Renault 5 Probleme beim Öffnen der Heckklappe und Masseproble beim R5 Supercinq

Hallo miteinander,

vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben.

Bei meinem Super5 (1390 ccm, 58 PS, Bauj, `91) bekomme ich die Heckklappe nicht auf.

Er hatte zwar einen kleinen Hecktitscher, der ist aber wieder gerichtet. Allerdings fehlte die Verriegelungshaltung an der Klappe die in den Bügel der Heckschürze greift. Den habe ich inzwischen bekommen und montiert. Dadurch wird die Klappe gut verriegelt, ist aber nicht mehr auf zu bekommen. Ich habe schon verschiedene Positionen des Haltebügels erfolglos probiert.

Irgentwie kommt mir auch die Schließsituation merkwürdig vor wenn ich den Schlüssel im Heckschloss drehe. Dabei dreht sich der Zylinder seltsam weg. Also nicht nur rechtwinklich in Schließrichtung, sondern so als wäre er kardanisch (eine besserer Beschreibung fällt mir nicht ein) aufgehängt. Was ist da los?

Ich habe anscheinend außerdem Masseprobleme, und zwar der Heckwischer mit Sprühanlage spricht nicht an und das Autoradio (echt `n orginal Blaupunkt Mannheim - ist bestimmt die Erstausstattung) gibt keinen Muks von sich. Sicherungen sind alle ok. An welchen Stelle könnte ich die Masse/den Kontakt überprüfen.

Vielen Dank und Gruß

Wolfgang (mit seiner taiga-grünen Neuerwerbung)

Hallo!

Heckwischer und Radio haben doch auf den ersten Blick nichts gemeinsam .
Seltsam.

Heckwischer: Prüfe ob Spannung ankommt, dazu muss man die Innenverkleidung der Klappe abbauen um ranzukommen.
Es kann ein Kabelbruch im Bereich des beweglichen Übergangs (Gummibalg) sein, da bricht es gerne mal durch die ständige Knickbewegung.

Radio: Sicherung, auch hinter dem Radio kann eine eigene Sicherung sein. Bau es aus, und betreibe es provisorisch direkt an Batterie (Vorsichtig !) oder messe auch hier am Kabelstrang für das Radio ob Spannung ankommt.

Zum Schloss kann ich nix sagen, das muss man probieren, warum es hakt, vielleicht Klappe/Heckschürze doch verzogen.

MfG
duck313

Hallo duck313,

klar haben die beiden nichts gemein. Allerdings dachte ich das für mehrere E-Versorgen noch irgent ein Relais o.ä. zuständig seien die, die mir unlogisch erscheinenden verschiedenen elektrischen Teile „im Betrieb“ halten.

Radio war falsch verklemmt. Wurde vom Bosch-Fachbetrieb wieder einsatzbereit verdrahtet. Allerdings noch nicht korrekt; ist unter Strom sobald Zündung an ist, obwohl Radio noch nicht eingeschaltet wurde. Ton ist nicht zu hören, erst beim „Einschalten“ und lautstellen.

Heckwischer wie vermutet; div. Kabelbrüche am Übergang Karosse zur Heckklappe.

Innenbeleuchtung läßt sich nur manuell einschalten, nicht durch Türkontaktschalter. Kontakte wurden aber gesäubert und überprüft.

Heckklappenschloß funktioniert inzwischen. Wodurch bin ich mir nicht ganz im Klaren. Vielleicht durch eine gute Dosis WD40…

Vielen Dank für die Hinweise, Gruß Wolfgang