Raucherwohnung

Hallo. Kann mir jemand sagen, ob der Mieterbund Gutachter anbietet wenn es um die Streiftage geht ob nur ein Raum wegen Rauch gestrichen werden muss oder die ganze Wohnung?
Danke

Ja, Mietervereine und die Verbraucherberatung haben sachverst√§ndige Fachleute, die Begutachtungen durchf√ľhren.
Bei Raucherwohnungen geht es meist um den an der Farbe und Einrichtungsgegenständen haftenden Geruch, der sich in allen Räumen ausgebreitet hat. Deshalb kann mehr als der Hauptrauchraum betroffen sein.

MfG
duck313

1 Like

Hi, das kann im Extremfall soweit gehen, das der Putze entfernt und neu aufgetragen und die Heizk√∂rper erneuert werden m√ľssen. Dass diese Kosten nicht ann√§hernd mit der Mietkaution gedeckt sind, kann man sich vorstellen und f√ľhren flugs zum Streit.
Ich h√∂rte von einem Fall, da sollte die Sanierung einer 3-Raum-Wohnung nach dem Tod des Mieters (80 Zigaretten am Tag) um die 5.000,- ‚ā¨ kosten. Ein nennenswertes Verm√∂gen hat er nicht hinterlassen und so blieb es am Vermieter kleben wie Teer auf dem Heizungsrohr.

1 Like

Ja, dort kann man entsprechende Dinge begutachten lassen. Stellt sich nur die Frage, was man davon hat? Denn das sind dann nat√ľrlich Partei-Gutachten, die zudem auch noch aus einem eindeutig identifizierbaren Lager mit klarer Tendenz stammen. D.h. um es mal zu √ľberspitzen: Da k√∂nnen die W√§nde schwarz sein, und man wird da immer noch zu h√∂ren bekommen, was man als Mieter h√∂ren will: ‚ÄěAlles kein Problem‚Äú

Ist dann aber doch ein Problem, wenn der Vermieter seine Forderung auf Ersatz der Sanierungskosten gerichtlich durchsetzt, und das Gericht dann auf seinen Beweisantrag hin einen √∂ffentlich bestellten und vereidigten Sachverst√§ndigen mit einem Gutachten beauftragt, das dann zu einem ganz anderen Ergebnis kommt, und man dann nicht nur die Sanierungskosten sondern auch noch die Kosten des ganzen Verfahrens (inkl. Kosten f√ľr das untaugliche eigene und das vom Gericht erwartbar als brauchbar bewertete Gutachten des von ihm selbst beauftragten SV) zu tragen hat.

D.h.: Ja, man kann nat√ľrlich solche ‚ÄěGef√§lligkeitsgutachten‚Äú bekommen. Einen erfahrenen Vermieter werden sie regelm√§√üig nicht √ľberzeugen, und am Ende wird es ggf. teurer, als es notwendig gewesen w√§re.

Daher nicht einfach so beauftragen, sondern dem Vermieter anbieten, dass man sich zur Streitschlichtung auf einen Gutachter verst√§ndigen k√∂nnte, dessen Gutachter dann von beiden Seiten zu akzeptieren ist. Und weil beide Seiten vermutlich nicht gar so viel Gutachter kennen, denen sie auch noch beide vertrauen w√ľrde, dass diese nicht parteiisch sind, sollte man die Auswahl der zust√§ndigen Kammer √ľberlassen, die man dann um Benennung eines geeigneten SV bittet.

Ein Kunde von mir vermietet auch eine ‚ÄěRaucherwohnung‚Äú und hat das beim letzten Mieterwechsel auch in die Annonce geschrieben. Es gibt genug Hardcore-Raucher, die sich nicht daran st√∂ren.
Nur die Handwerker (ich) bekommen W√ľrgreiz beim Betreten der Bude.

Wenn du √ľber so einem wohnst, und der Gestank zieht durch den Versorgungsschacht und du kannst es aus deinem Sp√ľlkasten am WC riechen. Geschwiegen vom Treppenhaus, wenn der mal drau√üen war aus seiner H√∂hle.

Ich vertrat mal vor Jahren pro bono ein Original unserer Stadt, das gerade im hohen Alter seine Sachen nicht mehr alleine auf die Reihe bekam. Die klassische Mischung aus ‚ÄěHans-Dampf-in-allen-Gassen‚Äú und ‚Äěgescheiterte Existenz‚Äú. Ein durchaus sympathischer Kerl, mit dem man Mitleid haben, und den man irgendwie auch bewundern konnte. Da gab es dann einige zu wohlmeinende Menschen im Umfeld, die meinten, ihn von den Kosten einer umfangreicheren Sanierung seiner Raucherwohnung mit entsprechend gro√üz√ľgiger und durch keine juristische Lebenserfahrung getr√ľbte Rechtsauslegung bewahren zu k√∂nnen. Ich musste mich bei diversen Leuten in der Stadt-Prominent sehr unbeliebt damit machen, dass ich das anders sah, und konnte ihn gerade noch so eben davor bewahren, es auf ein gerichtliches Verfahren ankommen zu lassen, bei dem er sicher baden gegangen w√§re. Ja, die Kosten der Sanierung waren ein massives Problem, aber die Kosten der Sanierung + der Kosten eines verlorenen Verfahrens mit Gutachter w√§ren ein noch viel gr√∂√üeres Problem gewesen.

Man soll sich in solchen Situationen nichts in die Tasche l√ľgen oder Leute befragen, von denen man wei√ü, dass die die gew√ľnschte, leider aber nicht die n√∂tige Antwort geben werden.