Geht man zur Mama und zum Papa / oder zu Mama und Papa?

Hallo!

Geht man zur Mama und zum Papa oder geht man zu Mama und Papa.

Was ist korrekt und warum?

Danke

Man geht entweder zum Papa oder zur Mama; oder ZU Mama UND Papa gleichzeitig, also zu seinen Eltern.

1 Like

Also für mich geht beides. Auch in anderen Situationen:

Ich gehe zu Mama/Papa.
Ich war bei Mama/Papa.
Ich spreche mit Mama/Papa.
Ich habe ein Geschenk für Mama/Papa.

Ich brauche hier eigentlich nie einen Artikel, sondern verwende sie wie Eigennamen.

LG

3 Like

Das Kind geht zur Mama oder zum Papa, wenn es eine Frage hat oder getröstet werden will.
Dann liegt die Betonung auf der Person, zu der das Kind geht.

Aber zu Weihnachten fahre ich zu Mama und Papa.
Hier liegt die Betonung auf dem Ort, zu dem ich hinfahre - nämlich dort, wo Mama und Papa wohnen.

Verwendest du die Artikel auch dann, wenn du mit deinen Geschwistern/Kindern sprichst? :thinking:

Früher zu den Kindern hätte ich z.B. gesagt
„Du brauchst noch 5 Euro für den Schulausflug? Und das fällt dir um Viertel vor Acht ein? Geh mal zur Mama.“ Oder: „Frag mal die Mama“.

Oder ich hätte auch sagen können „wir bringen euch morgen früh zu Oma und Opa. Der Opa passt auf euch auf, die Oma ist morgen nicht zu Hause.“

Vielleicht ist das ja auch was regionales? Vielleicht blättere ich nachher mal im Atlas zur Deutschen Alltagssprache. :thinking:

Und ich würde auch sagen „wir treffen uns bei Otto und besuchen dann den Fritz.“

Da findet man den Hinweis, dass „zu“ und „zur/zum“ regional unterschiedlich gebraucht werden.

So geht man im Norden Deutschlands überwiegend zu Peter, im restlichen Gebiet – dort, wo Personennamen fast immer mit dem bestimmten Artikel verwendet werden (der Peter) – zum Peter.

3 Like

Laut Duden wird ‚Mutter‘ auch als Eigenname verwendet:

(familiär auch als Eigenname) Mutter hat dich gerufen

Ich glaube, es hat tatsächlich auch einen regionalen Hintergrund.

Vor kurzem habe ich mit meiner Schwiegertochter eine Kinderbücher-Serie ausgewertet, es ging um Übersetzungen von verschiedenen ÜbersetzerInnen. In manchen der Bücher ging das Kind immer zu DER Mama, in anderen zu Mama (das war abhängig von der Übersetzung) :wink:

Beatrix