Leitungsanästhesie

Hallo Zusammen!

Mich würde mal interessieren ob jemand weiß, wie häufig eigentlich ein Nervkontakt (d.h. der Nerv wird durch die Spritze getroffen) bei einer Leitungsanästhesie im Unterkiefer ist? Gibt’s dazu eventuell sogar irgendwelche Studien?
Als Patient soll man das offenbar als eine Art „Stromschlag“ spüren. Aber wie häufig ist das? Und warum wenden Zahnärzte nicht viel häufiger die ILA im Unterkiefer anstelle der Leitungsanästhesie an?
Liebe Grüße!

Das habe ich einmal erlebt und kann bestätigen, dass es einem Stromschlag ähnelt (den ich auch schon mehrmals erleben durfte).
Es war ein kurzer „Impuls-Schmerz“, einerseits fies, andererseits aber auch direkt vorbei. Man zuckt halt kurz im Stuhl und der Klempner murmelt „Oh, Nerv getroffen?“.

Da habe ich keine Ahnung.