Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fischer?

Hallo und Guten Tag,

im Internet geistert ein angebliches Zitat von Joschka Fischer herum, das folgendermaßen lautet:

"Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet."

Hat Joschka Fischer wirklich mal sowas gesagt oder geschrieben?

Wenn ja, ist es belegbar?

Vielen Dank im Voraus für Antworten,

Jasper
Re: Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fischer?

Hast du dir mal selbst die Mühe gemacht, und google bemüht? Und dann im Querschnitt in die Treffer geguckt? Wenn ja, dann wäre deine Frage eigentlich in weiten Teilen beantwortet.

Über 90 % sind irgendwelche Kommentare unter irgendwelchen Zeitungs- oder Blogdiskussionen, Hörensagen vom Hörensagen, Habichdochschonimmergewusst.


Der Rest sind braune Hetzseiten. Damit dürfte die Quelle für diesen Spruch schon recht gut eingegrenzt sein. Jetzt bleiben nur zwei Möglichkeiten der Interpretation:

Entweder die braune Soße selbst ist die Quelle - oder man schreibt ihr so viel investigativen Journalismus zu, dass sie in der Lage gewesen ist, dieses Zitat aus dem Joschka sein Tagebuch zu beamen, um den Inhalt altruistisch-aufklärerisch unter wahre Demokraten zu bringen. Kannst dir was aussuchen...
Re^2: Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fische
Hallo!

Ich finde das gut, dass er diese Frage stellt. Bei Google findet man knapp 4000 Ergebnisse für den exakten Wortlaut dieses Zitats. Da ist es gut, wenn künftig ein Suchergebnis dazukommt, das klar und deutlich sagt: Das hat er nicht geschrieben.

Das ist natürlich schwerer zu beweisen, als das Gegenteil zu beweisen wäre. Wer hat schon jede Zeile von Joschka Fischer gelesen? Aber die Beweispflicht liegt bei denen, die das Zitat als solches verwenden. Und schon das älteste Ergebnis bei Google (September 2010) gibt als Quelle an: "Viele Einträge im Internet, ich suche aber nach der Ursprungsquelle".

Wie er übrigens auch diesen Satz nicht geschrieben hat: "Deutschland muß von außen eingehegt, und Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi "verdünnt" werden." Hier findet man über 15.000 Suchergebnisse bei Google, die es größtenteils Joschka Fischer in den Mund legen. Es stammt aus einer Buchrezension von Mariam Lau.

Wirklich ärgerlich, wie einfach es das Internet macht, solchen Unfug in die Welt zu setzen.

Gruß
Peter
2 Like
Re^3: Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fische

Ich habe nicht kritisiert, dass gefragt wurde. Ich finde es auch deutlich besser zu fragen, als solchen Unsinn weiter zu verbreiten.


Eben. Beweisen, dass er es NICHT gesagt hat, ist fast unmöglich. Daher ja auch meine Antwort: Eigenen Verstand einschalten und reflektieren. Das ist wirkungsvoller als die direkte Antwort von jemandem, den man gar nicht kennt (und der möglicherweise wieder Unfug schreibt wink)

Ein ähnliches Beispiel ist das von Gauck einige Zeilen weiter unten. Nur dass es da nicht um falsche Vollzitate geht, sondern solche, die völlig aus dem Zusammenhang gerissen werden. In beiden Fällen entsteht ein Bild, was mit dem Original nicht mehr viel zu tun hat.

An diesem "Joschkazitat" lässt sich netterweise noch recht schnell die Quelle bzw. deren Richtung und Intention ausmachen. In anderen Fällen ist das etwas schwieriger.



Ja. Allerdings macht es das Internet aber fast genauso leicht, solchen Unfug selbst zu überprüfen! Und dafür reicht eben der eigene, hoffentlich gesunde Menschenverstand.
Garantiert nicht, denn ...

... diesen Teilsatz brächte Joschka Fischer niemals über die Lippen wink

Im Gegensatz zu den im gesperrten Artikel genannten anderen "antideutschen" Aussagen Fischers scheint diese ein Konstrukt der Blogosphäre zu sein.

E.T.
Re: Garantiert nicht, denn ...

Update: ... im inzwischen gelöschten Artikel ...
Re: Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fischer?
Hallo,

Nein, das passt besser zu Winston Churchilwink

Gruß:
Manni
Re^2: Ist dieses Zitat wirklich von Joschka Fische
Churchill.
.

Diese Aussage stammt aus folgender Quelle:

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005

man muß halt nur im Internet recherchieren! wink

Um es ganz genau zu wissen, schlage ich vor seinen geistigen Müll in Form dieses Buches zu lesen, aber wahrscheinlich kommt man da dann nur genau so zum Kopf schütteln, als wenn man die Originalfassung von "Mein Kampf" liest.

Übrigens, ein weiteres Zitat des Herren:

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert“Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):

“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

Ei der Daus! Doch keine Erfindungen von Alt-Nazis? Na so ein Mist aber auch...

Vielen Dank übrigens an meinenVvor-Poster für die überaus aufschlussreiche Recherche.

Und, liebe Nazikeulen-Schwinger, warum so still auf einmal? Noch am Argumentebasteln? Oder sollten euch tatsächlich einmal die Worte, nein Phrasen trifft's besser, ausgegangen sein?

Schön wär's, wär's denn so...

Dazu passend noch ein eben gefundenes Zitat von Joseph -Jupp- Müller, CDU-Kommunalpolitiker:

"Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit."

Quelle: (ganz besonders doll wichtig für die Kampf-Zweifler mit dem Antifa-Sticker auf der Unterhose)

http://usualredant.de/weisheiten/deutsche-politiker.html

1 Like

Bullshit! Der 'Welt' Artikel findet sich hier und enthaelt natuerlich kein solches Zitat: http://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko-Deutschland-Joschka-Fischer-in-Bedraengnis.html

Das einzige Zitat lautet folgendermassen:

'Aber es bleibt eben beim "Risiko", das nur durch Westbindung und europäische Integration einzuhegen sei: "Eine deutsche demokratische Linke, die diese beiden historischen Grundbedingungen der bundesrepublikanischen Politik nicht mit Klauen und Zähnen verteidigt, muß von Sinnen sein, denn sie würde nicht nur das Land, sondern auch sich selbst erneut in eine schlimme Gefahrenlage bringen." '

Fischer plaediert fuer Westbindung und europaeische Integration - weil er Deutschland im Alleingang immer noch fuer ein potentielles Risiko haelt. Ihr und euer verleumderisches Nebelboembchen hier bietet uebrigens wunderbares Anschauungsmaterial um diese Risikowahrnehmung Fischers zu bewerten.

1 Like

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen, nicht an ihren Worten:
…wird Joschka Fischer erklären müssen, wie er dazu steht, daß die im März
2000 verkündeten Visumerleichterungen es zeitweise rund 300.000
Ausländern ermöglichten, völlig unkontrolliert in die Bundesrepublik
einzureisen…

Vorab: Joshka Fischer ist Jude. Das hat aber nichts damit zu tun, dass er ein Arschloch ist.

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger,
disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind.
Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber
gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus
Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann
auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es
nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
Die hier zitierten Worte sind aus dem Buch von J. Fischer. Es ist also keine Nazipropaganda.

Übrigens:

„Wissen Sie, das mit dem Antisemitismus wird erst was
werden, wenn’s die Juden selbst in die Hand nehmen!“ (der berühmte jüdische Maler
Max Liebermann aus Berlin zu dem Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald)

Und noch ein Zitat:

„Ich gelte bei 85 Prozent der GRÜNEN als Arschloch.“
(Joschka Fischer)

Liebe Grüße von einer Schwedin … pardon hier in Deutschland nennt man das Schwäbin.