und Danke für deine Hinweise.
Sowas hatte ich mir schon gedacht.
Ich weis leider nicht wie man hier Fotos hochläd.
Ich werde demnächst den Kühlschrank abtauen und dann von innen kochendes Wasser durch das Ablaufsystem durchjagen und von hinten mit Sprühreiniger und eben genannte Pfeifenreiniger o.Ä. rangehen.
Das sollte dann soweit gehen.

jetzt hab ich´s hinbekommen :wink:

Ja, so sieht es hinter Kühlschränken halt aus.

was ich nicht erkennen kann ist, warum da eine lange Rinne sein muss. Denn aus dem Kühlteil kommt doch nur ein Ablauf, warum kann der nicht gleich als Schlauchstück in die Sammelschale gehen ?
Warum soll es sich erst in der Sammelrinne verteilen und dann in Schale abtropfen ?

Aber man kommt da schon dran. Suche die Rohre die zum Gitter führen und überlege selbst, wo man das Gitter lösen und etwas wegklappen kann ohne die Rohre zu stark zu beanspruchen.
Das Gitter ist doch laut Foto unten in den schwarzen Plastikhaltern nur eingesteckt und oben (nicht im Bild) müsste es weitere 2 Halter haben.
Da hat es auch lösbare Verschraubung.
Mit etwas Umsicht und Vorsicht lässt sich das Gitter wegklappen, 30-45 Grad bestimmt, mit Glück auch rechtwinklig weg.
Wie schon gesagt, man muss das am besten zu zweit machen oder sich Hilfsmittel bereitstellen, die es halten (Sichern mit Schnur, Draht)

Und dann kann man reinigen.

Und zum reinigen der Ablauftülle eigenen sich kleine Flaschenbürsten, die im Fachhandel(Drogerie, Apotheke, Laborbedarf) als „Schlauchbürste“ zu bekommen sind.
etwa so dick wie ein Kugelschreiber.

MfG
duck313

Danke,
ich melde mich nach getaner Arbeit!

Hallo,

das Thena ist zwar schon etwas älter aber ich habe das gleiche Problem.
Hat jemand schon eine Lösung entdeckt wie man dieae Auffangschale für die Reinigung entfernen kann?

Beste Grüße
Timm_W124

Die sind auf den Kompressoren aufgeklebt, den KS ausbauen und ins freie schaffen, mit dem Kärcher sauber rotzen, oder halt mit einem nassen Lappen auswischen und die Hände dazu nehmen. Wenn Milch in der Schale vergoren wurde, muß die Schale wegen der üblen Gerüche gereinigt werden, ansonsten muß man die nie reinigen, ist nicht hygienisch relevant für den Innenliegenden Kühlbereich

Hallo,

Es geht nicht um die Schale direkt auf dem Kompressor, sondern über dem Kompressor ist quasi nochmal eine Auffangeinheit. Man sieht diese eigentlich ziemlich gut auf den Bildern, welche hier ursprünglich gepostet wurden.
Diese liegt hinter dem Wärmetauscher-Gitter(Ist das das richtige Wort?) und lässt sich daher von außen sehr schwer reinigen.
Die Schale selbst ist mit 2 Schrauben gesichert, allerdings wenn die Schrauben gelöst sind sitzt es immer noch bombenfest. Evtl. hatte ja schonmal jemand die Geschichte gereinigt und hat eine Idee.

Mit freundlichen Grüßen
Timm Riemenschneider

Dann schraube den Kondensator lose, eine zweite Person hebt ihn etwas weg und dann kommst dran, wenn es Dir so wichtig ist.

Hallo Timm,
leider kann ich Dir auch keine Lösung vorschlagen.
Ich hab den Kühlschrank einfach verschenkt !
:rofl:
Für mich ist das definitiv ne Fehlkonstruktion,
anders kann ich’s leider net sagen.
Weiterhin viel Erfolg :muscle: