Dick war bei indischen Frauen nie in Mode?

In afrikanischen und nahöstlichen Kulturkreisen war/ist das anders?

Hallo was hat das mit Mode zu tun wenn in einem armen Land hauptsächlich nur Reis
gegessen wird und dieses Essen macht nicht dick.
Viele Grüße noro

Das hat nichts mit Mode sonder was mit Geld zu tun.
Ganz grob: je reicher je dicker.
ramses90

4 Like

Hallo,

woher weißt Du, was in Indien vor 300, 400 oder 600 Jahren Mode war?

Grundsätzlich wird überschüssiges Gewicht dort als positiv empfunden, wo es selten und ein Zeichen von Wohlstand ist. Also in Gebieten mit Mangelernährung. Das ist ähnlich der Hautfärbung. Als hierzulande noch jede/r Landarbeiter/in im Sommer braun war, galt möglichst blasse Haut als erstrebenswert. Seit die meisten Menschen in Fabriken oder Büros arbeiten, ist braun ein Zeichen für Luxus und daher „in“.

Wer sagt, dass Reis nicht dick macht? Das hängt von der Menge ab. Reis besteht überwiegend aus Kohlehydraten die sehr gut dick machen können.

Gruß,
Paran

1 Like

Wenn du von „Mode“ sprichst, meinst du vermutlich das Schönheitsideal.
„Körperideal im Wandel: Dicker Bauch als Sexsymbol | PZ – Pharmazeutische Zeitung“ https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-202014/dicker-bauch-als-sexsymbol/

Ob in Indien mal so ein Ideal (dick=wohlstand) existierte, muss ein Indienkenner beantworten.

Wie gut ist dein Englisch? Hier könntest du einiges nachlesen:
http://thelionandthehunter.org/norms-of-beauty-in-india-fair-is-beautiful-a-legacy-of-colonialism-and-globalization/#_Toc43152717

3 Like