Schadenersatz bei Wasserschaden Mietwohnung

Hallo Ihr Lieben :blush:
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp f├╝r mich, denn ich bin leider ratlos.

Vor einigen Wochen gab es in unserem Mehrfamilienhaus einen Abwasserschaden. Abwasser kam irgendwie wieder hoch, sodass auch leider unser Kellerabteil nicht trocken blieb. Die meisten Sachen, die wir dort zwischengelagert hatten, sind leider nicht verschont geblieben. Sogut wie alles hat das Abwasser abbekommen und stinkt f├╝rchterlich. Den Schaden haben wir selbstverst├Ąndlich dem Vermieter gemeldet; leider r├╝hrt der sich ├╝berhaupt nicht. Er hat uns ├╝ber seinen Anwalt sogar mitteilen lassen, dass unser Keller ├╝berhaupt nicht betroffen w├Ąre (stimmt nat├╝rlich nicht). Was k├Ânnen wir tun, um den Schaden ersetzt zu bekommen?
Die betroffenen Sachen haben wir zum Gl├╝ck noch nicht entsorgt, sodass man ganz leicht beweisen kann, dass uns dieser Schaden tats├Ąchlich entstanden ist.

Zus├Ątzlich stinkt das ganze Objekt seit Wochen nach Abwasser, weil der Vermieter sich auch nicht darum k├╝mmert alle betroffen R├Ąume (darunter 2 Leerst├Ąnde) reinigen zu lassen.

Wir sind ├╝brigens auch nur noch bis Ende September hier, da wir vor einigen Monaten fristgerecht gek├╝ndigt haben.

Wisst ihr weiter?

Hi Maggielain,

das hilft Dir zwar nicht bei Deiner Frage weiter. Aber ist das hier vielleicht bei euch in der Gegend passiert? Dann w├╝sstest Du wenigstens den Grund, warum da pl├Âtzlich Abwasser hochkam ÔÇŽ

Sch├Âne Gr├╝├če
Stefaie

Nun das w├╝rde sich ja wohl leicht beweisen lassen

Den schaden deiner Hausradversicherung Melden. (Manche Elementrversicherungen haben da auch einen Passus und ├╝bernehmen den Hausrat )

Kompliziert ist es den Vermieter die Karte der Haftung zuzustecken, in der Regel f├Ąllt so ein Schaden unter allgemeines Lebensrisiko und man tr├Ągt ihn selber. Ausser der Wassereinbruch ist durch ein Mangel oder Mangelhafter vorsorge (z.b. Wartung R├╝ckstauklappe) entstanden, den der Vermieter auch kannte, dann macht er sich Schadensersatzpflichtig.

Der Vermieter mu├č in jedem Falle f├╝r die Wiederherstellung der Mietr├Ąume sorgen, d.h. Trockenlegung, Reinigung usw. F├╝r die besch├Ądigten Gegenst├Ąnde tr├Ągt er nur dann Verantwortung, wenn ihm ein Verschulden nachgewiesen werden kann.

Letzteres kann auch dann vorliegen, wenn die ├Ârtliche Abwassersatzung das Vorhandensein von R├╝ckstausicherungen vorschreibt und diese nicht vorhanden oder nicht hinreichend gewartet war.

Des weiteren kann man sich an seine Hausratversicherung wenden, wenn man eine um R├╝ckstausch├Ąden erweiterte Hausratversicherung abgeschlossen hat.

Wie das alles bei Dir aussieht, kann man mangels Informationen nicht beurteilen.

Gru├č
C.

1 Like