Privatdarlehen für Immobilienerwerb

Aktueller Stand ist, dass der Makler den Wert der Immobilie zu niedrig angesetzt hätte. Es gab haufenweise Interessenten und die vorderste Zahl des voraussichtlichen Betrages klappte inzwischen auf die nächst folgende Ziffer um. Damit war meine Tochter wieder raus.

Das ist wohl war. Einen kleineren Betrag würde ich ihr schon geben.

Danke. Ich müsste also nicht Beträge transferieren, sondern stehe für einen bestimmten Betrag ein.

Gibt es bei Banken eigentlich Finanzierungsmodelle, wo man eine Minimaltilgung ansetzt , weit über den Ruhestand hinaus bedient und miteingepreist ist, dass die Immobilie nach Ableben der Bewohner an die Bank fällt ? Oder verstößt so ein Vertrag gegen irgendwelche Grundsätze?

Beste Grüße
Rakete

Guthaben auf Sparbüchern, Tagesgeldkonten, Depots, Lebensversicherungen oder Bausparverträgen können als Zusatzsicherheit in eine Baufinanzierung eingebracht werden. Bei einer vorhandenen abbezahlten Immobilie würde eine Grundschuld eingetragen zu gunsten der neuen Bank.

Ist mir so nicht bekannt und mir erschließt sich auch nicht der Sinn einer solchen Handlung. Es gibt bei Baufinanzierungen die Möglichkeit der Aussetzung der Tilgung gegen Besparung eines Bausparvertrages oder einer Lebensversicherung.

1 Like

Das kann man genau so, wie Du beschrieben hast, nicht konstruieren. Das Kreditinstitut bleibt auch nach dem Tod des Kreditnehmers nur Kreditgeber. Der verbliebene Kredit wäre genauso wie die Immobilie Teil des Erbes.

Selbst wenn man dann, später oder früher die Immobilie als Sicherheit verwerten müßte, darf das Kreditinstitut diese nicht behalten, sondern muß sie veräußern und den Teil des Veräußerungserlöses, der den Kreditbetrag üersteigt, an den Eigentümer auskehren.

Was theoretisch ginge, wäre ein Verkauf verbunden mit lebenslangem Wohnrecht, aber so etwas macht kein deutsches Kreditinstitut mit. Man ist ja Kreditinstitut und nicht eine Mischung aus Immobilienhändler, Hausverwalter und Vermieter.

1 Like

nennt sich Umkehrhypothek
… und da gibt es auch Firmen in Deutschland

Hallo Rakete,

Mach Deiner Tochter klar, dass es so nicht läuft. Im Moment sind alle relativ zufrieden. Ich nehme an, dass Du einen sorgenfreien Lebensabend verbringen möchtest. Was mit Dir und Deiner Lebensgefährtin noch geschieht, kann keiner wissen. Das Geld gibt Dir eine gewisse Sicherheit. Dieses Gefühl sollte man nicht unterschätzen.

Wenn es um Leben und Tod geht, weil Deine Tochter oder Dein Enkel schwer erkrankt, kannst Du Alles hergeben. Aber einen Hausbau solltest Du nicht finanzieren. Es sei denn, Dein Konto liegt im mittleren siebenstelligen Bereich.

Gruß, Hans-Jürgen Schneider

1 Like

Die ist 25. Wie viel kann die denn da schon angespart haben? 25.000 ist da ehrlich gesagt schon ausgesprochen viel.

2 Like