Die Konjunktionen "bevor" und "nachdem"

Hallo!

es geht um „bevor“ und „nachdem“. Beide drücken eine Ungleichzeitigkeit zweier Handlungen aus. Bei „bevor“ gibt es keine Zeitverschiebung. Warum? Gibt es einen Grund?

Danke

Bevor: eine Ungleichzeitigkeit zweier Handlungen -->sowohl der HS als auch der NS, haben bei diesen Konjunktionen das gleiche Tempus.

Nachdem: eine Ungleichzeitigkeit zweier Handlungen --> Das Verb des Nebensatzes steht dabei eine Zeitstufe vor dem Verb des Hauptsatzes.

Temporalsätze mit „bevor“ und „ehe“ drücken eine Ungleichzeitigkeit zweier Handlungen aus. Die Handlung des Hauptsatzes tritt dabei zuerst ein, die Handlung des Nebensatzes folgt nach dem Hauptsatz. Beide Verben, sowohl der HS als auch der NS, haben bei diesen Konjunktionen das gleiche Tempus.

Temporalsätze mit „nachdem“ drücken eine Ungleichzeitigkeit zweier Handlungen aus. Die Handlung des Nebensatzes tritt dabei zuerst ein, die Handlung des Hauptsatzes folgt nach dem Nebensatz (invers zu der Konjunktion bevor ). Das Verb des Nebensatzes steht dabei eine Zeitstufe vor dem Verb des Hauptsatzes

Stimmt das überhaupt?

Beispiele:

Perfekt + Perfekt

Bevor ich das Restaurant eröffnet habe , habe ich als Koch gearbeitet .

Perfekt + Präteritum

Bevor ich das Restaurant eröffnet habe , musste ich mir Geld leihen.

Präteritum + Perfekt

Bevor ich Koch war , habe ich eine Ausbildung gemacht .

Präteritum + Präteritum

Bevor ich Koch war , musste ich eine Ausbildung machen.

1 Like

Hier irrt die deutschbuch Website.

„Bevor er zu Haus ankam, hatte der Regen bereits wieder aufgehört“
„Bevor du zu Hause ankommst, wird der Regen bereits wieder aufgehört haben“

Sogar der Duden hat Beispiele mit unterschiedlichen Tempora.

Außerdem: → clickimich mit allen möglichen Tempuskombinationen:

„Wenn das Geschehen im Nebensatz nach dem Geschehen im Hauptsatz abläuft, können die Tempora ähnlich wie bei der Gleichzeitigkeit oder umgekehrt wie bei der Vorzeitigkeit verwendet werden.“

Gruß
Metapher

5 Like