Reiskocher müffelt nach Schimmelbefall

Guten Tag,

ich habe einen Reiskocher von Reishunger. Nach dem letzten Einsatz habe ich dummerweise vergessen, diesen gleich zu reinigen, was zum Verschimmeln der Reste geführt hat. Seitdem müffelt der Reiskocher modrig. Ich habe alles auseinandergenommen und geputzt aber der Gestank verschwindet nicht. Ich habe auch einen Durchlauf mit klarem Wasser gemacht aber der Geruch hält sich als hätte er sich in den Topf gebrannt.
Hat jemand zufällig einen Tipp wie man hier den Geruch wieder beseitigt? Dieser überträgt sich geschmacklich auch auf den frisch gekochten Reis musste ich feststellen.

Gruß Andrea

Hallo den würde ich mit Essigwasser auswaschen .
viele Grüße noro

Mit Schimmelentferner einsprühen und eine halbe Stunde stehen lassen. Dem dabei entwickelten Chlor widersteht kein Geruch.
Udo Becker

Ich würde an deine stelle eine Tüte Backpulver nehmen und dann ein halbes Glas Essig. Und das zusammen rein tun und mit einem Schwamm das putzen. Also du nimmst diese backpulver Mischung als Reinigungsmittel und dann auswaschen. Müsste danach frisch werden

Servus,

sprudelt lustig, aber das ist ja nicht der eigentliche Zweck der Übung.

Beschreib doch mal bitte, welche Wirkung diese Operation außer dem Show-Effekt noch haben soll, und wie diese von Dir postulierte Wirkung chemisch funktioniert.

Schöne Grüße

MM

Hallo,

Ein Evergreen der sinnlosen Haushalttipps! Die Kombination Backpulver(oder Speisesoda) und Essig wird regelmässig auftauchend wie Nessie für alle Arten von hartnäckigen Verunreinigungen vorgeschlagen, wahrscheinlich von Leuten, die sich über einen Reinfall so ärgern, dass sie den Unsinn gleich für die nächsten Leichtgläubigen veröffentlichen!

LG
SL99

2 Like

Hallo Geräte und Utensilien mit denen Essen zubereitet würde ich nie mit Schimmelentferner behandeln .
viele Grüße noro

Man entfernt ja ein Reinigungsmittel wieder (hoffentlich). Nicht entfernt wird es übrigens aus Trinkwasser, das in diesem Zustand von der Hälfte der Menschheit getrunken wird. Wir haben das Glück sauberes Trinkwasser zu haben, das man nicht oder selten desinfizieren muss.
Udo Becker

Den kritischen Unkenrufen zum Trotz: Auch wenn ich nicht chemisch erklären kann, weshalb es funktioniert, nehme ich zum Entfernen hartnäckiger Beläge oder einem leicht verstopften Abfluss die Kombination aus Haushaltsnatron (Backpulver ist Natron + Zitronensäure ) und Essig.
Hier zumindest klappt das gut, liegt aber vielleicht an der Luft.
LG
Amokoma1

Chlorhaltigen Reiniger, Chlorbleichlauge etc. Essig. und auskochen.