Sat Anlage mit Quattro LNB ausrichten

Moin allerseits,
ich habe eine Satanlage mit Quattro LNB und Multischalter für 6 Teilnehmer im Haus. Vor ein paar Monaten gab es Probleme mit dem Empfang. Ich habe die Satschüssel ausgetauscht (90cm), die 4 Kabel von LNB zum Multischalter und die LNB. Der Empfang ist nach der Ausrichtung OK, phoenix HD ist aber auch bei gutem Wetter nicht ohen Aussetzer zu empfangen. Ausgerichtet wurde die Schüssel mit einem Satfinder auf Astra 19,2 E. Wahrscheinlich fehlt ein Quentchen in der Ausrichtung. Deshalb kuru hier gefragt. Gibt es Besonderheiten bei der Ausrichtung mit einer Quad LNB? Mit welchem Anschluss muss der (einfache) Satfinder verbunden werden - low, High, Horizontal, Vertikal? Oder gibt es andere Besonderheiten?

Ich habe die Daten für die Ausrichtung im Internet errechnet, dann habe ich die Elevation eingestellt und die Schüssel an der Markierung der alten Schüssel orientiert ausgerichtet, dann habe ich den Satfinder an einen beliebigen Anschluss der LNB verbunden und zunächst die Elevation und dann die Richtung ausgerichtet. So wird das Vorgehen auch in den Videos beschireben. Gibt es aber für Quattro LNBs besonderes zu beachten?

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, wie ich auch für Phoenix HD sicher den Empfang hinbekomme?
Viele Grüße und vielen Dank

Hallo,

gehe auf den low / horizontal Ausgang des LNB.
(Phoenix HD ist da zu finden)

Drehe dem Empfindlichkeitsregler des Sat-Finder so herunter, dass er etwa „halbe Stärke“ anzeigt.
Trete von hinten an die Schüssel heran und übe sanften Druck nach oben und unten aus, so dass die Schüssel sich minimal bewegt. Wird das Signal in einer Richtung besser? Dann muss die Schüssel in diese Richtung geneigt werden. Mache das so lange, bis bei Druck nach oben UND unten das Signal weniger wird. Eventuell musst du die Empfindlichkeit des Sat-Finders dabei nochmals herunterdrehen.

Du hast dann die optimale Höhe eingestellt.

Nun machst du das Ganze noch mit rechts-links Schwenken.

Wenn du das gemacht hast, prüfst du nochmal in alle vier Richtungen, ob das Signal (Pegel wieder auf „halb“ stellen) wirklich zu allen Seiten schwächer wird. Dann hast du die perfekte Ausrichtung.