Regenwasserretension

Hallo,
im Studium (lang, lang ist’s her)habe ich mich eine Weile mit Regenwasserretension beschäftigen müssen.
Nun habe ich stattdessen das Wort -retention
gelesen, welches anscheinend der Duden nur kennt.
Weiß jemand dazu etwas zu sagen?
Gruß
Bodo

Hallo Bodo,

ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber bist du sicher, dass es damals Retension hieß und du dich nicht nur falsch erinnerst?

Gruß
Christa

Retentionsanlagen ist auch der eingeführte Fachbegriff für solche Rückhaltesysteme die Regenwasser zeitweise speichern und verzögert an den Boden oder Siel abgeben

…tension würde ja etwas mit spannen bedeuten während tention vom lat. tenire- zurückhalten her kommt. Und deshalb zum Einsatzzweck passt.

MfG
duck313

Hm, man findet bei google zu beiden Schreibweisen praktische Beispiele. Duden zieht die „t“-version vor. In meinen Unterlagen finde ich die „s“-Version.
LG

In Mitschriften von Dir oder gedruckten Fachbeiträgen zum Thema ?

dass in der Aussprache(Hören) ein ….tion oft mit einem s oder z gesprochen/gehört wird ist bekannt.

1 Like

Jou, Regenwasserretension sagenhafte 73 Treffer.

Ich würde mal sagen, das waren Leute, die schlecht hören konnten, denn ich sehe das auch so wie duck.

Das wäre die Wiedererlangung der (An-)Spannung von Regenwasser.
Nö, da macht dir dein Gedächtnis gerade einen Schabernack, so hieß die Retention noch nie.

Hallo,

die Falschschreibung (den Begriff „Retension“ gibt es nicht) beruht sicherlich auf einer Analogie zu den beiden mit einem anderen Präfix versehenen Begriffen „Intention“ und „Intension“. Sie haben eine völlig andere, nicht verwechselbare Bedeutung, aber sehr viele können sie im Sprachgebrauch nicht korrekt unterscheiden. Insbesondere wird sehr oft „Intension“ sowohl geschrieben als auch gesagt, wo „Intention“ gemeint ist. Der Grund für diesen Fehler liegt auf der Hand: Es gibt zu „Intension“, die als solche eigentlich sehr selten in der Umgangssprache Verwendung findet, das sehr gebräuchliche Adjektiv „intensiv“. Das zur „Intention“ gehörige Verb „intendierien“ - und erst recht das Adjektiv „intentional“ - aber ist bildungssprachlich, wird mithin seltener gehört.

Und der oft gehörte falsche Gebrauch von „Intension“ färbt dann per analogiam auf die gar nicht existierende „Retension“ ab …

Gruß
Metapher

1 Like

Servus,

u.a. beim Bodenkundepapst Brunk Meyer und dem Pflanzenbau-Titanen Kord Baeumer gehört, und ich darf Dir versichern: Den Begriff „Regenwasserretension“ gibt es (in dieser Schreibweise) nicht.

Schöne Grüße

MM

Hallo,

nun ist wohl genug zum Thema gesagt worden. Ich bin jetzt überzeugt, dass mein Prof es damals (ca. 1969) nicht besser wusste, so wie auch die Ingenieurbüros, die bei ihren Entwürfen während meiner Praxis wohl ebenfalls falsch informiert waren.

Vielleicht haben ja die vielen falsch Informierten, die Christa beim Googeln gefunden hat,
auch bei ihm gehört :wink:

Besten Dank
Bodo