Empfehlung Raumthermostat

Ahoi!

Bin gerade bei der Planung meiner Heizung von der unüberschaubaren Vielzahl an Raumthermostaten erschlagen worden und wollte hier mal nachfragen, ob mir jemand Empfehlungen geben kann.

Pflichtprogramm:

  • Muss nur die Stellantriebe auf dem Verteilerbalken der Fußbodenheizung steuern, nicht die Heizung an sich (stromlos geschlossen).
  • Muss Tagesweise programmierbar sein (da ich Freitags früher Feierabend habe, komm ich mit Mo-Fr und Sa-So nicht weit)
  • Muss mindestens zwei Zeitfenster pro Tag haben
  • Sollte wenn irgendmöglich mit 230 V Netzspannung arbeiten, oder wenigstens überhaupt einen festen Stromanschluß (Batterien mag ich nicht)

Kür:

  • Drei oder mehr Temperaturen einstellbar (für’s Bad ganz praktisch)
  • Schön wäre auch eine automtische Sommer/Winterzeitumstellung
  • Und das ideale Gerät weis auch selber, dass Karfreitag kein Freitag, sondern ein Sonntag ist.

Außerdem natürlich bezahlbar und möglichst nicht gerade potthäßlich - okay, das muss man sich ansehen.

Heissen Dank schon mal für jeden Tipp!
mabuse

Mir sind nur welche mit Batterieantrieb bekann. Batterie hält mehr als 12 Monate. Ich kenne 2 grundsätzliche Typen. Eine von Hon… und eine von dem großen Elektronkversandhaus. Beide haben Ihre Vorteile.

[Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]

Bin gerade bei der Planung meiner Heizung …:

Pflichtprogramm:

  • Muss nur die Stellantriebe auf dem Verteilerbalken der
    Fußbodenheizung steuern, nicht die Heizung an sich (stromlos
    geschlossen).
  • Muss Tagesweise programmierbar sein (da ich Freitags früher
    Feierabend habe, komm ich mit Mo-Fr und Sa-So nicht weit)
  • Muss mindestens zwei Zeitfenster pro Tag haben
  • Sollte wenn irgendmöglich mit 230 V Netzspannung arbeiten,
    oder wenigstens überhaupt einen festen Stromanschluß
    (Batterien mag ich nicht)

Kür:

  • Drei oder mehr Temperaturen einstellbar (für’s Bad ganz
    praktisch)
  • Schön wäre auch eine automtische Sommer/Winterzeitumstellung
  • Und das ideale Gerät weis auch selber, dass Karfreitag kein
    Freitag, sondern ein Sonntag ist. …:

Hallo mabuse,
Ich habe es folgendermaßen gelöst:
Eine „teure“ Regelung für meine Heizung gekauft. Früher hatte ich eine externe von Centraterm / Honywell, nach neuer Heizung vom Hersteller Vissmann.
Suche einmal im Netz. Schau einmal hier nach ob das etwas passendes sein kann:
http://de.search.yahoo.com/search?p=centratherm&fr=y…

Diese Regelungen -wenn sie denn richtig eingestellt sind- sparen enorm viel Heizkosten wenn sie mit Außenfühler usw. betrieben werden. Ich habe im ganzen Haus keinen Temperaturfühler!
Hinweis für Zweifler: Meldet euch während der Heizprobe an und kommt in einem freiwählbaren Wochenzeitraum uunangemeldet zu Besuch!!
Kosten sollten können nach 24 Monaten kompensiert sein.
Diese Regelungen sind auch Tageweise „progamierbar/einstellbar“. Je Tag geht das auch Stundenweise also :
Person 1: Aufstehzeit
Person 2: dito
Person n: dito
Person 1: kommt nach Hause usw.
Man geht zum Einkaufen / Nachbar: Sparberieb senkt um ca. 2 Grad per Tastendruck
Party: Hier gelten werden die eingestellten Schaltzeiten ignoriert, usw.
Viel Erfolg bei der Suche !!!
Gruß Werner

Hallo Werner - vielen Dank erst mal.

Aber ich seh schon, ich hab mich mal wieder völlig missverständlich ausgedrückt . . .

Ich hab bereits eine witterungsgeführte Heizungssteuerung.

Mir fehlt jetzt nur noch die Raumweise Regelung.
Das könnte ich zwar grundsätzlich auch über die Heizungssteuerung machen, muss dan aber einen Raum als Referenzraum benutzen und hab dann auch nur ein Tagesprogramm.

Was natürlich völlig bescheuert ist, denn tagsüber muss mein Schlafzimmer nicht beheizt werden bzw. nur auf Minimum-Temperatur.
Und Nachts ist es genau umgekehrt, da soll mein Schlafzimmer beheizt werden. Und im Badezimmer hätte ich am liebsten drei Temperaturen: Mollig warm zum Duschen und baden, mittelwarm, wenn ich sonst zu hause bin /für den Toiletttengang, da brauch ich keine 22°C, und eher kühl in meiner Abwesenheit.

Nochmal: es geht nur um Auf und zu für die Stellantriebe auf dem Heizkreisverteiler, die Heizung hat ihre eigene Steuerung und die ist auch schon ziemlich gut.

Abgesehen von den drei Temperaturen für’s Badezimmer ist das auch nic dolles, sondern gibt’s wie Sand am Meer auf ebay, bei allen Elektroversendern und Heizungsbauern.

Ich hatte halt nur gehofft, mir könnte jemand ein konkretes Gerät empfehlen, das bei ihm seit Jahr und Tag zickenfrei arbeitet, bzw. mich vor anderen Geräten, die dies nicht tun, warnen.

Früher hatte ich eine externe von Centraterm / Honywell,

Und wie waren die?
Centratherm hatte ich schon im Auge . . .

Ich habe im ganzen Haus keinen Temperaturfühler!

Sorry - aber wie soll denn dann deine Heizung wissen, wann’s warm genug ist? Die Kätchen an der Wand, das sind Temperaturfühler - und genau die meine ich (und nicht die Thermostate auf den Heizkörpern, die du zu meinen scheinst).

Diese Regelungen sind auch Tageweise „progamierbar/einstellbar“.
Je Tag geht das auch Stundenweise

Genaus das suche ich.
Was steht auf deinen Kästchen für ein Hersteller/Typ?

lg, mabuse

Hallo , kann mir bitte jemand die Bedienungsanleitung der Centratherm w zukommen lassen? Meine email ist bettyboo16@web.de . Vielen lieben Dank

hi @Betty,

eröffne ruhig neue Fragen und lass die alten Beiträge schlafen, das wahrt auf Dauer die Übersicht.

Wenn du nach ‚Bedienungsanleitung der Centratherm w‘ googlest, ist bei mir der dritte Eintrag dieser: Universal-Regelsystem CENTRATHERM

grüße
lipi

3 Like

Hallo Mabuse.
Eine derartige Regelung für deine Fußbodenheizung ist zwar in der Anfangszeit eine nette spielerei, aber auf dauer doch eher Kontraproduktiv.
Dafür ist eine Fußbodenheizung einfach zu träge im Regelverhalten.
Bei jeder änderung der Raumtemperatur um 1°c müssen mehrere Tonnen Fußboden aufgeheizt oder auf das abkühlen gewartet werden.
Und das mehrmals am Tag?
Zielführender wäre es, auf die Raumthermostate komplett zu verzichten und die Vorlauftemperatur der FBH in abhängigkeit der Aussentemperatur zu beinflussen.
Das scheint bei dir nicht so richtig eingestellt zu sein.
Ein vernünftiger abgleich der Heizkreise ist dafür natürlich extrem wichtig.
Bei mir und vielen anderen wird seit über 20Jahren die komplette FBH nur über die Rücklauftemperatur geregelt. Ohne Stellantriebe oder sonst was.
Ob Übergangszeit oder tiefer Winter, die Temperatur paßt aufs Grad genau.
Scheint die Sonne kräftig durch meine Fensterfront kann die FBH keine Wärme mehr abgeben, die Rücklauftemperatur steigt an und der Mischer fährt weiter zu.
Theoretisch kühlt die FBh den Raum bei Sonneneinstrahlung sogar ab.
Aufgeheizt wird morgends von 5-7Uhr um es morgends „etwas“ warm zu haben und abends von 16-22Uhr.
Ab Freitag Mittags dann übers Wochenende durchgängig.
So wie du das vorhast geht es zwar mit einschränkungen auch, aber eine schöne Betriebsweise ist das für eine FBH nicht.
Ausserdem heizt auch dein Kessel dann sogar weiter nach obwohl gar keine Wärme mehr benötigt wird.
Gruß
Jürgen

hi,

11 Jahre später

grüße
lipi

1 Like

Sch… Jetzt hats mich auch erwischt😂
Totales Chaos mit den Beiträgen mittlerweile☹️

Vielen Dank für Deine Hilfe