Nikotin flüchtig?

Hallo!
Da ich mehrere Köpfe (Tank + Heizelement + Mundstück) wg. verschiedener Geschmäcker und Stärke, für die E - Zigarette habe,
und diese oft Wochen, manchmal Monate rumstehen, frage ich mich, ob bzw. wie schnell bei Zimmertemp. sich das Nikotin in diesem gelösten Zustand verflüchtigen kann.
Bitte kein unqualifiziertes „Am Besten gar kein Nic. Und weisst wie giftig usw.“ - Gequake, es geht um Entwöhnung.
VG, Kudo

Hi!

Eigentlich verflüchtigt es sich gar nicht, bzw nur in sehr geringem Maße. Es ist das Nikotin, das bei starken Rauchern alles gelb färbt, und wäre es flüchtig, würde das ja irgendwann weg gehen.

2 Like

Nikotin ist laut Wikipedia eine farblose bis bräunliche, ölige Flüssigkeit. Ich denke, dass es eher die Nebenprodukte wie Teer sind, die für die Farbe verantwortlich sind.

Nikotin hat einen sehr niedrigen Dampfdruck (rund ein Vierhunderstel des Dampfdrucks von Wasser) und einen hohen Siedepunkt von 246°C. Damit wird es sich schon irgendwie und irgendwann verflüchtigen, nur zig mal langsamer als Wasser.

3 Like

Laut Wiki wird Nikotin an der Luft schnell braun, und das macht die Farbe. Es ist sehr gut wasserlöslich, daher lässt es sich von Oberflächen, in die es nicht eingezogen ist, sehr leicht abwaschen - das würde für Teer nicht gelten. Spaßig ist in dem Sinn auch das Streichen von Wänden in Raucherwohnungen. Das Wasser der Farbe löst das Nikotin, und trägt es beim trocknen an die Oberfläche - die frisch gestrichene Wand ist nach dem Trocknen auch wieder gelb. Auch das liegt an der guten Löslichkeit des Nikotins.

Also, das Gelbe ist tatsächlich hauptsächlich Nikotin.

Und ja, es hat einen sehr geringen Dampfdruck, so dass es mit der Zeit tatsächlich verdunstet - die gelben Wände zeigen aber, was unter „mit der Zeit“ zu verstehen ist.

2 Like

Gestern habe Ich gelehrt das in Steinpilzen Nikotin
sein kann .
Das kommt wenn sie zb. neben Tabakfelder stehen.
Dann wird es wohl flüchtig sein.
( Hab Ich bei wer weis denn sowas gesehen.)

Klingt auch gut
„Ich habe aufgehört zu rauchen. Ich nehme jetzt Pilze.“ …

Nein, da heißt es nicht.

Wie gesagt, Nikotin ist sehr gut wasserlöslich. Wenn durch Umgraben der Tabakpflanze o.ä. Nikotin in den Boden gelangt, nehmen andere Pflanzen das zum Teil auf. Grade Pilze sind auch noch oft an Verrottungsprozessen beteiligt, mit lebenden Pflanzen gehen sie auch Symbiosen ein, tauschen also Stoffe aus.

Servus,

bitte nicht böse sein, aber

ist eine unbrauchbare Aussage.

Hinweis am Rande: Die Wurzel der Tabakpflanze enthält über 95% des gesamten in der Pflanze enthaltenen Nikotins.

Und jetzt schaust Du mal bitte, was mit Tabakfeldern passiert, wenn der Tabak abgeerntet ist. In der Gegend von Germersheim kannst Du noch welche finden.

Schöne Grüße

MM