Kein Physikunterricht mehr in NRW

Goiell!

Das bekommt in meiner Sammlung der sinnfreien Brummworte einen Logenplatz!

Die Liste deiner sinnfreien Kommentare ist aber auch nicht eben kurz.
Gerade um einen lÀnger geworden.

Denn es ist deutlich, was gemeint war.
Wenngleich anzumerken wĂ€re, dass Musik geradezu und nachgewiesenermaßen ein neuronaler Aktivator im ZNS ist, wenn auch nicht vorrangig auf derEbene , auf der es die Physik ist.
Ob nun Musiktheorie, wie sie im Musikunterricht ĂŒberwiegend geboten wird, und die, was das logische Denken anbelangt, der Mathematik sehr nahe zu sein scheint fĂŒr das weitere Fortkommen in einer zunehmend naturwissenschaftlich geprĂ€gten Welt wertvoller ist als Physik, darf in Frage gestellt werden.
Vor diesem Hintergrund kann eigentlich

nicht hinnehmbar sein.

1 Like

Das schadet kaum. Viel schlimmer ist, was du auf anderen Gebieten „frei entwickelt“ hast.

2 Like

Die Schule soll nicht nur auf die berufliche Laufbahn vorbereiten. Gerade Sport kommt im Leben der Kinder viel zu wenig vor 
 und von Sport provitiert man in fast jedem Beruf, weil es die die AufnahmefĂ€higkeit und das Leistungsvermögen steigert.

Musik ist eigentlich viel zu wenig prĂ€sent im Unterricht. Da ist man in Deutschland viel zu sehr auf Privatschulen angewiesen 
 sprich: Als „Normalverdiener“ mit Kind in diese Richtung hat das Kind nahezu keine Chance.

Die Sache mit den Äpfeln und Birnen 
 im privatwirtschaftlichen Bereich ist das GegenstĂŒck zum „Profifußballer“ oder „Konzertpianist“ eher der Vorstand eines Konzerns 
 ggf. noch die FĂŒhrungsebene darunter.

Es macht aber IMHO wenig Sinn, die einzelnen FĂ€cher gegeneinander auszuspielen. Alle sind wichtig, denn die SchĂŒler sind in einer Findungsphase und sollten daher im Optimalfall die FĂ€cher deren Interesses vorfinden.

2 Like