Kartoffelkochen mit Salz: Osmose-Effekt?

Hi.

Ein Bekannter von mir behauptet, dass Kartoffeln schneller gar werden, wenn man Salz ins Wasser tut. Er begründet dies mit dem Osmose-Effekt.
Hm...

Mir ist aber nicht klar, was die Osmose mit dem Schneller-Gar-Werden zu tun hat. Oder ist diese Behauptung ein Ammenmärchen?

Kann es jemand erklären?

☼ Markuss ☼
Re: Höherer Siedepunkt?
Hi,

Ein Bekannter von mir behauptet, dass Kartoffeln schneller gar
werden, wenn man Salz ins Wasser tut.
Durch das Salz wird die Siedetemperatur erhöht, wahrscheinlich werden die Kartoffeln deshalb schneller fertig (das Wasser wird heißer). Hat imo also nichts mit Osmose zu tun.

Evt. wird durch das Salz auch verhindert, das durch Osmose Nährstoffe aus der Kartoffel "gezogen" werden.

Gruß

Sebastian
Nö...
Hallo,

Durch das Salz wird die Siedetemperatur erhöht, wahrscheinlich
werden die Kartoffeln deshalb schneller fertig (das Wasser
wird heißer). Hat imo also nichts mit Osmose zu tun.

Das stimmt. Im Prinzip.

Aaaber..

Nach Dalton und Raoult erhöhen 100 g NaCl/ Liter Wasser die Siedetemperatur um 2 Kelvin. Die normale Menge Salz die man zum Kochen von Kartoffeln nimmt sind aber nicht 100g/Liter. Also zumindest kenne ich keinen der das so macht. Und selbst wenn, bringt das nicht sehr viel. Die übliche Prise Salz hat somit gar keinen nenneswerten Einfluß auf die Siedetemperatur.

olli
Re: Nö...
Die übliche Prise Salz hat
somit gar keinen nenneswerten Einfluß auf die Siedetemperatur.

und ebensowenig auf osmotische Prozesse!

Alles Ammenmärchen. Salz verbessert den Geschmack. That's it.

Grüße,

Jochen
Re: Nö...
Hallo,

Nach Dalton und Raoult erhöhen 100 g NaCl/ Liter Wasser die
Siedetemperatur um 2 Kelvin. Die normale Menge Salz die man
zum Kochen von Kartoffeln nimmt sind aber nicht 100g/Liter.
Also zumindest kenne ich keinen der das so macht. Und selbst
wenn, bringt das nicht sehr viel. Die übliche Prise Salz hat
somit gar keinen nenneswerten Einfluß auf die Siedetemperatur.
Dann ist das "Schneller-Gar-Werden" wohl eher ein psychologischer Effekt. Wenn ichs mir recht überlege hab ich davon aber auch noch nichts gehört.

Bevor ich mir jetzt eine gesättigte Salzösung zusammmenrühr nehm ich wohl doch besser einen "Dampfkochtopf".


Gruß

Sebastian
Salz
Evt. wird durch das Salz auch verhindert, das durch Osmose
Nährstoffe aus der Kartoffel "gezogen" werden.
ja, und dass sie gut schmecken.
Vornehme Köche bezeichnen diese gekochten Kartoffeln ja als Salzkartoffeln.
In der Mikrowelle nur mit etwas Butter bereitete Kartoffeln schmecken übrigens auch gut - ohne zusätzliches Salz.
Das stützt Deine These von der Osmose.
Re: ???
Hallo!

In der Mikrowelle nur mit etwas Butter bereitete Kartoffeln
schmecken übrigens auch gut - ohne zusätzliches Salz.
Das stützt Deine These von der Osmose.

Warum? Wieso? Versteh ich nicht. Würde mich über eine kurze Erklärung freuen.

Grüße,
Jochen
auch '???'
Hallo!

In der Mikrowelle nur mit etwas Butter bereitete Kartoffeln
schmecken übrigens auch gut - ohne zusätzliches Salz.
Das stützt Deine These von der Osmose.

Warum? Wieso? Versteh ich nicht. Würde mich über eine kurze
Erklärung freuen.

Ja, das möcht ich aber auch nu wissen! Das ist ja genau meine anfängliche Frage: Was hat die Osmose mit dem Schneller-Kochen zu tun???

☼ Markuss ☼
Re: auch '???'
Hallo,

sebastion schrieb:
Evt. wird durch das Salz auch verhindert, das durch Osmose
Nährstoffe aus der Kartoffel "gezogen" werden.

darauf antwortete Ulfbastel:
...
In der Mikrowelle nur mit etwas Butter bereitete Kartoffeln
schmecken übrigens auch gut - ohne zusätzliches Salz.
Das stützt Deine These von der Osmose.

Hier vertreten beide (und auch ich) die meinung, dass Salzwasser kartoffeln daran hindert, zuviel ihres eigenen Salzes abzugeben. Denn sie schmecken sowohl ganz ohne salz/wasser gegart, als auch mit gesalzenem Wasser gekocht, nicht aber mit normalem Wasser gekocht.

Auf die Erhöhung der Siedetemperatur / schnellere Kochzeit geht hier keiner ein, ist vielleicht auch etwas für Leute die eingebrannte Lautsprecherkabel verwenden, denn "Garr" bei verschiedenen "Rezepten" mit verschieden "geschmäckern" und minimalen physikalischen Effekten (unten wurde geschrieben, dass für ein paar °C reichliche Mengen erforderlich wären) ist eher was für feinfühlige menschen denn für Fakten.

Gruß
achim
Re: Kartoffelkochen mit Salz: Osmose-Effekt?
Hallo
Ich weiß, das Papier schneller verkohlt, wenn etwas Salz in der Zellulose ist.
Salz gilt als Beschleuniger für viele Reaktionen/Korrosion, bzw. ist in der Zelle erforderlich.
Allerdings meine ich, Kartoffeln kann man auch ohne Salz gar bekommen, also eine Geschmacksfrage.
MfG
[Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]