Hund beginnt zu hinken

vorne.
13 jahre, nicht mehr die jüngste.
während und nach dem gassi.
beim aufstehen, die ersten schritte.
es ist äußerlich nichts tast- oder erkennbar.
wir gehen demnächst zum tierarzt.

die uns umtreibende frage:
hinkt hund links oder rechts vorne?
wir sind sehr unterschiedlicher meinung.
schwer auszumachen.
auf welcher seite knickt man ein und ist das das gute oder schlechte bein?

ein video wäre hilfreich.
hat da jemand einen link?

pasquino

Woher soll jemand ein Video von deinem Hund haben?

Filme ihn, lade das Video bei einem kostenlosen Anbieter hoch, verlinke es, und dann können wir dir hier unsere Meinung zu dem Hinken kundtun.

Und falls du ein Video von irgendeinem hinkenden Hund gemeint haben solltest (deine Formulierung ist etwas unklar): Hinken sieht je nach Rasse und Erkrankung höchst unterschiedlich aus.

naja, es gibt bei schmerzen im hüftgelenk nach einer hüft-op oder arthrose in einem knie "typische" bewegungsabläufe.

sowas hätte ich halt gerne als video, in welchem das für einem vierbeiner gezeigt wird.
sofern jemand so was kennt.
wir kommen dann schon klar mit der eigenen beurteilung.

ich will da keine meinungen oder so.
ohne das jetzt in irgendeiner form böse zu meinen.

pasquino

echt jetzt ?
Das ist doch völlig abwegig !

dog

wenn du ein problem mit meiner brettwahl oder der fragestellung hast, dann gib das doch bitte exakt kund.
in deinen brettern "handwerk und co." bringst du das mit den antworten doch auch gut hin.

pasquino

Weißt Du warum ?
Weil ich es völlig abwegig finde, nach was Du fragst.
Wozu ist es wichtig zu wissen, "wo man wie hinkt" ?
Du willst zum TA gehen. Gut, warum musst Du dann fragen ?
Was bringt es dir in den, hoffentlich wenigen Tagen, bis zum TA-Besuch ?

1 Like

Warum fragst du dann überhaupt danach? Hier im Forum gäbe es (bzw. gab es zumindest einmal) durchaus Hundeexperten (nicht ich) und einen Tierarzt, die etwas dazu sagen könnten. Wenn du ohnehin keine anderen Meinungen hören willst, solltest du nicht irgendwann, sondern morgen zum Tierarzt gehen, denn deinem Hund hilft es nicht weiter, wenn du als Laie etwas an den Videos von anderen Hunden herumdeutest.

1 Like

ich/wir möchte/n wissen, wie und in welche richtung man hinkt, wenn der schuh wo drückt.
für mich persönlich weiß ich das, für einen vierbeiner mangels persönlicher erfahrung halt nicht.
wir diskutieren hier seit tagen vermehrt darüber und würden gerne etwas anschauliches dazu haben.

nein, für mich habe ich anderes personal.

es gibt nun mal schleichende veränderungen, die sind nicht gleich so erkennbar.
erste anzeichen vor monaten, gelegentlich mal darüber diskutiert (tagesform oder unbemerktes "vertreten" oder so) , die beobachtungen gegenseitig ausgetauscht, hund ist fit ansonsten, fordert immer wieder spielen/toben/rennen ein, und in den letzten wochen nehmen die probleme offensichtlich zu. sagt ja nichts, der hund, dass es ihm vielleicht weh tut.

aber es ist keineswegs akut.
"demnächst" bedeutet angesichts der umstände in den nächsten tagen, spätestens nächste woche.

ist das nun ok so?

es ist schon echt ätzend hier. kein wunder, dass hier keine neuuserInenn seit jahren mehr aufschlagen.

pasquino

2 Like

Hallo,
wenn ein Pferd links lahmt, dann fällt es auf das rechte Bein und stützt dort etwas länger. Beobachte den Hund mal dahingehend.
Mao

jule, ich weiß...
und noch ein typ, dessen namen ich vergessen habe.

pasquino

danke für diesen grundsätzlichen hinweis.
rechts war vor längerer zeit eine kleine op, möglicherweise hängt es auch damit zusammen.

pasquino

Hallo pasquino,

wie Maoming schon schrieb - der Hund sagt "Ja" zur gesunden Seite. D. H. er sinkt auf der schmerzfreien/-ärmeren Seite ein.

Gruß

Johnny

ohne mir diesen ganzen Verlauf hier durchgelesen zu haben, folgender Tipp für dich.

  1. Tierarzt (logisch)
  2. Wenn du herausfinden willst, welches Bein des Hundes schmerzt, dann beobachte ihn ganz genau. Ist nichts anderes als bei uns Menschen - dort wo es schmerzt, tritt er nur kurz auf bzw. sackt ein. Das ist oft sehr schwer festzustellen und man muss wirklich sehr genau schauen.
    Weiters den Hund abtasten. Umschließe mit der Hand sein Bein, und drücke dich von oben nach unten durch. Wenn er wo zuckt/reagiert, weißt du wo das Aua ist.
  3. Da dein Hund schon ein entsprechendes Alter hat, KÖNNTE es auch eine nervliche Sache sein. Das wirkt sich meist jedoch nicht durch Lahmen aus, jedoch habe ich persönlich bei meiner Hündin diesen Fall (knapp 16 Jahre).
    Was heißt das? Die Nervenstränge deines Hundes funktionieren nicht richtig, und der Hund spürt nicht bzw. nur teilweise - was gerade mit seinen Beinchen geschieht. Meine Tierärztin hat mir das wie ein Taubheitsgefühl beschrieben.
    Wie stellst du das fest? Dein Hund soll ruhig stehen bleiben. Nimm eine seiner Pfoten, und knicke diese so ein, dass er mit der RÜCKSEITE seiner Pfote auf den Boden steht. (Ich hoffe ich hab das jetzt gut genug beschrieben).
    Auf einen Menschen umgewälzt: Stell dich vor einen Tisch, leg die Hand flach auf den Tisch, und dann knickst du deine Hand so ein, dass dein Handrücken auf den Tisch liegt - die Finger zeigen dann zu dir... (ist glaube ich besser beschrieben ^^)
    Wenn der Hund sofort in die richtige Position zurück setzt (also quasi die Handfläche wieder normal aufsetzt), ist ein neuronales Problem schon mal ausgeschlossen.
    Bleibt der Hund hingegen in dieser unüblichen Position (also der Handrücken bleibt am Tisch), dann spürt er seine Gliedmaßen nicht mehr richtig und weist auf eine nervliche Krankheit hin.

... so hats mir jedenfalls meine Tierärztin beschrieben.
Bei meiner Hündin betrifft es die hinteren Beine - was u.a. Kotinkontinenz zufolge hat frowning... aber mit knapp 16 Jahren sind wir froh sie überhaupt noch zu haben smile

Weiters kann ich dir "Traumeel" empfehlen. Wirkt bei unseren Hunden (und auch dem Pferd) wahre Wunder! Ist kein Allheilmittel, aber lindert die Schmerzen enorm. Wird bei Verstauchungen usw. angewandt. Einfach mal googeln.

Ansonsten: Spaziergänge an den Hund anpassen, keine Touren mehr gehen bis der Hund wieder schmerzfrei ist, und ehestmöglich den Tierarzt aufsuchen!
Lahmen kann viele Ursachen haben.
Und der TA sagt dir dann auch, welches Bein betroffen ist wink

Alles Gute und viel Glück!

Baumi

Hi

wegen der Lahmheit

Wenn es eine Stützbeinlahmheit ist, also das DRAUFTRETEN weh tut
- und ein Vorderbein betroffen ist, nicken sie auf das gesunde Bein
- und ein Hinterbein betroffen ist, halten sie die Hüfte über dem kranken Bein höher

Wenn die Lahmheit hinten sehr stark ist, kann es aussehen als ob es doch vorne wäre - deswegen muss man sich das auch immer von hinten anschauen

Wenn es eine Hangbeinlahmheit ist, also das Vorführen der Gliedmaße weh tut (meistens Weichteilverletzung Band-Muskel-Sehne-Nerven)
- setzen sie das kranke Bein nicht so weit vor wie das gesunde, manchmal schleifen sie auch minimal die Zehenspitze über den Boden.

Das sieht man am besten von der Seite im Trab unabhängig davon ob Hund, Katze oder Pferd .. wobei Katzen da nicht so einfach zu überzeugen sind gleichmäßig auf einer Geraden zu traben smile

Allerdings wird das dein TA eh feststellen - er wird sicher nur das kranke Bein behandeln wollen, deswegen macht er auf jeden Fall vorher eine Lahmheitsuntersuchung wink

Gruß hex

stellvertretend hier an alle, die richtig gute verständliche fachliche antworten gegeben:

es gibt noch experten hier!

dankeschön an euch.

und beim tierarzt sind wir dann ein wenig besser informiert, ohne zu meckern, nur des verständnisses wegen. wir sind unserer tierärztin seit fast 13 jahren treu, und hund sowieso (wegen der leckerlies am schluss).

pasquino

es gibt kein "beste antwort" von mir, weil mir vieles hilfreich war, ich habe euch gevotet.

1 Like

Wird so angenommen.
Eine Rückmeldung über die Diagnose und die Behandlung wäre für viele hier sicherlich interessant!
Alles Gute für die Rentnerin 😉,
Mao

tierärztin hat ein problem mit dem fußgelenk festgestellt.
ob altersbedingt oder wegen eines kleinen fehltritts ist unklar.
spritze, ein medikament gegen entzündung und schmerzen.
etwas homöopathisches.
und dann gucken wir mal, wie es in zwei wochen ausschaut.

pasquino

Vielen Dank für die Rückmeldung, auch wenn ich selber keinen Hund mehr habe!
Aber Eltern und Freunde sind Hundebesitzer und viele andere hier interessiert das bestimmt auch.
Mao