PC Monitor Auflösung bei 27 und 28 Zoll

Schönen guten Tag,

ich möchte mir einen neuen PC Monitor kaufen in 27 oder 28 Zoll und frage mich nun, ob die Full HD Auflösung 1920 x 1080 für den 27 Zoll ausreichend ist oder ob man besser QHD 2560 x 1440 nehmen soll?

Bei 28 Zoll würde ich gleich zu UHD greifen 3840 x 2160.

Doch was ist sinnvoller, wenn man eher nur Internetseiten anschaut, gelegentlich Office-Arbeiten und Bildbearbeitung ausführt und sich Videosequenzen in Full HD oder auch 2K oder 4K anschaut.
Reicht da der 27 Zoll mit Full HD Auflösung oder hat man beim 28 Zoll und UHD Auflösung ein besseres Bild?

Was passiert mit den Office Programmen, wird das Bild unscharf oder pixelig bei 1920 x 1080 Auflösung wenn man die Schriftgröße ändert?

Und ist bei den Programmen bei UHD Auflösung das Bild nicht zu klein?
Wenn man die Schrift größer stellt auf 125% oder 150%, bleibt das Bild und die Schrift dann trotzdem noch scharf oder wird es unscharf und verschwommen?
Hängt das auch von der Grafikkarte ab?
Ist nur eine bescheidene Intel UHD Graphics 630. Kommt die mit dem 28 Zoll mit UHD Auflösung zurecht?

Und konkret zu den Geräten gefragt, welcher Monitor würdet ihr für diese Grafikkarte und Nutzungsbereich kaufen:

ASUS VZ279 HE, 27 Zoll, Full HD, 60 Hz, 5 ms, 179 €
Samsung S27F358FWU, 27 Zoll, Full HD, 60 Hz, 4 ms, 189 €
ASUS VX279HG, 27 Zoll Full-HD, 75 Hz, 5 ms 199 €

ASUS PB277Q, 27 Zoll WQHD, 75 Hz, 1 MS, 245 €

Samsung U28E590D, 28 Zoll, UHD, 60 Hz, 1 ms, 259 €
Asus MG28UQ, 28 Zoll, UHD, 60 Hz, 1 ms, 279 €

Ich bedanke mich für die Antworten, Hinweise, Empfehlungen und Ratschläge im Voraus schon mal recht herzlich, wünsche noch einen schönen Tag und sende viele liebe Grüße
Thorsten

Hallo Thorsten,

grundsätzlich muss man sagen, dass das Bild nur scharf ist, wenn Du den Monitor auf die native Auflösung einstellst. Jede andere Auflösung macht das Bild unscharf. Deshalb kommt es darauf an, wie gut Deine Augen sind. Wenn Du den 28 Zoll Monitor auf eine Auflösung kleiner als 2560x1440 einstellst, weil Du nicht mehr so gut siehst und die Schrift nicht mehr lesen kannst, wird das Bild zwar größer, aber unscharf. Aber wenn Du so gute Augen hast, dass Du bei dieser Einstellung alles gut lesen kannst, kannst Du natürlich den größeren nehmen. Die Sehschärfe hängt im wesentlichen vom Alter ab. Wenn Du jünger als etwa 15 Jahre alt bist, hast Du wahrscheinlich noch gute Augen und kannst einen Monitor mit hoher Auflösung wählen. Gehst Du dagegen schon auf die dreißig zu oder bist noch älter, solltest Du einen Monitor mit einer niedrigeren Auflösung wählen, weil dann alles größer (und scharf) erscheint, und Du das besser lesen kannst.

Wenn Du die Schriftgröße änderst, wird das Bild nicht unscharf, aber es treten häufig andere Fehler auf. Aber wenn Du die Auflösung änderst, wird das Bild unscharf.

Gruß Andromedes

Ich habe zur Zeit einen laptop mit 4K-Auflösung - bei 15,6". Ja, das ist etwas übertrieben, weil Win10 damit in einigen Programmen die Icons nur noch in Stecknadelkopfgröße darstellt. Aber 1920 ist jedenfalls für 27" auf keinen Fall mehr ausreichend.

Das halte ich für ein Gerücht. Welche Bildquelle hat denn genau die Auflösung, die der Monitor darstellt? Wir sind doch nicht mehr im Zeitalter der Pixelgrafik. JEDER Buchstabe wird heutzutage größer gerechnet. Weshalb man auch nicht einfach die Auflösung anders einstellt, sondern die Zeichen- und Bildgröße unter Windows anders berechnen lässt. Und das geht besser und schärfer, je größer die mögliche Auflösung des Monitors ist.

Einfach die Ausgabe-Auflösung unter Windows zu verstellen ist natürlich Unfug. Denn dann würde in der Tat zweimal gerechnet.

1 Like

Danke euch beiden, jedoch bin ich jetzt genau so schlau wie vorher, der eine sagt so, der andere so :wink:
Ich versuche meine Anfrage noch etwas zu konkretisieren.
Also ich bin nicht mehr der jüngste bin 43 Jahre alt, dennoch habe ich gute Augen und noch keine Brille.
Jedoch denke ich, dass mir die Schrift und Icon Symbole bei UHD Auflösung auf einem 28 Zoll zu klein sein werden.
Ich würde dann in der Systemeinstellung, die Größe von Text, Apps, und anderen Elementen auf 125% oder 150% skalieren.
@sporadisch Bleibt dann alles schön scharf wie zuvor oder wird es unscharf, pixelig und verschwommen?
Wäre es sinnvoller die Einstellung bei 100% zu belassen und sich dafür einen 32 Zoll Monitor zu kaufen?

Oder bin ich mit einem 27 Zoll und Full HD Auflösung am lesbarsten unterwegs? Oder wirkt das Bild mit dem relativ großen 27" Monitor bereits von vorne herein pixelig mit dieser Auflösung?

Und wie sieht das ganze bei einem Video aus Youtube in Full-HD Auflösung aus?
Wird dieses auf einem 32" mit UHD Auflösung im Vollbildmodus besser hochgerechnet dargestellt als auf einem 27" mit Full-HD Auflösung?

Ach, ich weiß nicht was ich machen soll?
Bitte um Aufklärung und Empfehlung?

Danke, schönen Sonntag noch, Grüße Thorsten

Wäre mir zu groß. Da muss man zu oft den Kopf drehen, um überhaupt alles sehen zu können.

Ansonsten: höhere Auflösung ist besser, Schriften kann man skalieren, Filme auch. Unscharf wird es vor allem immer in die andere Richtung - wenn die Quelle nicht genug Auflösung liefert.

Aber: was kann deine Grafikkarte überhaupt ausgeben? Und mit welcher Bildfrequenz dann?

Und: Auflösung ist nicht alles. Es gibt da auch noch Helligkeitsunterschiede und Blickwinkelabhängigkeit und Farbwiedergabe. Und speziell für die Spieler die Umschaltgeschwindigkeit. Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, für die genannten Monitore jeweils Testberichte zu suchen. Aber man sollte je nach Anwendung schon drauf achten.

Ach ja: falls Icons zu klein sind, kann man das jeweilige Programm unter Win10 einzeln skalieren.

1 Like

Danke dir!
Ja, hast wohl recht, wenn man direkt davor sitzt, ist wohl 32 Zoll echt zu heftig und etwas zu übertrieben groß.
Spiele mache ich keine, insofern reichen mir locker 4 ms und 60 Hz.

Eigentlich sollte auch Full HD Auflösung reichen, da es ja noch nicht all zu viele 4K Inhalte im Netz gibt, und für zu surfen ist 4 K sowieso überflüssig.

Und ja, die Grafikkarte muss das ja alles noch mitmachen. Die Intel UHD Graphics 630 ist ja nicht die beste und nur eine Basisgrafikkarte, soll zwar UHD bei 60 Hz wiedergeben können, doch geht dabei dann wohl ziemlich in die Knie.

Also, ich denke ich probier´s erst mal mit Full HD und einem 27 Zoll Monitor. Wenn ich damit nicht zufrieden bin, und zu viele große Pixel sehe ;-), kann ich ja immer noch auf UHD und 28 Zoll umsteigen.
Danke für die Kommentare, Hinweise und Ratschläge!

Ich werde dann hier berichten, ob ich den richtigen für mich gekauft habe.

Schönen Sonntag noch und viele Grüße
Thorsten

Hi!

Das ist mMn eher nicht so gut, da sollte es zumindest WQHD sein.
Ich hab zuhause einen 27" mit WQHD und diese Auflösung ist mE ein Muss; wenn ich spaßeshalber mal auf HD umschalte, „erschlägt“ es dich.
Die Schrift ist bspw. bei WQHD größer eingestellt und es bleibt ultrascharf.

Da schreib ich mal was dagegen :wink:
Ich hab vor kurzem meinen Sohn einen 31.5"er-Curved-Monitor „spendiert“ und ich bin selber davon begeistert, denn das erwartete Kopf-herum-drehen fällt komplett weg, sofern man nicht kurzsichtig ohne Brille mit der Nase an den Monitor stößt.

Was ich wesentlich wichtiger finde, wäre das Panel: IPS für hauptsächlich Bilder, VA für hauptsächlich Spiele.

Auch die Grafikkarte soll man halt nicht vernachlässigen, wobei die interne Intel UHD Graphics 630 eh nicht so schlecht sein dürfte.
Aber eine eigene, vernünftige GPU hat schon seine Vorteile, wobei die Preise ja wieder mal gewaltig nach unten gerasselt sind.
Nur zur Info: Bei meinem 27"er hängt eine uralte GTX750Ti (die alte meines Sohnes) für billiges Geld drinnen, bei meinem Sohn eine (damals noch teurere) GTX 1060 - und beide sind für die entsprechenden Anforderungen der PCs optimal.

Grüße,
Tomh

2 Like