Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung

Liebe/-r Experte/-in,
ich suche eine Apotheke, die Homöopathika nach Wunsch herstellt im klassischen Verfahren. Es sollten Besonderheiten wie Hormone, Medikamente, Neurotransmitter, chemische Toxine in Niederpotenzen und bis C200 möglich sein. Ich würde mich sehr über erprobte Empfehlungen freuen.

Herzlichen Dank

Christiane Thomaßen
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Hallo, liebe Frau Thormaßen

von meiner Seite kann Ihnen die Altstadtapotheke in Amberg empfehlen.

Herzliche Grüße

Annette Wiegmann
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Liebe Christiane,

ich bin mir nicht sicher, ob die genannten Apotheken auf Wunsch herstellen, denn das ist ja ziemlich aufwändig, aber ich weiß, dass sie Homöopathika herstellen. Viele Hormone gibt es übrigens schon, ich habe mal eine Fortbildung nur zu diesem Thema gemacht.

Für Homöopathen, die klassische Prüfungen durchführen, hat die Londonder Apotheke Helios schon öfter Arzneien hergestellt: www.helios.co.uk
In Deutschland würde ich Gudjons fragen, www.gudjons.de oder die Leonardo-Apotheke in Hamburg www.leonardo-apo.de. Es gibt noch mehr, aber die anderen habe ich nicht so spontan parat.

Mit herzlichen Grüßen
Frauke Girus-Nowoczyn
Praxis für Ganzheitliche Gesundheit
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Hallo!
Ich habe sehr gute Erfahrungen und bestelle auch bei Remedia in Österreich, www.remedia.at
Die haben alles zu besten Preisen, die ich kenne.
Auch bekommst Du da z.B. alles in 1 Gramm und kannst dann selbst vervielfältigen. Da kannst Du viel Geld sparen.

LG
K.-H. Lindemann
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Liebe Frau Thomaßen,

die Herstellung von Homöopathika ist sehr aufwändig. Deshalb machen Apotheker dies nicht gerne. Ausserdem sind diese Eigenmischungen dann auch sehr teuer. Sie wollen z.B. eine C200. Dies ist nicht nur eine Verdünnung 1:200, sondern erfordert 200 einzelne Arbeitsschritte. So kann dan eine "Spezialmischung" schon viele Stunden benötigen, manchmal auch 1-2 Tage. Das will der Apotheker dann auch bezahlt haben. Hier geht es nicht mehr um den Materialpreis, der verschwindend gering ist, sondern um die Arbeitsleistung eines Spezialisten.Überlegen Sie also genau, was sie haben wollen.
Grundsätzlich können das alle Apotheker, die das Wort "Homöopathie" am Schaufenster haben. Wenn sie es am Schaufenster haben und es nicht können, wäre es Irreführung.
Eine andere Möglichkeit,wenn Sie in den Potenzhöhen und den Substanzen Kompromisse eingehen können, die Firma Homeda (www.homeda.de). Die homöopathisieren alles und zu einem vernünftigen Preis.
Also viel Erfolg mit Ihren eigenen Rezepturen
wefrase
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Sehr geehrte Christiane Thomaßen,

ich habe als Homöopath noch nie Bedarf an ganz nach meinen Vorstellungen gearbeiteten Homöopathischen Mitteln gehabt, die es sonst noch nicht gibt, aber die folgenden mir persönlich bekannten Apotheken könnten evtl.so was herstellen:

Gudjons GmbH & Co. KG
HOMÖOPATHISCHES LABOR FÜR HANDGEARBEITETE POTENZEN
ORIGINAL NACH HAHNEMANN UND HAB

Homeocur Dr. Leisser GmbH
Vinzenziplatz 10, A-2070 Retz
Österreich

Herzliche Grüsse und alles Gute für Ihre Pläne! Schaden Sie Sich und Anderen nicht damit und erhöhen Sie damit bitte die ohnehin schon große homöopathische Verwirrung nicht noch mehr!

Thomas Wenzel


Frage: Liebe/-r Experte/-in,
ich suche eine Apotheke, die Homöopathika nach Wunsch herstellt im klassischen Verfahren. Es sollten Besonderheiten wie Hormone, Medikamente, Neurotransmitter, chemische Toxine in Niederpotenzen und bis C200 möglich sein. Ich würde mich sehr über erprobte Empfehlungen freuen.

Herzlichen Dank

Christiane Thomaßen
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Liebe Christiane, leider kann ich deine Erwartung nicht erfuellen. Allerdings habe ich vor Jahren Potenzen in Oesterreich und in der Schweiz bestellt, von Mitteln die in Deutschland nicht erhaeltlich waren. Vielleicht recherchierst du mal in diese Richtung?!
Viel Glueck!
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Hallo Christiane,

viele Mittel dürfen in BRD wohl nicht (mehr) hergestellt werden. Am besten mal bei Staufen Pharma nachfragen, die haben sehr viel! Ansonsten kann man in Belgien in normale Apotheken alles bekommen, man muss es nur bestellen und 1 Tag Geduld haben. Also am besten eine Wunschliste machen und dann erst hinfahren wink Ob man das allerdings nach Deutschland einführen darf, kann ich nicht sagen. Ich habe früher in Belgien gewohnt und hatte nie Probleme die meist exotischen Mittel zu bekommen.
Viel Erfolg!
Marlene.
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Wenn würde ich bei Gudjons Deutschland oder bei Remedia Österreich anfragen.

Angeline Bauer
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Liebe Fragestellerin!
Es gibt Apotheken, die die genannten substanzen potenzieren. Ich kann aber direkt keine nennen. Mein Tipp:
1.bei diversen heilpraktikerschulen mit schwerpunkt Hom. nachfragen
2. Apoth. in Österreich können solche Rezepturen als sog. "Magistralrezepturen" viel leichter herstellen als in D.
m f Grüßen
Re: Herstellung Homöopathika: Apotheken-Empfehlung
Guten Tag, bitte entschuldigen Sie die späte Antwort.

Leider kann ich Ihnen da keinen gezielten Tip geben, außer, nach einer spezialisierten Apotheke in Ihrer Nähe zu suchen.

Mit freundlichen Grüßen,

Olaf Kelber

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

Ab C12 ist schon kein einziges Molekül mehr in dem Präparat.


Da ist es wurscht ob Du C14, C50, C100 oder C200 auf die Packung schreibst. Kein Labor der Welt wird Dir einen Unterschied nachweisen können. Wenn schon das ganze System Beschiss ist, kann man sich doch auch Kosten sparen ?
Udo Becker