Graben vor Reichstag

Hallo,
man kann ja vielleicht die Meinung haben, das Volk muesse vor der Regierung besser geschuetzt werden. Bezweifeln kann man leider, dass ein Graben vor dem Reichstag, bezahlt von Steuergeldern, diese Wirkung wirklich entfaltet? Dabei ein schlechtes Regieren ueber den Graben hinweg verhindert?
Gruss Helmut
.
PS Der Beitrag kann Spuren von Satire enthalten

„Das Ganze geht zurĂŒck auf einen Beschluss der Bau- und Raumkommission, der bereits vor einem Jahr, am 6. Juli 2018, gefasst wurde. Hintergrund ist die Bedrohungslage, die sich in den vergangenen Jahren verschĂ€rft hat“
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/berlin/neue-sicherheitszone-auf-dem-platz-der-republik-ein-graben-vor-dem-reichstag/24675158.html
Jo mei, sie habenÂŽs halt erfaßt, daß man die Geister die man rief nun nicht mehr los wird und daß man selbst mit dem deutschen Michl irgendwann nicht mehr machen kann was die Politik so will. Und wenn die PlĂ€ne dazu in 2018 gefaßt wurden dann war der Auslöser dafĂŒr mit einiger Sicherheit der Gelbwestenaufstand in Frankreich.
ramses90

Interessant, interessant.
Unsere Regierung wusste also von den Gelbwestenprotesten bevor es sie ĂŒberhaupt gab


Zur Info, der erste Protesttag war im November 2018 und liegt somit, zumindest nach allen Kalendern, derer ich gerade habhaft werden, nach dem Juli 2018.

3 Like

Du sagst es! Asche auf mein Haupt! ramses90

1 Like

Ja nee,
der Graben wird vom Volk bezahlt, damit sich damit das Volk vor der Regierung schuetzt. Etwa nicht?
.
Oder schuetzt sich die Regierung nun vor dem Volk, dann muessen sie auch fuer den Graben bezahlen. Jeder Abgeordnete paar Tausender vom Sparbuch rueberwachsen lassen an die Baufirmen. Am besten in oeffentlich ppp Partnerschaft, jedes Jahr eine Rate von denen die drinnen sich schuetzen wollen.
.
Alternativ koennten sie in einer Weise regieren, dass es keine Bedrohung gibt. Ganz einfach pro Volk.
.
Wer kommt ueberhaupt auf so eine Idee, eine Wasserburg-Befestigung zu planen. Normal waere Stacheldraht doch viel billiger. Erfahrung gibts genug aus frueheren Zeiten. Auch Mauern helfen effektiv, siehe Stammheim.
.
Gruss Helmut
(BEitrag kann Satire enthalten)

Ich erklÀre hiermit feierlich und an Eides Statt,
dass ich - obwohl Teil des Deutschen Volkes - nicht plane, das ReichstagsgebÀude

  • zu erstĂŒrmen
  • anzuzĂŒnden
  • zu plĂŒndern
  • mit einer Blockade zu belegen, um es auszuhungern.

Insofern mache ich zumindest fĂŒr mich geltend, dass das Parlament sich hier nicht vor mir schĂŒtzt, sondern vor eventuell anderen Teilen des Deutschen Volkes, oder gar vor Teilen eines anderen Volkes.

Ich erlaube hiermit ausdrĂŒcklich dem Bundestag, meinem Parlament, sich vor solchen Personen zu schĂŒtzen, die es angreifen wollen.

Im Übrigen geht es tatsĂ€chlich um das ReichstagsgebĂ€ude. Helmut Taunus schrieb „vor der Regierung“ - die residiert allerdings in den Ministerien und im Bundeskanzleramt, im Bundestag haben sie lediglich ein Zutrittsrecht; auf Anforderung auch die Pflicht zu erscheinen.

2 Like

Mich irritiert Deine Brettwahl etwas. Das wĂ€re durchaus etwas fĂŒr Nachrichten oder Innenpolitik gewesen.

Und es zeigt sich an den PlĂ€nen durchaus die ZwiespĂ€ltigkeit zwischen Beruhigungsphrasen aus der politischen FĂŒhrung des Landes und dem, was sie scheinbar selbst glauben.

Der Grund fĂŒr die BauplĂ€ne ist ja eine weiterhin schlechte Sicherheitslage. Dabei wird doch dem BĂŒrger erzĂ€hlt, dass Jahr fĂŒr Jahr alles besser wird.

Hier sehe ich durchaus ein erhebliches SpannungsverhÀltnis zwischen dem angeblichen Anspruch auf ein offenes Parlament und der BurggrabenmentalitÀt, die sich an den PlÀnen zeigt,

Diese Auffahrrampen lassen sich viel einfacher durch im Notfall schnell ausfahrbare Poller schĂŒtzen.

Da denke ich eher an die islamistischen TerroranschlĂ€ge mit Lastkraftwagen als Grund fĂŒr die PlĂ€ne (die ich nicht gutheiße).

Wird es funktionieren - oder braucht es Strom ?

Dia AnschlÀge oder die PlÀne?

1 Like

Ich hoffe, Du machst keine Klimasache draus. :smirk:

Im Ernst: Ich meinte sowas https://www.zufahrtssysteme.com/poller/zertifizierter_hochsicherheitspoller.

Deine Frage verstehe ich evtl. nicht richtig. Es wird auf jeden Fall Strom nötig sein (evtl. um zuvor hydraulischen Druck aufzubauen). Das ReichstagsgebĂ€ude wird ĂŒber entsprechende KapazitĂ€ten auch fĂŒr einen Totalausfall der externen Stromversorgung haben. Alles andere wĂ€re lĂ€cherlich.

Gruß
vdmaster