RTL 2 Sendung "Armes Deutschland" Gedankenaustausch erbeten

Hallo WWW´ler,

ich bin beim Zappen auf dem o.g, Sender hängen geblieben.

Schaue ca. eine Stunde.

Ich finde es nicht schlimm, wenn jemand nicht arbeiten will, oder kann. Ich gönne den Menschen das Geld.
Ich würde auch nicht in jedem Job arbeiten, wenn Lohn = H4 Satz.

Nur, was ich mir bei manchen Leuten in dem Format denke, was schief gelaufen ist, dass sie sich so gehen lassen.
Wohnung schmutzig. Der eine kommt aus dem Gefängnis und gleich wieder Party und schon wieder „drin“.
Oweia.
Da bin ich froh, dass ich so ein geregeltes Leben habe. Manche Leute bekommen halt die Kurve einfach nicht oder sie können ihr verhalten nicht ändern.

Was denkt ihr, warum Leute so werden und bleiben?

Die eine Frau hasst sich selbst so, dass ihr die Kinder weggenommen werden und es juckt sie nicht oder sie gibt es nicht zu. Sie hat 2 KIGA Kinder, fährt alleine in den Urlaub, kommt zurück in die Wohnung und die Kinder waren „weg“ - Schulterzucken.

Ich bin erschrocken, wie schlecht es Menschen gehen kann.

Der andere nimmt Drogen und stellt selbst fest, dass er etwas asi ist, versucht aber auch nicht sich zu verändern.
Was denkt ihr dazu?

Grüße

Ingomar

[Verschoben aus ‚Film & Fernsehen‘ - Mod Kreszentia]

Hallo,

RTL will Zuschauerquoten, sonst nichts. Die Sendungen sind gescriptet.
Kurz: bleib einfach nicht bei RTL hängen oder wenn, dann nimms mit Humor bzw. frage dich, warum die dort gezeigten Märchen Quoten bringen. Das sagt mehr über die pot. Zuschauer, als über die Dargestellten.

Gruß,
Paran

8 Like

Hallo,
dass es Menschen schlecht geht, ist eine Beschreibung des Problems. Bestenfalls wenns ueberhaupt so stimmt. Doch
Die Probleme sind nicht das Problem, die Loesungen sind das Problem.
Was
gab es in der Sendung denn an Loesungen fuer die gezeigten Leute? WIE ist es ihnen nach der Besserung gegangen und WIE haben sie ihre Situation verbessert.
Vermutlich wie bei ganz vielen Sendungen, wo die Sender auf Zuschauerschwund hinarbeiten, wird das Problem durchgekaut, sozusagen die Einleitung, und wenn das Hauptthema beginnen soll, die Methoden der Problemloesung erklaert mit ihren Vor-und Nachteilen, ihrem Wirkmechanismus, den beachtenswerten Knackpunkten, ist die Sendung zu Ende.
Gruss Helmut

Tach!

Die Leute, die da gezeigt werden, werden gecastet. Alles, bzw. das Meiste davon ist gestellt. Es wird festgelegt, wer wann was wozu zu sagen hat. Ist es in der Wohnung nicht schmutzig genug, wird es nachgeschlimmert. „Was, die Familie fährt einen Opel Astra. Das sieht nicht poplig genug aus. Wir beschaffen einen alten Ford Fiesta.“
Die "Doku-"Soaps der Unterhaltungssender sind sehr mit Vorsicht zu genießen.

Dass jemand nicht arbeiten will, finde ich durchaus schlimm.
Die sollen notfalls zwangsweise herangezogen werden.

1 Like

Ja, da hast du recht. Es wird doch Leute geben, die tatsächlich Drogen nehmen und laufend im Knast sind und die sehen das und denken, es sei normal…
Wir hatten auch mal so eine Wohnung im Mietshaus. Aber das ist ein anderes Thema.

Ja, da triffst du den Nagel. Es wurden keine Wege aus dem Problem gezeigt, keine Hilfe angeboten.

Denke, es gibt Leute (vielleicht nicht die Darsteller selbst) die so leben und für die so ein leben normal ist.
Das schockiert mich, das es Leuten so schlecht geht.

Ja, ich bin auch dafür, dass Menschen arbeiten müssen. Ich kann es auch verstehen, dass jemand keine Lust hat, Zeitungen/ Post auszutragen, weil man da einfach sehr schlecht verdient, wenn man bei einem Subunternehmen angestellt ist etc.
Was ich sagen will, ich würde auch nicht arbeiten, nur um einen Job zu haben, der dann noch unter dem Mindestlohn bezahlt wird. So jobs gibts nämlich auch heute noch.

1 Like

Hi!

Grundsätzlich funktioniert das so, daß sich durchaus echte Harz-IV-Empfämger beim Sender bewerben. Von denen werden die mit dem größten … Quotenpotenzial ausgewählt. Und dieses Quotenpotenzial wird dann durch passendes Scripting noch weiter gefördert. Das heißt, die Personen sind real, ihre Geschichten im Kern auch - allerdings werden die meist stark übertrieben dargestellt und mit zusätzlichen, hinzugedichteten Elementen garniert.

Am Ende drückt man denen noch schnell 300€ Gage in die Hand - für ne Woche vor der Kamera, und dafür, daß man sie vor der ganzen Nation blamiert hat - das Scripten macht es ja nur noch schlimmer. Und nach drei Jahren, wenn Gras über die Sache gewachsen ist, kommt auf RTL2 die Wiederholung.

Ich frage mich immer wieder, was die Leute bewegt, da mit zu machen. Das Geld? 300€ sind für die ja viel Geld. Ins Fernsehen zu kommen?
Vermutlich wissen und merken sie nicht, daß sie später in der Sendung deutlich überzeichnet dargestellt werden…

Übrigens, dieser Herr hier hat mal etwas näher beleuchtet, wie dieses Prinzip funktioniert, wenngleich für ein etwas anderes Format. Absolut sehenswert!

2 Like