Kühl- und Gefrierkombination Liebherr kühl permanent bis -29 Grad


Hallo ans Forum,
ich habe dieses Gerät mit Abtauautomatik seit Juli 2020. Bis vor wenigen Wochen lief es störungsfrei und ist in einwandfreiem Zustand. Nach dem letzten Abtauen begannen die Schwierigkeiten: Die Gefrierkombination fuhr die Temperatur hoch und kurz danach taute sie ab. Dies ist mir zunächst bewusst gar nicht bewusst aufgefallen. Ein Freund ist Kälte- und Klimatechniker und hat dann den Temperaturregler kontrolliert, den Fühler versetzt, die Lüftung gereinigt, die Dichtungen kontrolliert etc. Danach fuhr das Gerät nur noch hoch, taute nicht mehr ab. Wir haben ein Orignal Ersatzteil Temperaturregler besorgt und eingebaut, das gleiche Ergebnis. Auffällig: Egal, welche Temperatur ich einstelle, immer ist es das beinahe gleiche Ergebnis: Gefrierfach kühlt schnell hoch bis Minus 29 Grad und Kühlschrank bis Minus 4 Grad. Nun habe ich das Gerät ganz ausgestellt, vielleicht muss es sich einfach mal erholen?? Wer hat eine Idee, was noch sein könnte. Danke

1 Like

Also kaum mehr als 1 Woche ?

Und laut Typenschild scheint es sich um ein extrem sparsames Modell zu handeln, nur 0,5 W !

:blush:

Pardon, nein, ab 7/2011

Ja, das Modell ist sehr sparsam gewesen, höchstes Energiesparlevel. Nach Anschaffung habe ich ca. 150 € im Jahr Strom gespart

Ist das Ding mechanisch, also mit Bimetall-schalter? Oder elektronisch?

Ist der Drehknopf evt. falsch aufgesetzt und eine Umdrehung zu viel?

Ist das Ersatzteil beim Einbau eingeklemmt oder mechanisch beschädigt worden?

Das ist so das, was mir als Elektroniker, aber Hausgeräte-Laie dazu einfällt.

Ich weiß nicht, an den Drehknopf habe ich auch schon gedacht, da es keine Richtungsmarkierung gibt. Den kann man zu beiden Seiten drehen, ist aus Kunststoff und schwer gängig. Ich gebe das mal weiter und „sammle“ erst mal alle Tipps. Danke

Ein Bekannter hat auch nen Liebherrkühler. Der hatte ein Gebläse, und dieses war total vereist. Das führt zu ähnlichen Störungen. Dem Kundendienst fiel auch nix Besseres ein, als dieses mitm Fön abzutauen.

Hallo,

das Gerät ist eine einfache Topfreezer-KGK, ohne Ventilatoren etc. mit einem einfachen Kapillarrohrtemperaturregler der per Drehknopf verstellt wird.

Wenn also der neue Thermostat auch nicht ordentlich regelt, hat er ihn beim Einbau kaputt gemacht, oder nicht ordentlich die Fühlerspitze unter die runde Plastikscheibe eingebaut.

Mehr gibt es nicht.

Also entweder Ersatzteil reklamieren, oder einen Hausgeräte Fachmann holen.

Viel erfolg.

4 Like

Hallo Dennis,
danke für die Antwort. Inzwischen funktioniert alles, durch erneute Installation des Thermostats. Der Kühlschrank hat dann ca. 2 Tage gebraucht um sich einzuregulieren, die Temperaturen sind jetzt im Normbereich. Allerdings muss ich ihn auf Stufe 6 laufen lassen, vor der Störung reichte die Einstellung auf 3 für diese Temperatur. Aber das ist kein Problem, möglicherweise reguliert sich das auch noch allein.
Danke für die Unterstützung.

Kann evt. der Bedienknopf falsch (verdreht) aufgesetzt worden sein?

@Margot gibt es neue letzte Erkenntnisse ?

Alles läuft normal, hat sich einreguliert inzwischen. Stufe 6 zurzeit noch im Betrieb. Wir werden versuchen, dass in einigen Wochen runter zu regulieren.
Danke an alle Ideengeber.