Rechtschreibhilfe für Geschichte

Hallo,
ich korrigiere gerade eine Geschichte und hätte ein paar Fragen zur Rechtschreibung.

-Es kostete sie einiges an Kraft ("einiges" klein, oder?)
-Er war ein Mann, der den Tod von tausenden in Kauf nahm ("tausenden" groß oder klein?)
-Er war nicht von der selben Sorte wie Paul ("der selben" auseinander oder zusammen?)
-Sie wusste, dass es nichts Ernstes war ("Ernstes" schon groß, oder?)
-Und dann noch: Sind "entgeistert" und "hilfesuchend" Wörter, die man in einen Roman einbauen kann? Für mich sind sie eigentlich selbstverständlich, aber Microsoft unterstreicht sie als falsch.

Vielleicht kann mir jemand helfen.
Danke im Voraus, Jana =)
Re: Rechtschreibung
Hallo,


ja, klein.


Beides ist möglich.


"derselbe", "dieselbe", "dasselbe" immer zusammen! ("das gleiche" etc. dagegen immer auseinander)


Ja, das Ernste ist substantiviert.


Natürlich kann man ("hilfesuchend" kann man auch "Hilfe suchend" schreiben: http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Reform/...). Ich hoffe, du lässt dir von dem begrenzten Microsoft-Wörterbuch nicht den Inhalt deines Romans vorschreiben. smile

Viele Grüße,

Andreas
Re: Rechtschreibung
Moin, kleier Tip (ja, ich weiß, mit neuer Rechtschreibung 'Tipp') dazu:


Wann immer man 'nichts', 'etwas', oder einen Artikel ('der, die, das' etc.) verwendet, wird groß geschrieben, weil dann Substantiv!

LG
Re^2: Rechtschreibung

Nein, lass ich bestimmt nicht^^
danke für deine Hilfe
Gruß, Jana