Sauerkraut gegen Parasiten?

Hallo,
eine Arbeitskollegin (selber zwei Hunde) sagte kürzlich, dass sie ihrem Hund Sauerkraut gibt, wenn der mal in der Natur irgendwelche Stöckchen oder sonstiges zerkaut gegen Vorbeugung irgendwelcher mitgefressenen Parasiten/Würmern.
Da bin ich etwas skeptisch, ob das dem Hund gut tut oder eher schadet, da - beim Menschen zumindest - Sauerkraut ja durchaus abführend wirken kann.
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Im Netz lese ich zum Beispiel nur davon, dass man Sauerkraut dann verfüttern soll, wenn der Hund etwas "gefährliches" verschluckt hat. Also Plastik oder sowas, was ggf. Probleme machen kann, wenn es durch den Darm muß. Aber von einer "Heilwirkung" habe ich nichts gelesen.

Vielleicht ist ja jemand Schlau hier

Vielen Dank

Auch bei Menschen hilft Sauerkraut, wenn man irgendetwas verschluckt hat, das schnell wieder vom Darm hinausbefördert werden soll. Also hilft es vermutlich auch bei Hunden - aber nicht wegen der Parasiten, sondern deswegen, weil mit Hilfe des Sauerkrautes die Gefahr, daß Holzstückchen den Darm verletzen geringer ist.

LG Mannema

Sauerkraut entsteht mit Hilfe von Milchsäuregärung. Den entsprechenden Bakterien wird eine ausgleichende Wirkung auf die Darmflora nachgesagt.
Der Vitamingehalt des Kohls bleibt erhalten.
Die Sauerkrautfasern können kleine andere störenden Teilchen "umschlingen", durch die Säure zumindest aufweichen oder gar auflösen.
Mein Hund frisst nur kein Sauerkraut. Wenn Deiner es tut, würde ich es versuchen.
LG
Amokoma1

Wir haben da mehr Glück. Unser Hund frisst das Sauerkraut. Ich will nicht sagen "gerne", aber "Wenn es Herrchen hinstellt, wirds schon passen" smile
Hat auch dem Durchfall geholfen. Wobei wir mittlerweile vermuten, dass sie irgendwas im Futter nicht verträgt und versuchen nun mal einige Sachen auszuschließen. Wir vermuten, dass es Kartoffeln sind, die leider in fast jedem Hundefutter sind.. frowning