HDMI-Verbindungsprobleme zw. Fernseher und Peripherie

Ich habe mir bei einem Online-Händler einen neuen Fernseher gekauft, einen Samsung GQ49Q60R. Er soll einen alten Panasonic 32-Zoll-LCD-Fernseher (kein SmartTV) ersetzen. Angeschlossen waren bisher ein SAT-Receiver Thomson THS804, ein älterer DVD-Player Samsung D530 und ein Raspberry Pi, alle über HDMI. Ziel war es, alle diese Geräte auch an den neuen Fernseher anzuschließen.

Die Verbindung mit dem Raspberry funktioniert problemlos. SAT-Receiver und DVD-Player funktionieren nach 10 Tagen und einem Fernwartungseinsatz eines Samsung-Technikers immer noch nicht. Bei beiden Geräten ist nach dem Einschalten kurz deren Boot-Splashscreen auf den Bildschirm des Fernseher zu sehen, danach ist der Bildschirm schwarz und kein Ton. Wechsel der HDMI-Kabel (5 verschiedene), Werksreset, Wechsel des HDMI-Ports, und der Eingriff des Technikers haben nichts gebracht.

Ich habe mir schliesslich einen neuen Bluray-Player besorgt ( Sony BDP-S1700). Das Verhalten ist exakt wie beim SAT-Receiver und DVD-Player.

Hat jemand eine Idee, was ich noch machen könnte (ausser zuruckgeben natürlich)?

Hast du schon mal über Programm „0“ auf den entsprechenden Eingang geschaltet?

Ich habe nicht nachgeschaut, aber hat der Samsung keinen eingebauten Satreceiver? Das ist doch erheblich bequemer als mit zwei Fernbedienungen rumzufummeln.

Das Gerät hat kein Programm 0, man schaltet übet das Menü zwischen den externen Geräten um.

Der Fernseher hat einen integrierten SAT-Receiver, aber den externen Receiver verwende ich mit einer Karte, die nur in diesem Receiver funktioniert. Ich hätte dafür eine Alternative, aber auf den DVD-Player will ich nicht verzichten.

Wenn es ein Smart-TV ist, hat er ja Verbindung zum Netz. Hast du schon ein Update der Firmware gemacht?

Ich schrieb doch, dass es einen

gab.

Da wurden natürlich im Vorfeld die üblichen Punkte abgefragt: haben Sie schon mal aus- und wieder eingeschaltet, wurde das Kabel schon mal getauscht, ist die Software auf dem neuesten Stand? Und natürlich hatte ich das und vieles andere bereits gemacht. Ich frage hier nach in der Hoffnung, dass jemand mitliest, der ein ähnliches Gerät hat und ähnliche Probleme hatte und diese gelöst hat. Auch wenn jemand dieselben Probleme hatte und keine Lösung gefunden hatte, würde mir das helfen. Dann könnte ich mir weiteres Fehlersuchen sparen.

Sorry, ich habe noch nie einen

mitgemacht. Und weiß deshalb nicht, was man darunter verstehen soll.

Offensichtlich hat das Gerät doch wohl einen Mangel. Also Kontakt mit dem Händler aufnehmen und bei nichtgefallen zurück damit.

Und beim nächsten Versuch vielleicht doch mal den Händler (nicht den Kistenschieber) bemühen. Der Probleme anschaut und nicht per Telefon versucht zu erledigen.

Aber was Fernwartung ist, weisst du schon? In diesem Fall lief das so ab: Anruf Support Samsung bei Herrn K. Supporttechniker (S) lässt sich das Problem schildern. S fragt K, ob er sich auf den Fernseher aufschalten kann (vielleicht hat er auch einen anderen Begriff verwendet, einloggen, anmelden,…). K sagt ok, S verbindet sich über das Internet mit dem Fernseher. Auf dem Bildschirm erscheint ein Code, den K an S durchgibt, S ist verbunden. S startet einen Wartungsmodus, eine Art Textkonsole, und führt diverse Aktionen durch, alles ist für K am Bildschirm zu sehen. Ab und zu wird K aufgefordert, Aktionen durchzuführen, z.B. SAT-Receiver aus-/einzuschalten.

Das entspricht so ziemlich dem, was ich unter Fernwartung verstehe. Mir war nicht klar, dass das für andere nicht so offensichtlich ist, sorry

Wie ich schrieb, war es ein Online-Händler. Die schauen sich die Probleme eher selten an. Der hat mir Rückgabe angeboten. Darauf habe ich ohnehin Anspruch, ob mit oder ohne Problem.

Ich habe sogar schon haufenweise welche betrieben. Jahrelang. mit allem drum und dran. Aber ob du auch das gleiche weißt und sogar in diesem Fall auch meinst war mir nicht bekannt.

Macht aber nichts. Ist ja dein Problem hier. Soll auch deins bleiben deinem Tonfall nach. Ich bin raus.