Elektr. Garagentor öffnen, Stecker gezogen, Notentriegelung geht nicht

Das elektrische Garagentor lässt sich nicht öffnen. Der Stecker ist gezogen,also Motor ohne Strom und nicht zugänglich, die Notentriegelung funktioniert nicht und es gibt keinen Zugang zur Garage. Mit Gewalt lässt sich das Tor unten ca. 3cm breit öffnen. Was kann man machen? Ein Loch ins Garagentor flexen? Viele Dank für eure Vorschläge.

Du meinst die Kurbel von aussen?

Vielleicht seitliche Fuehrungsschiene abbauen / zerstoeren

Das Schloss aussen ist aufgeschlossen, der Griff lässt sich drehen, der Bowdenzug entriegelt aber nicht den Schlitten für das Tor. Ich überlege mir gerade, ob es sinnvoll wäre, oben am Garagentor in der Nähe des Schlittens aufzuflexen , um dann durch Hineingreifen die Entriegelung zu lösen. Was meint ihr dazu? Danke.

Das überlege ich auch, wie sonst konnte man die Notöffnung betätigen. Die ja offenbar vom Torriegel aus nicht funktioniert.

Der Bodenspalt nützt nichts, bei mechanischem Tor ja, aber hier hemmt der Schlitten.

Schneide ein ausreichend großes recheckiges Loch oben links oder rechts von der Mittellinie des Tores hinein. Mit einem größeren Deckblech könnte man das später verschließen und je nach vorh. Werkzeug schweißen oder schrauben/nieten.

MfG
duck313

Die Firma anrufen, wenn die nix hilfreiches wissen kann man immer noch ´n Loch ins Tor flexen. Möglichst so, dass das ausgeflexte Stück anschließend wieder zum Verschließen genommen werden kann. ramses90

[Beitrag editiert vom www Team]

Entschuldige bitte die blöde Frage, aber ist es deine eigene Garage? Sollte das eine gemietete Garage sein, würde ich erstmal den Vermieter ansprechen, bevor du da irgendwas wegflext.

2 Like

Hallo,
warum sollte das Loch oben links oder rechts von der Mittellinie sein. Ich denke, dass es genau in der Mittellinie sinnvoll ist. Oder?
Man könnte auch mittels eines Lochbohrers für Metall ein Loch bohren so von ca. 50mm Durchmesser und dann die Schnur für die Notentriegelung mit einem Draht nach außen ziehen und dann daran ziehen, um die Notentriegelung zu lösen. Wie seht ihr diesen Vorschlag? Vielen Dank

Weil die Zug/Schub-Stange des Schlittens doch genau mittig oben am Tor angebraucht ist. Deshalb seitlich davon das Loch schneiden.

Und das mit dem Loch um die Schnur herauszufädeln ? Gut das könnte man ja versuchen. Ein kleines Loch wäre weniger schlimm und später unauffälliger verschlossen.

Du wirst ja hoffentlich wissen wie die Schnur geführt war und ob man die so greifen und bewegen könnte.

2 Like

Hast Du alles versucht um die Entriegelung auszulösen ? Vielleicht hat sich die Leine verhakt und der Zug an der Leine lenkt die Kraft so um, dass der Hebel am Schlitten nicht in die richtige Richtung gezogen wird. Eventuell kann man den Verlauf der Leine im Innern der Garage korrigieren: Mit einer Drahtschleife an einer dünnen langen Holzstange befestigt die Auslöseleine entlang fahren. Klingt theoretisch und ich kenne ja auch die örtlichen Gegebenheiten nicht genau. Nur als Denkanstoß. Wunder sind immer möglich.
Udo Becker

Hallo,
ein elektrisches Garagentor hat doch -wenns praktikabel gemacht wurde- eine Oeffnungstechnik mit mechanischem Antrieb. Oder wie soll im Normalfall das Tor bewegt werden, wenn mal der Strom in der Leitung der ganzen Strasse fehlt?
.
Merke: Wird es funktionieren - oder braucht es Strom?
.
Also mechanischen Antrieb einsetzen. Oder Murks abauen und richtig machen, meine Meinung.

1 Like

Den gibt es nicht. Es gibt eine Notentriegelung, die den elektrischen Antrieb vom Tor trennt. Nach der Entriegelung muss das Tor von Hand geöffnet werden.
Oft sind die Bowdenzüge der Entriegelung zu lose, praktisch niemand prüft die Funktion. Ich schätze, dass von 100 privaten Torantrieben bei 20 die Notentriegelung nicht mehr funktioniert (oder noch nie funktionierte), bei weiteren 20 wird der Schlüssel unauffindbar sein.

Dann haben wir hier etwas Besonderes. Es darf allerdings jeder seinen gewuenschten Murks kaufen. Und richtig, nachtraeglich hilft es wenig, nur Mitlesern, die noch planen.

Guter Tip fuer Mitleser