Ripprogramme erkennen keine Audio-CDs

Hallo.
Ich habe ein seltsames Problem mit meinem neu eingerichteten Laptop:
Wenn ich dort eine Musik-CD einlege, um sie mithilfe eines entsprechenden Programms in MP3-Dateien umzuwandeln, wird sie zwar von Windows problemlos erkannt, nicht aber von dem entsprechenden Umwandlungsprogramm.
Ich habe es mit zwei unterschiedlichen Programmen (die ich sogar als Administrator ausgeführt habe) und drei technisch einwandfreien CDs ausprobiert; das Ergebnis war immer das selbe:
Die Tracks wurden mir zwar im Windows-Explorer angezeigt, wenn ich die entsprechende CD geöffnet habe, doch die Tracklisten in den Ripprogrammen blieben leer als befände sich gar keine Disc im Laufwerk.
Hat irgendwer eine Idee, warum die Programme nichts von den CDs wissen wollen?
(Einen Kopierschutz schließe ich als Fehlerursache aus, da ich die entsprechenden Discs zuvor durchaus schon mal rippen konnte.)
Danke für jeden Hinweis.

Falscher Treiber für das Laufwerk. Uralte Version der Programme.

Nö, alles aktuell.
Und vielleicht hätte ich darauf hinweisen sollen, dass es um ein EXTERNES Laufwerk geht.

Mit welchen Programmen hast Du das denn probiert?
Hast Du das auch mit mehreren CDs getestet?

Meines Wissens passiert das, wenn ein anderes Programm, z.B. der Windows Mediaplayer, im Hintergrund auf die CD zugreift. Das lässt sich glaube ich auch sehr gut beobachten, wenn man den Windows Explorer aufruft?

Ich habe es mit den Programmen „Express Rip CD-Ripper Plus“ von NCH Software und „FreeRIP MP3 Converter Basic“ von GreenTree Aplications SRL ausprobiert.
Und in beiden Fällen mit unterschiedlichen CDs.

Leider wird nichts abgespielt. Und auch der Taskmanager meldet kein nebenher laufendes Programm.

Mal den Virenscanner abgeschaltet?

Ja, hat aber nichts gebracht.
Ich vermute mittlerweile einen Kopierschutz als Ursache, da davon wohl nur mehrere Otto-Alben betroffen sind.

Kopierschutz für Audio-CDs funktioniert so, dass da per Autostart ein Programm installiert wird. Das wirst du doch wohl nicht zugelassen haben, oder?

Da auf meinen PCs Audio-CDs nicht automatisch abgespielt werden: Eher nicht.
Ob sich irgendetwas huckepack mit einem anderen Programm installiert hat, kann ich freilich nicht sagen.

…werden anders behandelt als Software-CDs und Hybrid-CDs.

D. h.?
Was genau meinst du damit?

Der PC muss „lernen“, wie er Audio-CDs behandelt; Software-(und Hybrid-)CDs werden wie ein Datenträger behandelt, bei Audio-CDs fehlt diese Information und dem PC muss mitgeteilt werden, wenn er automatisch damit was machen soll (mal ganz banal ausgedrückt ohne tiefer in die Materie einzudringen)