Gurken Sorte Verarbeitung Verwendung Essen Rezept Gesund Frisch

Guten Abend,

nun habe ich auf dem Balkon zum ersten Mal Gurken angepflanzt - die hab ich mehr oder weniger beim Vorbeigehen gekauft.
Nun sind die ersten herangewachsen, was mich freut :slight_smile: Doch sehen sie halt nicht wirklich wie „normale“ Salatgurken aus - sondern eher wie Gurken, die ich als Essiggurken kenne :smiley:
Für Cornichons u. ä. eingelegte sind die ersten schon viel zu groß.
Wie kann ich sie denn verwenden? Auch wie Salatgurken? Oder sind die roh, uneingelegt nicht zu empfehlen, weil sie zu hart sind? Oder kann ich sie doch im Salat essen - und müsste ich sie dafür schälen, oder gerade mit Schale reintun? :slight_smile: Wie Ihr seht, ich weiß es nicht und bitte um richtige Antworten :slight_smile:
Anbei sende ich das Foto als Beispiel von der größten Gurke :smiley: Die Frage ist aber ernst!
Was tun mit ihr? Bitte nur nette Antworten :slight_smile:

Hallo, wir verwenden die Gurken ganz normal wie Gurken verwendet werden. Man kann sie einlegen, als Salat verarbeiten, braten, kochen, nur nicht zu groß´werden lassen, dann leidet der Geschmack.

Einfach mal nach Rezepten suchen :slight_smile:

Gruß
BelRia

1 Like

Liebe BelRia, vielen lieben Dank für Deine Antwort :slight_smile:
Ich hatte schon ganz viel nach Rezepten gesucht :slight_smile: Das Problem war/ist einfach, dass ich nicht weiß, was für eine Art von Gurken es ist :wink:
Aber dann werde ich es eben auch einfach machen, wie Du empfiehlst :slight_smile: Ich werde sie ernten und versuchen, wie sie roh schmecken? :confused: und so weiter :slight_smile: Ich hätte einfach gerne etwas darüber gehört, was es für Unterscheidungen es gibt bei Gurken - und dafür hab ich extra ein Bild mitgeschickt. Und muss mir wieder anhören, ich muss mir Rezepte auf Google suchen :frowning:
Ich habe hier direkt nach der Gurke auf dem Foto gefragt, falls mir jemand darüber Auskunft geben kann, danke ich im Voraus sehr herzlich :slight_smile:

Lulamae

Hallo Lulamae, es gibt viele verschiedenen Sorten. Wir selber ziehen mindestens 4 verschiedene Sorten, die wir ganz normal in der Küche verarbeiten.

Schau mal hier:

Einfach mal nach Einlegegurken suchen, die kommen deinem Bild am nächsten.

Gruß
BelRia

Nochmals vielen lieben Dank BelRia :slight_smile:
Das schau ich mir gerne genauer an.

Einen schönen Tag für Dich und weiterhin gute Gurkenernte :grinning:

Hallo,
aus der Sicht des Rohkoestlers voellig egal welche Sorte. Beiss rein. Aeh mach duenne Scheiben und probier wie sie schmecken. Selten sind Gurken voellig bitter, aber nie giftig.
Du kannst wie Salatgurken Scheiben schneiden. Bei harter Gurke den Hobel / Spargelschaeler eben fuer ganz duenne Scheiben waehlen. Auf Brot mit Butter passt jede Gurke, mit Salz oder zB mit Kaese, der dann das Salz enthaelt.
Wenn sie Dir zu gross werden, ernte frueher. Meist setzt die Pflanze verstaerkt neue Blueten an, ergibt mehr kleine Gurken.

1 Like

Vielen lieben Dank, Helmut!

Das war es eigentlich, was ich wissen wollte. Ich war mir unsicher, ob man manche Gurken einlegen muss. Ich liebe ansonsten auch einfaches Butterbrot mit Salz, Pfeffer und Tomate, Paprika oder eben Gurke. Genau so werde ich meine erste geerntete Gurke genießen. :yum: Die Idee mit dem Spargelschäler ist auch super!

Nochmals Danke und immer einen guten Appetit :yum: :grinning:

Kann, muss aber nicht. Deine Gurke sieht aus wie normale Gurke aussieht, wenn sie nicht nach den europäischen Richtlinien, sondern frei wachsen darf. Oberbegriff im Laden: Feldgurke. Schmeckt etwas anders als so n niederländischer Glattaal. (Böse Zungen behaupten, die Holländer verkaufen uns das Grachtwasser in roten oder Grünen Verpackungen und nennen es Gemüse…) :blush:

1 Like

Du kannst daraus auch Brühgurken machen. Das ist gewissermaßen ein Mittelding zwischen frischen Gurken und Einlegegurken. Man hat schon ein wenig Würze und Aroma von Einlegegurken, der frische Geschmack bleibt aber.
http://www.goccus.com/rezept.php?id=2294

2 Like

Oh, klasse Idee! Auch Dir vielen lieben Dank! :slight_smile:

Danke Dir für den Begriff Feldgurke! Und auch sonst für Deine auch etwas humorige Antwort :smiley:

So ähnlich wie die Brühgurken kenne ich noch Brotgurken.
1 l Wasser
30 g Salz (1 EL Salz=10 g)
1 Knoblauchzehe
1 Brotknust
Dill
Gurken nach Belieben

„Nach Belieben“ heißt, so viele wie in das entsprechende Glas (oder die entsprechenden Gläser) für 1 Liter Wasser passen. Die lässt man im Sommer 2-3-4 Tage in der Sonne stehen, schmecken auch ganz lecker.

is wassä? Salatgurke, Landgurke, Schlangengurke, Einlegegurke? Kenne nixe Vorgebirgstraube, Delikatess, White Wonder?

gibst Du mir dafür eine Quelle, bitte?

ach ja, da hammer ja wieder den guten alten Lamarck mal wieder. Ist der immer noch nicht begraben?

Waisch Du, ich hab schon viele verschiedenen Gurkensorten kultiviert, und ich kann Dir versichern: Nein, auch im wildesten Öko-Garten bleibt eine Schlangengurke eine Schlangengurke. Und jeder andere Gurkentyp auch. Ist nehmlich genzi- kettenti- gennetick- ach was, einfach von der Sorte abhängig.

Übrigens: Nicht bloß vom Aussehen voll krass, sondern auch in Geschmack und Konsistenz recht apart sind die italiänischen weißen Gurken. Solchene:

https://www.foursementi.it/prodotto/cetriolo-mezzo-lungo-bianco/

So, und jetzt überlasse ich Dich wieder Deinen Träumen von imaginären „europäischen Richtlinien“, was immer das auch sein mag.

Schöne Grüße

MM

1 Like

Moin,

schau mal nach Rezepten „Schmorgurke“.

Guten Appetit.

Gruß Volker

1 Like