Diese Struktur soll sich in der Antarktis befinden

Was ist das? Diese Struktur soll sich in der Antarktis befinden. Kennt jemand die Koordinaten?

Beitrag bearbeitet, damit das Bild direkt sichtbar ist
MOD Pierre

Du meinst schon die Antarktis, auf der ständige Stürme den Schnee umschichten bzw. neuen Schnee aufhäufen und Strukturen, wie die von dir gezeigten, innerhalb weniger Tage total verschwunden sind?

Auch in der Antarktis bestehen verschiedene Streitigkeiten und GebietsansprĂĽche diverser Staaten.
Da werden immer wieder fĂĽr die verschiedensten AnsprĂĽche neue Stationen eingerichtet und auch wieder aufgegeben.

Oder es hat sich nur jemand unter Verwendung von Mehl einen SpaĂź fĂĽrs Internet erlaubt.

1 Like

Ich habe geglaubt dass ich auf dieser Plattform qualifizirte Antworten erhalte, dem scheint aber nicht so zu sein. Diese Formation ist keine Laune der Natur und auch kein Mehl, es sind deutlich regelmäßige Strukturen und auch Gebäude zu erkennen. Bis 2018 war das Gebiet auf Google Earth zu finden, heute werden die Satellitenbilder zensiert. Ich vermute, es handelt sich um die Amundsen Scott Station, weiß es aber nicht genau, weil die ebenfalls auf den Sattelitenbildern zensiert wird. Also: Bitte nur ernstgemeinte Antworten…

Dann frage qualifiziert.

Hier ist keine Rätselseite, der Frager hat alle ihm bekannten Informationen ungefragt mitzuteilen.
Es geht hier nicht nach dem Motto: Ich weiĂź etwas, was Du nicht weiĂźt.

Für solche infantile Spielchen fehlt mir das Verständnis.

2 Like

Ich will es vesuchen:

Wenn das die ganze Information ist, wird es mit der Antwort schwierig, schon allein die Antarktis ist gross.
Rückfrage: Aus welcher Quelle hast Du diese Information? Gib uns bitte alle Informationen, sonst sind Antworten schwer bis unmöglich und es wird ein lustiges Ratespiel.

Zum Bild:
Ist das wirklich ein teil der Erdoberfläche oder irgendetwas Anderes?
Wenn es ein Teil der Erdoberfläche ist, dann muss es nicht die Antarktis sein. Aus dem Bauch würde ich eher auf eine Wüste tippen.

Hast Du schon mal die Bildsuche ausprobiert?

1 Like

Jawohl Herr General! Deine schlechte Laune lass gefälligst an jemand anderem aus. Wenn du nichts besseres zu bieten hast als den Müll, den du hier geschrieben hast, dann halte dich zurück.

Nimm Dich nicht wichtiger, als Du bist.

Stelle erstmal fundierte Fragen, lass Dir nicht jede einzelne Zusatzinformation, ĂĽber die Du ja offensichtlich verfĂĽgst, aus der Nase ziehen, dann wirst Du auch entsprechende Antworten bekommen.

Ansonsten gilt die alte PC – Weisheit: gibst Du Müll rein, bekommst Du Müll zurück.

Zu aller erst einmal scheint die Antarktis komplett vollgestopft mit "mysteriösen Strukturen zu sein " wenn man man die Einträge auf Google sieht. Das lustige an diesen Bilder ist im allgemeinen das die Qualität unterirdisch ist und das sämtliche Anhaltspunke wie z.b. Koordinaten vergrößerung etc. fehlen. Das Bild könnte aus der Antarktis stammen oder aus Schleswig Holstein.

Die Amundsen Scott Station ist es übrigens ganz sicher nicht die sieht nämlich laut Wikipedia und WebPage etwas anders aus
Amundsen-Scott South Pole Station | NSF - National Science Foundation.

Wie kommst du darauf das die Bilder zensiert werden und vor allem Warum und von wem ?

1 Like

Achja hier wäre eine Antarktis Datenbank mit Bildern seit der ersten Expedition

Antarctic Photo Library - Images of Antarctica (usap.gov)

Ist ja auch so. Es ist ein letzter RĂĽckzugsort und auch eine Gegend, in die kaum jemand kommt und die schlecht ĂĽberwacht wird. Ich werfe nur mal Neuschwabenland in die Diskussion.
Allerdings scheint die Struktur nicht von dort zu sein.

Generell oder im speziellen Fall? Gebiete, die Google auf den Luftbildern verpixelt gibt es jedenfalls, z.B. hier. Warum? Weil die zuständigen Stellen das so haben wollen und weil Google das macht.

Sicher?

Die geparkten Haunebu-Flugscheiben würde man nicht mehr sehen, weil sie jetzt mit einer digitalen aktiven Tarnung (Arbeitstitel: Chamäleon) ausgerüstet sind!

2 Like

Vor allem sind es Scheiben - also runde Körper und nicht so ein eckiger Kram wie auf dem Foto. Das könnten die Basiscamps von Außerirdischen aus einem zweidimensionalen, von Rechtecken beherrschten Universum sein.

Im speziellen Fall natürlich … es gibt außer google noch etliche andere Satteliten Anbieter weltweit

Mal überlegt das Außerirdische vielleicht auch einfach eckige Kreise verwenden…!!!1!11111! Du SChlafschaf !!!

3 Like

Ich habe eine ganz einfache Frage gestellt, die du als MĂĽll bezeichnest, weil vermutlich dein IQ nicht ausreicht, um diese zu begreifen und zu beantworten. Wenn das so ist, dann sollte man sich fragen, ob du auf dieser Plattform nicht fehl am Platz bist. Dein offensichtlich fehlendes Wissen versucht du damit zu kompensieren, andere mit deinen unqualifizierten Ă„uĂźerungen zum Streit zu provozieren. Wenn dir langweilig ist, dann geh doch einfach spazieren. Der einzige, der hier MĂĽll labert, bist du.

Nun, mein einfacher Bauernverstand reicht immerhin dazu aus mich daran zu erinnern, dass Du das Wort „Müll“ überhaupt erst ins Spiel gebracht hast. Ich will Dir aber gerne zugestehen, dass ich Dich für sehr begabt halte. Genau genommen sogar für hochbegabt im Sinne der Definition von Schopenhauer.

Damit ist für mich die „Diskussion“ mit Dir beendet.

Auf dem Bild siehst du zwei angetretene Kompanien aus Neuschwabenland beim Morgenappell. Links unten Erwachsene, in der Mitte unten Kindersoldaten. Die größeren Schatten sind Offiziere und Unteroffiziere mit ihren Hunden.

Die sind geheim, selbstverständlich darf ich dir die nicht sagen. Und du würdest sowieso nicht dorthin kommen, geschweige denn dürfen.

1 Like

Und ich habe Dir einfache RĂĽckfragen gestellt. WĂĽrdest Du diese bitte beantworten? Sonst kommen wir nicht weiter.

2 Like

Nach ein bisschen Recherche …die Amundsen Scott Station wird nicht zensiert, es gibt webcams eine HP Videoblogs usw., die Tatsache das die Arktis nicht flächendeckend Satelitten gescannt wird ist nicht dem geschuldet das jemand die Bilder zensiert, sondern das es sich für ein privatunternehmen absolut finanziell nicht lohnt 21,2 Millionen km² unbewohntes Niemandsland regelmäßig zu scannen oder einen Satteliten über der einzigen Antarktisstation zu positionieren um zu zeigen das sich da nichts verändert damit 20 Menschen pro Jahr die Bilder abrufen können. Finanziell gesehen bringt da die Londoner Innenstadt oder eine Urlaubsinsel deutlich mehr Geld ein.

Aber ich würde mich freuen wenn du mir erklären könntest wie du darauf kommst das sämtlichen Satteliten gestützten Kartendienste zensiert werden und wenn ja von wem.

1 Like