Ein Wort für ein schlechtes muffiges Büro

Hallo!

ich suche ein Wort, dass ein schlechtes Büro bezeichnet.
Zum Beispiel steht „Kaff“ für eine unbedeutende und langweilige Stadt. Ich dachte mir, dass so ein Wort auch für ein Büro gibt.

Danke

Kenne ich als Kabuff

4 Like

Hallo Nadja,

ziemlich speziell bezeichnet einen einzelnen, recht einfachen Büroraum z.B. am Rand einer Werkstatt oder Fabrikhalle oder für den Hausmeister einer Wohnanlage das Wort „Kabuff“.

Sonst gibt es eben ziemlich viele Begriffe aus der Sicht der Angestellten, die in einem unbedeutenden und langweiligen Büro arbeiten (oder auch in einem ganz interessanten und bedeutenden, aber es umgangssprachlich gerne ein wenig abwerten): Bude, Budicke, Steinbruch, Hackn, Büez und regional sicherlich noch viele andere.

Schöne Grüße

MM

1 Like
  • die Etymologie von ‚Kabuff‘ kenne ich nicht, aber sie ist sicher interessant. Der Begriff steht wohl in der Nähe zu den Güterzug-Begleitwagen in Nordamerika, die dort „Caboose“ hießen, und ich fände es nicht überraschend, wenn es auch eine Verbindung zur Kombüse auf einem Schiff gäbe.

Schöne Grüße

MM

1 Like

Hallo Nadja,
ich will nicht den Oberlehrer spielen: hier hätte ein s genügt. Oder … Ich suche ein Wort, mit dem man ausdrücken kann, dass ein Büro eine kleine stickige unangenehme Bude ist … Dann könnte man es mit 2 s schreiben.
Schöne Grüße
Schrella

1 Like

Hallo Schrella,

Danke für die Korrektur. Ich freue micht sprachlich verbessert zu werden.

Danke

Hallole,
mein Lexikon der deutschen Umgangssprache sagt:
Kabuff (Kabüffken) n
1 kleiner, enger, dunkler Raum; Zimmer ohne besonderen Ausgang. Entstanden aus mittelniederd „Kabuse = Bretterverschlag“ im Zusammenhang mit Kombüse = Schiffsküche" oder Streckform zu mittelniederd "Kuffe = kleines minderwertiges Haus. Seit dem 18 Jh
2 kleines enges Lokal
3 Klassenzimmer

Bremserhäuschen tät aber demnach auch irgendwie passen …
Schöne Grüße
Schrella

Hallo schrella,

aber in dem Satz, den Nadja geschrieben hat

wäre es völlig falsch, „dass“ mit einem s zu schreiben.

Es geht hier zweifelsfrei um die Konjunktion dass, nicht um das Relativpronomen das.

Es fehlt hier lediglich ein kleines ‚es‘, in seiner Funktion als Subjekt in unpersönlichen Ausdrücken. Vervollständigt heißt der Satz dann:

Und das dass bleibt genau so, wie es da steht.

Schöne Grüße

MM

Ha noi: ich suche ein Wort, welches ein muffiges Büro bezeichnet.

Du hattest den falschen Satz zitiert, @schrella bezog sich darauf:

Ihr habt also beide für den jeweils von euch gemeinten Satz Recht. :smiley:

Danke Dir! - jetzt sehe ich das auch. Kam mir schon ganz merkwürdig vor, dass @schrella das und dass nicht auseinanderhalten können sollte?

Ich glaube, der Schritt von 1 auf 1,5 Dioptrien steht an… Aber nein, ich will nicht alt werden, und erwachsen sowieso nicht! Wofür nimmt man denn Krummelus?

Schöne Grüße

MM

1 Like

Wie wär es mit Muffel-Bude!

1 Like

In Sachsen kennt man die „Horntzsche“. Die Wortherkunft ist möglicherweise slawisch/wendisch oder der Zigeunersprache oder irgendeiner Fachsprache spezieller Berufsgruppen entlehnt.

Da Sachsen so im weiteren Sinne auch zu Deutschland bzw. zum deutschen Sprachraum gehört, denke ich es hier mit anzuführen.