Oberschenkel Muskelkrampf

Fettgedruckter TextHallo zusammen,
seit ein paar Wochen habe ich immer wieder, manchmal täglich, Muskelkrampf im linken Oberschenkel ( Innenbereich). Ich nehme täglich, morgens 1, und abends 2 Magnesium Tabletten.
Was kann ich sonst noch tun um dieses, sehr schmerzhafte, Ungemach los zu werden?
Sollte ich zum Arzt gehen, Orthopäde oder Hausarzt?
Für jede brauchbare Antwort bedanke ich mich im Voraus recht herzlich.
M.f.G.
loewe41

Allgemein geht man von einem Magnesiummangel aus. Dabei wird vergessen, dass die meisten Krämpfe durch Lebererkrankungen ausgelöst werden. Alsu, erst vom Arzt die Leberwerte überprüfen lassen, bevor man sich mit Magnesiumpräparaten sinnlos zuschüttet.

3 Like

Hallo,
nimmst du sonst irgendwelche Medikamente?
Magnesiummangel kann nämlich bei einigen als Nebenwirkung auftreten.

Hallo,
bewegst du dich regelmäßig? Manchmal ein bisschen Dehnen hilft da oft Wunder. Allerdings kann auch ein Calzium Überschuss in der Ernährung krampffördernd wirken und nicht nur Magnesiummangel.
Gruß

Hallo, @loewe41!
Habe auch gelegentlich so Phasen, in denen ich zu Muskelkrämpfen neige, meistens Unterschenkel/Wade oder seltener Mittelfuss oder Mittelhand (Finger).

Magnesium wurde mir schon oft geraten, hat aber nie spürbar was bewirkt; naja, jeder Organismus ist verschieden.

Was ich für mich bemerkt habe, Chininhaltige Limo, so etwa Viertelliter am Abend.
Z.B. Tonic Water, mein geliebtes Bitter lemon ist inzwischen leider auch schon so übersüsst, dass man Bauchweh kriegt.

Alles Gute; Kudo
Btw: © Patent @me

Mein Tip: ausprobieren. Evtll ist Mg allein nicht wirksam. Ich nehme Mg/Ca Mischung, im Klartext gepulverter und gepresster Dolomit, 400mg. habe damit gute Erfahrung. Dazu Wasser aus der Leitung.
Bei mir problematisch ist Weißwein als Getränk. Hängt evtll mit dem hohen Kaliumgehalt zusammen.
Bei Mg Präparaten spielt auch das Anion (Salz) eine Rolle: Mg Lactat oder Mg Citrat, Aspartat usw, das über die Bioverfügbarkeit entscheidet. Also wieviel davon in der Muskelzelle ankommt.
Viel Glück Udo Becker

2 Like

Mein Tipp wäre, erstmal einen Arzt feststellen zu lassen, was einem fehlt, bevor man dies und das ausprobiert. Nichts für ungut!

3 Like

Hallo,
nachdem ich die Frage gelesen hatte, war mein erster Gedanke trinken, trinken, trinken,
Da kann man erstmal nichts falschmachen, und oft liegt es daran.
Auch ich hatte ständige Muskelbeschwerden, fast Krämpfe, nun achte ich auf das trinken und eine ordentliche Sauerstoffzufuhr.
Nun läuft es besser.
Gruß

1 Like

Davon gehe ich aus, dass man mal einen Arzt darauf angesprochen hat. Nächtliche Wadenkrämpfe lösen m.A. aber wenig lösungsorientierte Aktivitäten bei Ärzten aus, sodass die Frage hier im Forum immer sinnvoll ist.
Udo

2 Like

Ja, allerdings wie schon erwähnt

Dazu gehört auch eine Blutuntersuchung, bei der ein Magnesium- oder sonstiger Mangel festgestellt werden kann. Der UP schreibt schon, er nimmt Magnesium ein, du schreibst dann dazu, du ergänzt es noch mit Kalzium … Hyperkalzemie ist auch nicht ohne:


und solange er nicht weiß, ob ihm das fehlt, sollte er das auch nicht auf gut Glück einnehmen.
.
In Deutschland herrscht Vitamin-D-Mangel. In einem Jahr, in dem mein Mann SEHR viel Zeit draußen verbracht hat, wurde bei ihm aus irgendeinem Anlass das Blut untersucht, und sein Vit.-D-Wert war so erhöht, dass die Ärztin ungefähr so :scream: geschaut hatte. Hätte er, wie allgemein empfohlen, ohne Untersuchung Vit. D eingenommen, wäre es nicht wirklich gut gewesen.

Also ja, es kann sein, dass ihm etwas fehlt, aber das soll erstmal festgestellt werden, bevor er weiter irgendwelche Sachen einwirft.

Nachtrag: Ich hatte etwas im Hinterkopf mit Wadenkrämpfen, deshalb habe ich ein bisschen recherchiert und das hier gefunden:

Dort steht u. a.

Es gibt keine Beschwerden, die eindeutig wären für einen Magnesiummangel. Symptome wie Wadenkrämpfe oder Krämpfe der Kaumuskulatur treten allerdings schnell auf und sind recht häufig.

Der UP schreibt aber

Das wäre also ein Grund mehr, es ärztlich abklären zu lassen!

Genau das hätte ich auch gesagt! :slightly_smiling_face:

Danke, dass Sie das auch gesagt hätten! :slightly_smiling_face:

1 Like